Polizeimeldungen vom Dienstag 09.05.2017

Drei Männer in Mehrfamilienhaus - Zeugensuche

Pappenheim - Am Montag, 08.05.2017, gegen 16.30 Uhr, bemerkte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienwohnhauses in der Graf-Carl-Straße, dass sich drei Männer unberechtigt in einem Abstellraum des Hauses aufhielten, der in die Wohnung der Mitteilerin führt.


Als die drei die Frau bemerkten verließen sie das Haus und gingen in Richtung Deisinger Straße weg. Laut der Anruferin handelte es sich um drei Südländer, allerdings konnte sie keine weitergehende Beschreibung abgeben. Eine Fahndung in Pappenheim erbrachte keine neuen Erkenntnisse oder Fahndungsansätze. Hinweise zu den drei unbekannten Männern werden an die PI Treuchtlingen unter Telefon 09143/9644-0 erbeten.

Bei Arbeitsunfall Schnittwunde zugezogen

Treuchtlingen - Am Montag, 08.05.2017, gegen 13.10 Uhr, ereignete sich in einem Indust-riebetrieb ein Arbeitsunfall, bei dem sich ein 48-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Roth eine Schnittwunde zuzog und ärztlich versorgt werden musste.


Anschließend wurde der Geschädigte vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert. Der Mann war auf der Sattelplattform seiner Zugmaschine ausgerutscht und gestürzt. Ein Fremdverschulden konnte ausgeschlossen werden.

Betrugsanzeige erstattet

Treuchtlingen - Eine 22-jährige Frau erstattete Betrugsanzeige, da sie in einem Internet Verkaufsportal Ohrringe für über 100 EURO gekauft hatte, diese bezahlte, aber nicht geliefert bekam. Trotz mehrmaliger Versuche mit der Verkäuferin Kontakt aufzunehmen, konnte die Geschädigte diese nicht mehr erreichen und bekam auch ihr Geld nicht zurück. Gegen die Anbieterin wurde ein Strafverfahren wegen Warenbetruges eingeleitet.

In Straßengraben gelandet

HITZHOFEN - Gestern (08.05) gegen 07.30 Uhr fuhr ein 19-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem BMW auf der EI 18 von Hofstetten nach Pfünz. Im Verlauf der abschüssigen Strecke kam er aus Unachtsamkeit nach rechts ins Bankette. Beim Gegensteuern verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte nach rechts ca. 5 m tief in den Straßengraben.


Sowohl der Fahrer als auch sein 19-jähriger Beifahrer wurden beim Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in die Klinik Eichstätt eingeliefert. Am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, er musste durch den Abschleppdienst mit Kran geborgen werden. Da der BMW auch eine Ölspur verursachte, wurde diese durch die Straßenmeisterei Eichstätt beseitigt. Die FF Hofstetten übernahm während der gesamten Unfallaufnahme die Verkehrsregelung.


Zu tief ins Glas geschaut

BÖHMFELD - Gestern Abend (08.05) gegen 22.15 Uhr wurde in Böhmfeld der Fahrer eines VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei dem 61-jährigen Fahrzeuglenker aus dem Landkreis Eichstätt Alkoholgeruch festgestellt.


Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille. Daraufhin musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen, die in der Klinik Eichstätt durchgeführt wurde. Der Führerschein des 61-jährigen wurde sichergestellt, die Fahrzeugschlüssel wurden an seine nüchterne Ehefrau übergeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Klein-Lkw aufgebrochen

TITTING - Gestern Abend (08.05) gegen 17.00 Uhr stellte ein 44-jähriger Gartenbauer seinen Kleintransporter Pritschenwagen vor seinem Anwesen in Altdorf, Am Blaubrunnen, ab. Als er heute Morgen gegen 06.15 Uhr wieder ans Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass die vordere Segmentscheibe der Fahrerseitenscheibe aus der Gummidichtung herausgetrennt worden war.


Dadurch konnten die Täter die Fahrzeugtür öffnen und das Fahrzeug durchwühlen. Von der offenen Pritsche fehlt ein Makita Abbruchhammer, ein Wackerstampfer war neben dem Fahrzeug abgelegt. Wahrscheinlich wurden die Täter bei der Tatausübung gestört.


Ob auch aus dem Fahrzeug etwas entwendet wurde, kann erst nach erfolgter Spurensicherung, die von den Ermittlern der Polizeiinspektion Eichstätt durchgeführt wird, gesagt werden. Hinweise bzw. verdächtige Wahrnehmungen in dem Zeitraum werden erbeten an die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/97700.

Kommentare 0