Der Bayerische Landtag gibt Grünes Licht für die Freiplatzregelung für Feuerwehrangehörige mit 40 Jahren aktivem Einsatzdienst

Der Bayerische Landtag hat mit dem Zweiten Nachtragshaushalt 2014, verabschiedet am 20. Mai 2014, nunmehr die erforderlichen Haushaltsmittel für die Gewährung der Freiplätze zur Verfügung gestellt. Die Verteilung der Gutscheine ist damit ab sofort möglich.


Der LFV Bayern hat sich für die Förderung des Ehrenamts bereits seit 2011 eingesetzt und das Ziel der Ehrenamtsförderung für Feuerwehrdienstleistende, die sich 40 Jahre für das Feuerwehrwesen eingesetzt haben, nie aus dem Auge verloren. "Wir freuen uns sehr, dass unsere Feuerwehrkameraden/innen für 40 Jahre aktiven Dienst in einer Freiwilligen Feuerwehr ein Dankeschön des Freistaates Bayern in Form eines einwöchigen Aufenthalts im Feuerwehrerholungsheim in Bayerisch Gmain erhalten. Dafür hat es sich gelohnt, gegenüber der Politik dieses Ziel beharrlich zu verfolgen und sich als Verband für die Interessen der Mitglieder einzusetzen.", so Alfons Weinzierl, Vorsitzender des LFV Bayern.


Vorsitzender Alfons Weinzierl (LFV Bayern) und Vorsitzender Heinrich Waldhutter (Verein Feuerwehrerholungsheim) danken Herrn Staatsminister Joachim Herrmann und Herrn Staatssekretär Gerhard Eck im Namen der Bayerischen Feuerwehren recht herzlich für die Umsetzung der Freiplatzregelung für 40 Jahre aktiven ehrenamtlichen Dienst in einer Freiwilligen Feuerwehr. Der Freistaat Bayern leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des sicherheitsrelevanten Ehrenamts FEUERWEHR.


Weitere Initiative des LFV Bayern


Hinter jeder starken Feuerwehrfrau und hinter jedem tatkräftigen Feuerwehrmann steht ein Partner oder Partnerin, der den Feuerwehrangehörigen in seinem Ehrenamt unterstützt und den Rücken frei hält. Auch die Lebens- und Ehepartner haben es verdient, dass man ihnen "Danke" dafür sagt. Zusammen mit den kommunalen Spitzenverbänden wollen wir erreichen, dass Gemeinden, Märkte, Städte und Landkreise den Platz für den Partner finanzieren.


Auf Initiative des LFV Bayern hat der bayerische Staatsminister Joachim Herrmann den Bayerischen Städtetag und Bayerischen Gemeindetag darum gebeten, die Kosten für die Begleitperson zu übernehmen. Um dieser Bitte Nachdruck zu verleihen, hat sich auch der Vorsitzende Alfons Weinzierl an die kommunalen Spitzenverbände gewandt und im Namen des LFV Bayern darum gebeten, dieses Anliegen mitzutragen und zu unterstützen.


Die kommunalen Spitzenverbände ihrerseits haben in einem Schreiben an die Bürgermeister/innen und Oberbürgermeister/innen dafür geworben, diesem Wunsch Rechnung zu tragen. Es ist aus ihrer Sicht gerechtfertigt, auch diesem Personenkreis die Möglichkeit zu geben, einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Bayerisch Gmain zu verbringen.

Kommentare 0

Feuerwehrfest 150 Jahre Langenaltheim

Anstehende Termine

  1. Valentinstag

    Dienstag, 14. Februar 2023

  2. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 15. Februar 2023

  3. Weiberfastnacht

    Donnerstag, 16. Februar 2023, 00:00-Freitag, 17. Februar 2023, 00:00

Instagram Medien

  • 17939982017468863.jpg

    #theaterschdodl #langenaltheim

    12
    0
    0
  • 17951960084385951.jpg

    Betrug bei Internet-Bestellung​ Nachdem eine Langenaltheimerin über das Internet Arzneimittel bestellt hatte, sollte sie einen deutlich höheren Betrag als bei der Bestellung angegeben bezahlen. Der Differenzbetrag wurde ihr durch den Anbieter erstattet. Wenige Tage später erhielt sie dann eine Mahnung einer Versandapotheke, bei der die Geschädigte keine Bestellung vorgenommen hat. Vermutlich wurden ihre Daten missbräuchlich für diese zweite nicht gelieferte Bestellung verwendet. Es wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Warenkreditcomputerbetrug ermittelt. Bislang entstand kein Vermögensschaden.

    23
    0
    0
  • 18226250560162739.jpg

    Fahrzeug verkratzt Langenaltheim - Im Zeitraum zwischen dem 08.01.2023 bis 12.01.2023 wurde in Langenaltheim in der Unteren Hauptstraße ein am Straßenrand ordnungsgemäß geparkter Pkw verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Treuchtlingen unter der Telefonnummer 09142/96440 entgegen.

    35
    0
    0
  • 17886935039769449.jpg

    Ohne Titel

    45
    0
    0
  • 17931329726558699.jpg

    Zigarettenautomat beschädigt Langenaltheim - In Langenaltheim kam es in der Nacht von Freitag, 09.12.2022, ca. 00:00 Uhr, bis Samstag, ca. 08:30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Zigarettenautomaten. Offenbar versuchte eine unbekannte Person den Automaten mit einem Winkelschleifer zu öffnen. Die Hauptverriegelung konnte zwar gelöst, jedoch der Automat nicht vollständig geöffnet werden. Zu einem Entwendungsschaden kam es nicht, jedoch wurde der Automat in Höhe von ca. 700 € beschädigt. Auf Grund der Tatausführung könnten Anwohner durch laute Geräusche darauf aufmerksam geworden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Treuchtlingen in Verbindung zu setzen.

    67
    0
    0
  • 17876973989787035.jpg

    Vorfahrt missachtet - 35000 Euro Schaden Langenaltheim - Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer vom Bergnerweg auf die Staatsstraße nach links einbiegen. Hierbei übersah er das auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße in Richtung Solnhofen fahrende Fahrzeug eines 58-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35000 Euro. Beide Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

    67
    0
    0
  • 17953334039118613.jpg

    Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten Am Freitag, 02.12.2022 wurde ein Mann im Gemeindewald Mörnsheim bei Fällarbeiten tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei durch den zuständigen Revierförster beauftragte selbständige Waldarbeiter führten gegen 14.50 Uhr Baumfällungen im Gemeindewald aus. Der 57-Jährige wurde während dieser Arbeit von einer umstürzenden Buche im Brustbereich getroffen. Sein Arbeitskollege, der das Geschehen beobachtet hatte, kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe und setzte umgehend den Notruf ab. Der Mann verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

    87
    0
    0
  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    80
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    86
    0
    0