Lkw kam von Fahrbahn ab und verursachte Verkehrsunfall

Polsingen - Am Mittwoch, 11.09.2019, gegen 13.45 Uhr, kam es in Ursheim zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw, bei dem der 61-jährige Fahrer schwer verletzt wurde, zudem wurde ein Pferd getötet, drei weitere verletzt, es entstand ein Sachschaden von ca. 180 000 EURO.


Der 61 Jahre alte Lkw-Fahrer kam mit einem, mit Schotter beladenen Sattelzug, auf der Kreis-straße WUG 30 von Oberappenberg kommend am Ortsbeginn Ursheim in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei kippte der Lkw nach rechts, prallte gegen einen Betonpfeiler der Stromleitung, der umgerissen wurde und schob nach ca. 100 Meter einen Pferdeunterstand, der an eine Scheune angebaut war, gegen die Scheunenmauer.


Dieser wurde hierbei komplett zerstört, ein untergestelltes Pferd wurde getötet, drei weitere verletzt. Die Scheune wurde ebenfalls noch erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Auswertung der Lenk- und Ruhezeiten, sowie die gefahrene Geschwindigkeit, gaben keinen Anlass zur Beanstandung.


Die Ermittlungen zur Unfallursache werden fortgeführt. Durch die abgeknickte Stromleitung war der Hahnenkamm teilweise ohne Strom. Die Mitarbeiter der N-Ergie waren vor Ort. Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Polsingen, Ursheim, Westheim und Wemding übernahmen vor Ort Verkehrsmaßnahmen und Aufräumarbeiten.



Jetzt keine LA-Aktuell News mehr verpassen , mit derWSC App für dein Handy. News Mitteilung in Echtzeit auf dein Handy. Für Android hier erhältlich -Für das IPhone HIER KLICKEN.