Verkehrszeichen gestohlen


Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet.

Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro.


Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. Barbaratag

    Sonntag, 4. Dezember 2022

  2. 2. Advent

    Sonntag, 4. Dezember 2022

  3. Nikolaus

    Dienstag, 6. Dezember 2022

Instagram Medien

  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    6
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    9
    0
    0
  • 17947465967504507.jpg

    Gefährdung im Straßenverkehr bei Überholvorgang Langenaltheim - Auf der Bundesstraße 2, zwischen den Abfahrten Langenaltheim und Rehlingen, kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, infolge eines gefährlichen Überholmanövers. Ein blauer VW Golf hatte in Fahrtrichtung Donauwörth mehrere Fahrzeuge über Sperrfläche und durchgezogene Linie überholt. Eine 31-jährige Frau aus dem Landkreis Roth-Hilpoltstein, die im Bereich einer Überholspur überholte, musste mit ihrem Pkw eine Vollbremsung einleiten, um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zu verhindern. Ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, der hinter der Frau in Richtung Weißenburg unterwegs war, konnte einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Donauwörth. Ein Strafverfahren wegen der Gefährdung im Straßenverkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Personen die das flüchtige Fahrzeug mit einer Zulassung aus dem Landkreis Neustadt-Aisch/Bad Windsheim gesehen oder den Fahrer beschreiben können, werden dringend gebeten sich bei der Polizei Treuchtlingen (Tel. 09142/96440) zu melden. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

    36
    0
    0
  • 17988462634615026.jpg

    Ohne Titel

    34
    0
    0
  • 18263869012100124.jpg

    Zwei Fahrradfahrer albern herum und stürzen Monheim OT Weilheim - Am 23.10.2022, um 13.45 Uhr, waren ein 23-jähriger Weißenburger und eine 21-jährige Langenaltheimerin mit ihrem Rennrad sowie E-Bike von Rothenberg nach Weilheim unterwegs. Hierbei machten beide Radler den späteren Angaben zufolge „Quatsch“ und alberten während der Fahrt herum, weshalb sie beide mit ihren Fahrzeugen ins Schwanken kamen. In der Folge verfingen sich bei voller Fahrt beide Lenker und das Duo stürzte zu Boden. Der Mann zog sich eine Rückenverletzung sowie Schürfwunden an beiden Armen zu. Die Frau erlitt unter anderem ein aufgeplatztes Knie. Beide wurden per Rettungswagen in die Donau-Ries- Klinik nach Donauwörth gebracht. Es entstand ein Eigenschaden von ca. 500 EUR. Fremdschaden entstand nicht. Beide Räder wurden durch einen Verwandten abgeholt.

    36
    0
    0
  • 17948054732114612.jpg

    Ohne Titel

    49
    0
    0
  • 18054508696318213.jpg

    #tvlangenaltheim

    81
    0
    0
  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    113
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    138
    0
    0