160 Neuinfektionen binnen einer Woche

Leider steigen die Covid-19-Neuinfektionen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen weiter sehr stark an. Seit dem 03. Dezember 2020 verzeichnete das Gesundheitsamt 160 Neuinfektionen. Landrat Manuel Westphal appelliert weiter an die Bevölkerung sich an die bestehenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu halten.

Aufgrund der steigenden Zahlen sind leider auch mehr Schulen und Kindergärten im Landkreis von Quarantäneanordnungen betroffen:

  • eine fünfte Klasse der Grundschule in Ellingen
  • eine fünfte Klasse der Realschule in Weißenburg
  • eine achte und zwölfte Klasse (Q12a) des Gymnasiums in Weißenburg
  • die Q11 des Gymnasiums in Gunzenhausen
  • vier Klassen der Senefelder-Schule in Treuchtlingen
  • eine Klasse der Berufsschule in Weißenburg
  • eine dritte Klasse der Grundschule in Pappenheim
  • zwei fünfte Klassen der Realschule Hensoltshöhe in Gunzenhausen
  • die W13 der FOS/BOS in Weißenburg
  • zwei zehnte Klassen der Mittelschule in Weißenburg
  • eine Gruppe des Katholischen Kindergartens in Weißenburg
  • Kindertagesstätte St. Johannis in Muhr am See

Vergangene Woche wurde ein Infektionsgeschehen in der AWO Pflege- und Psychiatrieeinrichtung in Langenaltheim festgestellt. Leider sind dort mittlerweile 30 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet worden. Für das Heim gilt weiterhin ein Besuchsverbot und die betroffenen Personen wurden isoliert. Auch in weiteren Heimen im Landkreis treten bei Bewohnern vermehrt Corona-Infektionen auf.


Leider sind auch drei Personen in Verbindung mit einer Corona-Infektion in der vergangenen Woche verstorben, weshalb sich die Anzahl der Todesfälle auf 35 seit Beginn der Pandemie erhöht. Alle Verstorbenen gehörten Risikogruppen an.


Sollten die Infektionszahlen in den nächsten Tagen weiter ansteigen, ist das Überschreiten des Inzidenzwertes von 200 zu befürchten. Dies hätte weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens zur Folge. Das Gesundheitsamt appelliert deswegen eindringlich an die Bevölkerung, Kontakte möglichst einzuschränken und die geltenden Hygieneregeln zu jeder Zeit einzuhalten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung kann das Infektionsrisiko stark minimieren.


Mit Stand 10.12.2020 verzeichnet das RKI für den Landkreis 1.320 Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert liegt dabei bei 168,9

(Stand: 10.12.2020, 09.00 Uhr).

Kommentare 0