Unfall mit zwei Verletzten und über 40.000 EUR Schaden

Monheim - Ein gerade 18-Jahre alt gewordener Schüler fuhr am 22.06.2020, um 13.52 Uhr, mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 2 von Monheim in Richtung Norden. Beim Linksabbiegen auf die Kreisstraße DON 2 in Richtung Rehau übersah der Fahranfänger den entgegenkommenden Pkw eines 51-jährigen Adelsdorfers, so dass es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.


Der Pkw des Schülers aus einer Juragemeinde erlitt Totalschaden in Höhe von 25.000 EUR, der Wagen des Unfallgegners ebenfalls Totalschaden in Höhe von 15.000 EUR. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.


Durch die Wucht des Aufpralls wurden drei neben der Fahrbahn befindliche Verkehrszeichen abgerissen, der Schaden hier beträgt ca. 500 EUR. Beide Beteiligte wurden mit leichteren Verletzungen per RTW in die Donau-Ries-Klinik eingeliefert. Die FFW Monheim war mit 20 Kräften vor Ort.


Der unfallverursachende Fahranfänger wurde von den aufnehmenden Beamten der PI Donauwörth unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Kommentare 0