Täglicher Polizeibericht - Landkreis Donau - Ries 23.03.2017

Verkehrsunfall

Wemding - Am Donnerstag gegen 02.00 Uhr kam es in Wemding in der Gustav-Rau-Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei mutmaßlich leicht verletzten Personen. Ein 31jähriger Pkw-Fahrer wollte aus der Senefelder Straße heraus die vorfahrtsberechtigte Gustav-Rau-Straße überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden Lkw und fuhr ihm in die Seite. Dabei wurde der Pkw seitlich gedreht und beide Frontairbags aktiviert.


Der Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt, nahm aber vor Ort keine ärztliche Hilfe in Anspruch. Sein 35jähriger Beifahrer wurde mit dem Sanka in die Donau-Ries Klinik verbracht. Das Auto des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 14.000 €.

Verkehrsunfall

Donauwörth - Eine 19jährige Fahranfängerin verursachte am Mittwoch gegen 19.15 Uhr in der Dillinger Straße in Donauwörth einen Verkehrsunfall. Die junge Fahrerin wollte aus einem Grundstück in die Dillinger Straße einfahren und übersah dabei einen Richtung Bahnhofstraße fahrenden Pkw. Dessen 37jähriger Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht vermeiden und wurde vorne rechts angefahren. Sein Auto war danach nicht mehr fahrbereit. Die Beteiligten blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 3.500 € geschätzt.

Sachbeschädigung

Donauwörth - Im Laufe des Mittwochs, in der Zeit zwischen 07.15 und 18.20 Uhr wurde der Pkw eines 55jährigen Mannes beschädigt. Das Auto stand auf einem großen Parkplatz an der Industriestraße. Ein unbekannter Täter verkratzte mit einem spitzen Gegenstand beide Türen auf der Beifahrerseite des Autos. Der Geschädigte beziffert den Schaden auf ca. 3.000 €. Zu Motiv oder Tatverdächtigen gibt es bisher keine Anhaltspunkte.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Wemding - Die Anzahl der Fälle von Graffitischmierereien in Wemding hat sich am Donnerstag nochmals deutlich erhöht.


Es wurden vier weitere Tatorte lokalisiert, wo der oder die unbekannten Täter ihre farbigen Hinterlassenschaften angebracht haben. Als Tatzeit kommt wohl überwiegend das vergangene Wochenende in Frage.


Vornehmlich im Bereich des Rosengartens und des inneren Stadtgrabens wurden die sog. „tags“ gefunden. Der Schaden für die Stadt Wemding wird auf ca. 2.200 € geschätzt. Eine Sachbeschädigung am sog. Taubenbrunnen am Johannisgraben dürfte auf das Konto des gleichen Täters gehen. Dort wurde eine Taubenfigur abgeschlagen bzw. weggerissen.


Der hier entstandene Schaden wird auf ca. 150 € beziffert. Auch hier kann das vergangene Wochenende als Tatzeit eingegrenzt werden.

Kommentare 0