Polizeimeldungen vom 14.10.2014

Mehrere Einbrüche in Pappenheim und Solnhofen - Zeugen gesucht


(Pappenheim) In der Nacht vom 13. auf 14.10.2014 brachen Unbekannte in mehrere Geschäfte in Pappenheim (Lkrs. Weißenburg-Gunzenhausen) ein und entwendeten vornehmlich Bargeld. In drei Fällen blieb es beim Versuch. Die Polizei sucht Zeugen.


Der oder die unbekannten Einbrecher hebelten ein Fenster eines Friseurgeschäftes in der Graf-Carl-Straße auf und entwendeten Münzgeld aus einer Kassette. Bei einem nahe gelegenen Lebensmittelgeschäft brachen sie die Eingangstür auf und durchwühlten alle Schubläden. Ein paar Häuser weiter stiegen sie durch ein Fenster in eine Gaststätte ein, durchsuchten alles und flüchteten mit einer geringen Menge Bargeld und einem Mobiltelefon. Schließlich entdeckte eine Mitarbeiterin einer Apotheke in der Deisingerstraße am Morgen, dass ein Fenster sowie sämtliche Schränke und Schubläden offen standen. Hier fehlten einige hundert Euro Bargeld aus den Kassen.


Bei einem Haushaltswarengeschäft, ebenfalls in der Deisingerstraße, einer Apotheke am Marktplatz und einer freien Tankstelle in Göhren gelang es den Tätern nicht, ins Objekt zu kommen. Es wurden hier lediglich Türschlösser und Fensterrahmen beschädigt.


Insgesamt richteten die unbekannten Einbrecher Sachschaden von etwa 1500 Euro an und entkamen mit einer Beute von einigen hundert Euro.


Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet etwaige Zeugen, die in der vergangenen Nacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonst Hinweise zu den Einbrüchen geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

[trennlinie=#00bffF][/trennlinie]


Versuchter Einbruch


(Solnhofen) In der Nacht von Freitag auf Samstag (10./11.10) versuchte ein bislang Un-bekannter in eine Bäckerei in der Pappenheimer Straße einzubrechen. Zunächst ging der Täter die Eingangstüre an und versuchte diese aufzuhebeln, was nicht gelang. Auch ein Fenster im rückwärtigen Bereich wurde beschädigt, hielt aber dem Einbruchsversuch stand.


Bei einer Befragung stellte sich heraus, dass die Tatzeit am Samstag Morgen, ge-gen 04.00 Uhr, gewesen sein könnte, da ein Nachbar Geräusche hörte, diese aber nicht zuordnen konnte. Am Tatort konnte ein Einhandmesser sichergestellt werden, das offen-bar als Tatwerkzeug diente. Es entstand ein Sachschaden von ca. 100 EURO.


Wer kann Angaben zu dem Einbruchversuch machen ? Hinweise bitte an die PI Treuchtlingen un-ter Telefon 09142/9644-0.

[trennlinie=#00bffF][/trennlinie]


Mutmaßlicher Brandstifter ermittelt - Richter erlässt Haftbefehl


(WEISSENBURG) Wie mit Meldungen vom 02.01. und 21.01.2014 berichtet, hatte es in einer Lagerhalle und drei Wochen später in einem Kuhstall in Bergen (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) gebrannt. Jetzt wurde ein Tatverdächtiger ermittelt, gegen den heute Haftbefehl erlassen wurde.


Bei beiden Bränden entstand Sachschaden in jeweils sechsstelliger Höhe, Personen oder Tiere wurden nicht verletzt. Umfangreiche Ermittlungen der Brandfahnder der Ansbacher Kriminalpolizei führten jetzt auf die Spur eines 20-Jährigen, der im dringenden Verdacht steht, die Brände gelegt zu haben.


Der junge Mann wurde gestern (13.10.14) festgenommen und äußerte sich bei seiner Vernehmung zu den Taten. Zudem räumte er ein, bereits am 25.12.2013 in der Nähe einer Lagerhalle in Bergen zahlreiche Strohballen in Brand gesteckt zu haben. Außerdem habe er Anfang September 2014 in einer Scheune versucht, dort gelagertes Heu anzuzünden.


Der 20-Jährige wurde heute Vormittag einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.