Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 15.09.2017

Kinder ungesichert befördert

Treuchtlingen - Ein Bußgeld und 1 Punkt handelte sich am Donnerstag, 14.09.2017, gegen 07.35 Uhr, eine Mutter ein, die zwei Kinder ohne jegliche Sicherung in ihrem Pkw mitfahren ließ.


Die 34-jährige Treuchtlingerin nahm in ihrem Pkw zwei Nachbarskinder mit zur Grundschule, die vollkommen ungesichert auf der Rückbank ihres Pkw saßen. Auf ihr leichtfertiges Verhalten angesprochen erklärte die Frau, dass sie der Meinung war, dass sich die Kinder selbst angeschnallt hätten.

Motorradfahrer schwer verletzt

Gunzenhausen - Am Donnerstag gegen 07.00 Uhr befuhr eine 23jährige mit ihrem Pkw die Bahnhofstraße stadteinwärts und wollte nach links in den Bahnhofplatz abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden 58jährigen Motorradfahrer, dieser prallte gegen die linke Fahrzeugseite und stürzte.


Der Zweiradfahrer wurde ins Krankenhaus Gunzenhausen verbracht und sofort operiert, es besteht aber offenbar keine Lebensgefahr. Die Autofahrerin erlitt einen Schock, sie gab an der Unfallstelle an das Motorrad übersehen zu haben.

Verkehrsunfall – Frontalzusammenstoß zweier LKW – LKW-Fahrer getötet

Burgheim, Lkrs. Neuburg-Schrobenhausen - Ein 26-jähriger Mann aus dem Lkrs. Regensburg befuhr mit einem LKW-Sattelzug die B 16 von Neuburg kommend in Richtung Donauwörth. Der Sattelauflieger war beladen mit Zuckerrüben für die Zuckerfabrik in Rain/Lech.


Auf Höhe des Gewerbegebietes Burgheim kam der beladene Sattelzug aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Sattelzug zusammen, der von einem 25-jährigen Mann aus dem Lkrs. Kelheim geführt wurde. Der entgegenkommende Sattelzug des Mannes aus Kelheim war eine Sattelzugmaschine mit einem unbelandenen Sattelanhänger, der von der Zuckerfabrik aus Rain kam. Beide LKW gehören einer landwirtschaftlichen Genossenschaft aus Regensburg.


Bei dem Unfall wurden beide Fahrer schwer verletzt. Der Mann aus dem Lkrs. Regensburg war in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste mit dem Rettungsspreizer von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Um 02:30 Uhr verstarb er dort an seinen schweren Verletzungen. Der LKW-Fahrer aus dem Lkrs. Kelheim wurde vom Rettungsdienst ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Bei ihm besteht keine Lebensgefahr.


Die Bundesstr. 16 blieb bis in die Vormittagsstunden wegen Umladetätigkeiten und Aufräumarbeiten komplett gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet. Gegen 10:00 Uhr konnte die Sperre aufgehoben werden.


An beiden LKW entstand Totatschaden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 160.000 Euro. Neben Polizei und Rettungsdienst waren die Feuerwehren aus Rain/Lech, Burgheim, Straß-Moos und das THW vor Ort.


Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

56-Jähriger liegt bewusstlos in Wohnung

EICHSTÄTT - In Eichstätt kam es Donnerstagvormittag (14.09.17) zu einem Rettungseinsatz, nachdem ein 56-jähriger Mann bewusstlos in seiner Wohnung lag.

Gegen 10.45 Uhr meldeten sich die Eltern des 56-Jährigen persönlich bei der Eichstätter Polizei, da sie sich Sorgen um ihren Sohn machten. An der Wohnung des 56-Jährigen stellten die Beamten fest, dass der Schlüssel von innen steckte. Da auf Klingen und Klopfen niemand reagierte, wurde die Freiwillige Feuerwehr Eichstätt zur Wohnungsöffnung hinzugezogen.


Der 56-Jährige wurde von den Helfern bewusstlos im Flur der Wohnung liegend angetroffen. Die Bergung des 56-Jährigen erfolgte über eine Drehleiter der Feuerwehr. Ein Rettungswagen brachte den Mann anschließend ins Klinikum Ingolstadt. Lebensgefahr besteht nicht. Fremdeinwirkung konnten die Beamten ausschließen. Die Bewusstlosigkeit des 56-Jährigen war auf seinen schlechten Gesundheitszustand zurückzuführen.

Gefährliches Überholmanöver - 47-jähriger Mann bei Unfall verletzt

NASSENFELS - Ein 47-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt wurde Donnerstagvormittag (14.09.17) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Buxheim und Wolkertshofen verletzt.


Gegen 11.20 Uhr war dort ein 51-jähriger Opelfahrer aus München in Richtung Wolkertshofen unterwegs und wollte in einer Rechtskurve einen Sattelzug überholen. Dabei übersah er den 47-jährigen Autofahrer, der in der Gegenrichtung unterwegs war.


Der 47-Jährige musste nach rechts ausweichen und kam dadurch von der Fahrbahn ab. Anschließend landete er in einer Hecke. Der Opelfahrer versuchte wieder hinter dem Sattelzug einzuscheren und streifte dabei das Heck des Lastwagens. Der 47-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Klinikum Ingolstadt gebracht.


Der 51-Jährige und der 30-jährige Fahrer des Sattelzugs blieben unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro.

Quellen

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  2. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. grüne Papiertonne und grüner 1,1m³ Papiercontainer

    Donnerstag, 18. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    16
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    43
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    66
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    65
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    63
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    83
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    82
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    79
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    80
    0
    0