Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 11.05.2017

Bienenkasten gestohlen - Zeugenaufruf

Polsingen - In der Zeit von 04.04.2017 bis 11.04.2017, wurde im Gemeindegebiet Polsin-gen, am südlichen Ortsrand (Am Jäger), ein Bienenkasten im Wert von ca. 250 EURO ent-wendet. Hinweise zu dem Diebstahl werden an die PI Treuchtlingen unter Telefon 09142/9644-0 erbeten.

Pkw geriet in Brand

Weißenburg - Am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, kam es in der Nürnberger Straße zum Motor-brand eines Pkw. Ursächlich dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der 32-jährige Fahrer schilderte, dass es kurz vor dem Brand zu einem plötzlichen Leistungsverlust und einer starken Rauchentwicklung bei seinem Auto kam.


Unmittelbar nachdem er sein Fahrzeug ausrollen ließ und am rechten Fahr-bahnrand angehalten hatte, stand der komplette Motorraum in Flammen. Obwohl die alarmierte Weißen-burger Feuerwehr den Brand schnell gelöscht hatte, kann von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen werden. Durch die Hitzeentwicklung wurde im Weiteren die Fahrbahndecke in Mitleidenschaft gezogen. Es ist von einem Gesamtschaden von über 6000 € auszugehen-

Verkehrsunfall mit Verletztem

Pfofeld - Am 10.05.2017 befuhr gegen 07.10 Uhr ein 19-Jähriger aus dem Raum Weißenburg mit seinem Pkw die St2222 von Pleinfeld in Richtung Gunzenhausen und wollte auf Höhe Sorghof nach rechts von der Staatsstraße abbiegen.


Hierbei hatte er die Geschwindigkeit falsch gewählt und von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde in ein Klinikum eingeliefert, erlitt aber vermutlich nur leichtere Verletzungen. Der Sachschaden wird auf etwa 5000.- Euro geschätzt.

Verkehrsunfall - Wemding

Zwei leicht verletzte Personen und sehr hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Wemding. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 13.00 Uhr in der Bahnhofstraße.


wei Pkw-Fahrer befuhren die Bahnhofstraße stadtauswärts und wollten nach links in die Gustav-Rau-Str. abbiegen. Wegen Gegenverkehrs mussten sie dabei anhalten. Ein 72jähriger Rentner befuhr die Bahnhofstraße in gleicher Richtung und realisierte die beiden wartenden Autos vor ihm anscheinend nicht. Offenbar ungebremst fuhr er einem 28jährigen Pkw-Fahrer auf und schob ihn auf dessen 26jährigen Vordermann.


Der betagte Unfallverursacher und der 26jährige Fahrer klagten nach dem Zusammenstoß über Schmerzen. Sie wurden mutmaßlich leichtverletzt mit dem Sanka in das Krankenhaus nach Nördlingen gebracht. Zwei Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 31.000 € geschätzt. Die FW Wemding war mit ca. 15 Mann an der Unfallstelle und beteiligte sich an der Absperrung.

Verkehrsunfall - Fünfstetten

Bereits kurz nach 10.00 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße DON 20 bei Fünfstetten ein Verkehrsunfall. Auch hier war die Unaufmerksamkeit eines 74jährigen Rentners aus Wemding Auslöser des Unfalls.


Eine 32jährige Pkw-Fahrerin war von Sulzdorf in Richtung Wemding unterwegs und wollte auf Höhe Fünfstetten nach links nach Mündling abbiegen. Wegen Gegenverkehrs musste sie anhalten. Im Rückspiegel erkannte sie, dass der nachfolgende Pkw anscheinend seine Geschwindigkeit nicht verringerte. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden gab die Fahrerin Gas und fuhr an den rechten Fahrbahnrand.


Der 74jährige hielt tatsächlich nicht an, sondern fuhr an dem Pkw vorbei. Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn und streifte den entgegenkommenden VW Bus mit einer 52jährigen Lenkerin am Steuer seitlich. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 € geschätzt.

Ausbruchsversuch an Klein-Lkw

TITTING - Erneut wurde in Titting ein Kleintransporter angegangen. Am Dienstagabend (09.05) gegen 18.30 Uhr stellte 47-jähriger den Firmenkleintransporter neben seinem Anwesen „Am Lechfeld“ ab. Als er am nächsten Morgen gegen 05.25 Uhr wieder ans Fahrzeug kam, stellte er fest, dass unbekannte Täter versuchten, die Hecktür des Kleintransporters aufzubrechen.


Zudem wurde versucht, über die Schiebetür an der rechten Fahrzeugseite ins Fahrzeug zu gelangen. Beide Male scheiterten die Täter jedoch, so dass sie nicht ins Fahrzeuginnere gelangten und etwas entwenden konnten. Es entstand jedoch ein Schaden von ca. 1500 Euro. Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/97700 entgegen.


Betrunken am Steuer

EICHSTÄTT - Gestern (10.05) gegen 11.00 Uhr wurde ein 54-jährige Opelfahrer aus dem Landkreis Eichstätt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei kam den Beamten schon eine deutliche Fahne entgegen. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,4 Promille. Daraufhin musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen, die in der Klinik Eichstätt durchgeführt wurde.


Der Führerschein des 54-jährigen wurde sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Pkw wurde verkehrssicher abgestellt. Die Fahrzeugschlüssel wurden auf der Polizeiinspektion Eichstätt hinterlegt, wo sie von einem Berechtigten abgeholt werden können. Den Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Einbruchsversuch in Supermarkt

EICHSTÄTT - Gestern (10.05) gegen 23.45 Uhr wurde versucht, in einen Supermarkt in der Industriestraße einzubrechen. Ein gerade im Objekt befindlicher Sicherheitsdienstmitarbeiter hörte während seines Kontrollgangs plötzlich Geräusche an der Warenannahmetür. Als er sich dorthin begab, sah er einen Täter, der sich gerade an der Tür zu schaffen machte.


Ein weiterer Täter, der vermutlich Schmiere stand, warnte daraufhin den ersten Täter und beide flüchteten über die Parkplätze und die Böschung in Richtung Industriestraße. Der Sicherheitsdienstmitarbeiter lief hinterher. Dabei konnte er noch zwei weitere Täter auf dem Parkplatz beobachten, die nun ebenfalls Fersengeld gaben. Alle 4 Täter stiegen in einen dunkelblauen VW Golf mit vermutlich deutscher Zulassung, fuhren ohne Licht weg und flüchteten auf der Pirkheimerstraße in nördliche Richtung.


Der Sicherheitsdienstmitarbeiter beschrieb die Täter allesamt mit ca. 20-30 Jahre alt, zwischen 175 und 185 cm groß und alle dunkel gekleidet. Eine Großfahndung der Polizei mit insgesamt 9 Fahrzeugen verlief ohne Erfolg. Hinweise bzw. Mitteilungen über verdächtige Wahrnehmungen zur Tatzeit, insbesondere zum dunkelblauen VW Golf neueren Baujahrs, erbittet die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/97700.

Kommentare 0