Mehrere Unfälle aufgrund von Schneeglätte


Auf der Strecke zwischen Rothenstein und Bieswang kam ein 23jähriger Dollnsteiner aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal mit dem Gegenverkehr zusammen. Der Fahrer im Gegenverkehr - ein 40jähriger Treuchtlinger Ortsteilbewohner - erlitt hierbei Prellungen am linken Knie und der linken Hand. Es entstand enormer Sachschaden in Höhe von ca. 40.000.- Euro.


Bei 3 weiteren kleineren Unfällen in Zimmern, Solnhofen und Möhren rutschten die Pkw-Fahrer bei nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn in den Graben. Hierbei entstanden nur geringe Sachschäden. Das Abschleppunternehmen Hilpert aus Dettenheim war innerhalb von 3 Stunden im Dauereinsatz.

Kommentare 0