Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 04.01.2018

Unrechtmäßig Geld abgehoben

Langenaltheim - Ein 73-jähriger Langenaltheimer erstattete Anzeige gegen seinen Mitbewohner. Er hat ihn im Verdacht unrechtmäßig Geld von seinem Bankkonto abgehoben zu haben. Da er ihn zurückliegend schon öfter darum bat, Geld abzuheben, hatte er ihm die PIN bekannt gegeben. Jetzt wurden 400 Euro abgehoben, welche nicht dem 73 zuzuordnen sind. Der Verdacht fiel schnell auf den Mitbewohner.

Verkehrsunfall an Heusteigenkreuzung

Treuchtlingen - Am Mittwochmorgen (09:25) ereignete sich an der Heusteigenkreuzung ein Auffahrunfall. Die beiden Fahrzeuge waren aus Richtung Treuchtlingen gekommen und wollten nach links in Richtung Donauwörth abbiegen. Der Fahrer des vorderen Pkw, ein 28-jähriger Gunzenhausener musste verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende 42-jährige Treuchtlingerin erkannte dies zu spät und fuhr auf. Es ent-stand Sachschaden i Höhe von ca. 1800 Euro.

Beleidigung gegen Polizei

Treuchtlingen - Eine Polizeistreife sprach bei einem 15-jährigen Treuchtlinger vor, da er im Auftrag der Staatsanwaltschaft als Zeuge vernommen werden sollte. Jetzt ist der 15-Jährige Beschuldigter. Er sagte: „Wenn die Arschlöcher vor der Tür stehen, muss ich gar nichts sagen“. Da diese Aussage nur zur Hälfte richtig ist, muss er sich nun wegen Beleidigung verantworten.

Rauchentwicklung in der Mogetissa-Therme

Weißenburg - Am Mittwoch gegen 16.41 Uhr schlug ein Brandmelder in der Mogetissa-Therme in Weißenburg an. Daraufhin rückte die FFW Weißenburg mit ca. 15 Einsatzkräften an. Bei der Absuche konnte festgestellt werden, dass in einem Kabelkasten des Technikbereiches im Keller der Therme Rauchentwicklung war. Offensichtlich gab es einen Schmorbrand, aufgrund eines technischen Defektes, in diesem Kasten.


Da eine Gesundheitsgefährdung der Badegäste nicht ausgeschlossen werden konnte entschlossen sich die Einsatzkräfte das Bad zur räumen. Die Räumung verlief ohne Zwischenfälle, die Badegäste konnten sich noch in Ruhe umziehen und das Bad dann verlassen es gab keine Verletzten. Es herrschte zur Tatzeit reger Badebetrieb. Die Schadenshöhe kann im Moment noch nicht beziffert werden.

Zwei Reifen am Pkw zerstochen

Weißenburg - Am Samstag, 30.12.17, i. d. Zeit von 17.00 - 21.00 Uhr, wurden an einem geparkten Pkw, Mitsubishi, zwei Reifen zerstochen. Der Pkw parkte zur Tatzeit vor seinem Anwesen in der Bgm-Fleischmann-Str. in Weißenburg. Der oder die Täter haben offensichtlich dann mit einem spitzen Gegenstand zwei Reifen an der Fahrerseite zerstochen, so dass ein Schaden von ca. 400 Euro entstand.


Die PI Weißenburg bittet um sachdienliche Hinweise die zur Aufklärung dieser Straftat beitragen können.

Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht

Harburg - Am 03.01.2018, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Mann mit seinem Pkw die Bundestraße 25 aus Harburg kommend in Richtung Nördlingen. An der Abzweigung nach Großsorheim ordnete er sich auf der Abbiegespur nach links ein und bog ab.

Dabei übersah er einen entgegen kommenden Pkw, der von einem 20-Jährigen gesteuert wurde. Dieser versuchte noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern.


Bei der Unfallaufnahme wurde beim Unfallverursacher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Aus diesem Grund erfolgten die Sicherstellung des Führerscheins sowie eine Blutentnahme.


Der 20-Jährige wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von ca. 5000 Euro.

Fahrzeug beschädigt - Zeugenaufruf

EICHSTÄTT - Im Zeitraum von der Silvesternacht bis Mittwochmorgen wurde in der Rechenaustraße ein Fahrzeug beschädigt. Ein 28jähriger Student parkte den schwarzen Mercedes-Bus seines Vaters für ein paar Tage am Straßenrand.


Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden bemerkte der Student, dass ein Seitenfenster auf der Beifahrerseite zerbrochen ist. Ob eine vorsätzliche Sachbeschädigung, ein Sturz gegen das Fahrzeug oder evtl. ein Böller den Schaden verursacht hat, lässt sich kaum feststellen.


Die Polizeiinspektion Eichstätt bitte um Zeugenhinweise, sollte jemand den Schadensfall beobachtet haben oder evtl. selbst verursacht haben.


Melden sie sich bei der Polizei unter 08421/9770-0.