Mehrere Verkehrsunfälle durch umgestürzte Bäume auf der Bundesstraße 2


Treuchtlingen / Langenaltheim: Am Freitag, 13.01.2017, gegen 06.40 Uhr, wurde durch den starken Sturm auf der Bundesstraße 2, kurz nach der Abzweigung Langenaltheim (Gaugenthal), eine ca. 20 Meter hohe Fichte abgeknickt, die quer über die Bundesstraße fiel.


Eine 22-jährige Pkw-Fahrerin, die in Richtung Süden unterwegs war, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr in den Baum. Die junge Frau wurde leicht verletzt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 EURO. Auch eine 26 Jahre alte Fahrzeugführerin, die mit ihrem Pkw die B 2 in der Gegenrichtung befuhr, konnte nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls in die „gefallene Fichte“. Auch sie wurde leicht verletzt, der Schaden an ihrem Pkw beläuft sich auf ca. 10 000 EURO.


Ein dritter Pkw-Fahrer, der hinter der 26-jährigen Frau fuhr, konnte seinen Pkw soweit abbremsen, dass er nur leicht gegen den umgestürzten Baum schlitterte. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 EURO. Die Bundesstraße 2 war für ca. 30 Minuten komplett gesperrt. Um 08.15 Uhr waren die verunfallten Pkw geborgen und abgeschleppt, die umgestürzten Bäume wurden von den verständigten Feuerwehren entfernt.


Der zweite Baum, der in diesem Bereich durch den Sturm abgebrochen wurde, fiel auf den Koffer eines wartenden Lkw, an dem Sachschaden in Höhe mehrerer Hundert EURO entstand. Der Fahrer des Lkw, der in Richtung Donauwörth unterwegs war und an der o. g. Unfallstelle warten musste, blieb unverletzt.


Gegen 07.45 Uhr ging eine weitere Meldung über einen, über der Fahrbahn liegenden Baum, auf der Staatsstraße 2230 zwischen Solnhofen und Zimmern ein. Hier kam es zu keinem weiteren Schaden. Der umgestürzte Baum konnte von einer Streifenbesatzung von der Fahrbahn gezogen werden.

Kommentare 0