Täglicher Polizeibericht - alle drei Landkreise 09.04.2017

Gegen Leitplanke geprallt

Weißenburg - Auf der B13 Richtung Eichstätt, ca. 2 km nach Ortausgang Weißenburg, kam es am Samstagnachmittag zu einem Unfall, bei dem sich ein 32-jähriger Motorradfahrer einen Bruch des linken Wadenbeins und Prellungen zuzog. In einer langgezogenen Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen die rechte Leitplanke. Andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.200€.

Gegenseitige Körperverletzung

Weißenburg - In einer von Asylsuchenden bewohnten Unterkunft in der Niederhofener Straße ist es am frühen Sonntagmorgen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem irakischen und mehreren syrischen Staatsangehörigen gekommen. Streitgegenstand soll eine Ruhestörung gewesen sein.


Im Verlauf der körperlichen Auseinandersetzung flog eine 16-Jährige durch eine Glastüre und zog sich dabei leichte Schnittverletzungen zu. Die Ursache für Verletzungen bei einem weiteren Beteiligten muss noch geklärt werden. Zur Bewältigung des Einsatzes waren ein Rettungswagen und insgesamt drei Streifen aus Weißenburg und Gunzenhausen im Einsatz.

Hundebiss in Monheim

Am Samstag, gegen 14.30 Uhr, war ein 38jähriger Fußgänger auf einem Feldweg hinterhalb des Wohngebietes „Am Abtissenschlag“ bei Monheim unterwegs. Dort begegnete diesem ein offensichtlich herrenloser Hund ohne Halsband. Bei dem Versuch die etwas größere Dackelmischung zu streicheln, biss das Tier dem Mann in die Hand. Ein Hundebesitzer sei nicht vor Ort gewesen.

Der Mann musste sich seine Verletzungen an der Hand bei einem Arzt ambulant behandeln lassen. Hinweise bitte unter Tel. 0906/706670.

Wände beschmiert

In der Nacht von Freitag (07.04.17) auf Samstag (08.04.2017) wurden am Seminarweg in Eichstätt zwei Wände beschmiert. Der bislang unbekannte Täter sprühte in schwarzer Farbe Ziffern und Buchstaben an die Wände. Es entstand Sachschaden von rund 400 EUR. Hin-weise nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

18-Jähriger von zwei Männern verprügelt

EICHSTÄTT - Samstagnacht (08.04.2017) gegen 00:30 Uhr wurde ein 18-Jähriger auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg im Bereich der Haifischbar von zwei unbekannten männlichen Personen niedergeschlagen.


Der 18-Jährige befand sich nach bisherigen Erkenntnissen in Begleitung eines ebenfalls 18-jährigen Bekannten. Beide 18-Jährige wurden darauf aufmerksam, dass zwei weibliche Jugendliche bzw. junge Frauen von zwei Männern verbal belästigt werden. Als die beiden 18-Jährigen die beiden Männer daraufhin ansprachen, wurde einer der 18-Jährigen von beiden Männern mit Schlägen traktiert.


Erst als zwei Bekannte der Männer hinzukamen, ließen diese vom 18-Jährigen ab und entfernten sich in Richtung Bahnhof. Der 18-Jährige erlitt durch den Angriff leichte Verletzungen. Die beiden Angreifen sind vermutlich Anfang bis Mitte 20 und ca. 175 cm groß.


Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 08421/9770-0 mit der Polizeiinspektion Eichstätt in Verbindung zu setzen.

Wichtig wäre insbesondere auch, dass sich die beiden bislang unbekannten jungen Frauen bei der Polizei melden.

Zwei Unfälle mit Motorradfahrern im Bereich der Serpentinen

EICHSTÄTT - Samstagabend (08.04.2017) gegen 19:00 Uhr kam auf der B 13 im Bereich der Serpentinen ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mit seinem Motorrad alleinbeteiligt zu Sturz.


Er verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die gegenüberliegende Schutzplanke. Durch den heftigen Aufprall erlitt er erhebliche Verletzungen. Er wurde daher mit einem Rettungswagen in das Klinikum Ingolstadt gefahren. Sein beschädigtes Motorrad musste abgeschleppt werden.


EICHSTÄTT - Glimpflicher verlief ein weiterer Verkehrsunfall mit zwei Motorradfahrern, der sich bereits um ca. 14:45 Uhr im Bereich der Serpentinen der B 13 ereignete. Hierbei fuhr ein 21-jähriger aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen mit seinem Motorrad hinter einem 50-Jährigen Eichstätter her, der ebenfalls mit seinem Motorrad unterwegs war.


Beide fuhren in Richtung Weißenburg. Der 21-Jährige wollte im Verlauf der Fahrt sein Motorrad abbremsen, verlor beim Bremsmanöver jedoch die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr auf den vor ihm fahrenden 50-Jährigen auf. Dadurch stürzten beide Motorradfahrer und wurden gegen die Schutzplanke geschleudert.


Glücklicherweise blieben jedoch beide unverletzt. Die Motorräder waren allerdings nicht mehr fahrbereit. An beiden entstand ein Gesamtschaden von insgesamt ca. 4000 Euro. Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe wurde die Freiwillige Feuerwehr Eichstätt verständigt, die auch noch die Verkehrsregelung vornahm. Von der ebenfalls verständigen Straßenmeisterei wurde sogar eine spezielle Straßenreinigungsmaschine zur Reinigung der Fahrbahn eingesetzt.

Pkw verkratzt

EICHSTÄTT - Im Tatzeitraum von Freitagabend (07.04.17) auf Samstagfrüh (08.04.2017) wurde ein blauer VW Golf, der in der Clara-Staiger-Straße geparkt war, von einem bislang unbekannten Täter zerkratzt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.


Zeugen werden gebeten, sich unter 08421/9770-0 mit der Polizeiinspektion Eichstätt in Verbindung zu setzen.

Unfallverursacher flüchtet

EICHSTÄTT - Im Tatzeitraum von Freitagabend (07.04.2017) auf Samstagnachmittag (08.04.2017) wurde ein schwarzer VW Golf angefahren, der am rechten Fahrbahnrand der Gottesackergasse, kurz vor der Einmündung in die Friedhofgasse, geparkt war. Dieser wurde am linken Kotflügel und der linken Stoßstange im Bereich des Radlaufs beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich unter 08421/9770-0 mit der Polizeiinspektion Eichstätt in Verbindung zu setzen.

Quellen

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. Mariä Himmelfahrt

    Montag, 15. August 2022

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    15
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    41
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    65
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    63
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    61
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    82
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    80
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    78
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    78
    0
    0