Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 31.10.2017

Körperverletzung

Zwei Wochen nach ihrer Trennung gerieten eine 18jährige Treuchtlingerin und ihr 19jähriger Treuchtlinger Ex-Freund auf der Halloweenparty vor der Stadthalle in Streit. Hierbei schlug der 19jährige der Frau mit der Hand in das Gesicht und packte sie am Arm.

Sachbeschädigung

An einem Wohnanwesen, in der Bürgermeister-Korn-Straße in Treuchtlingen, wurde im Zeitraum vom 27.10. - 30.10.2017 auf der Grundstücksrückseite die Spanndrähte eines Gartenzaunes durchgezwickt, sowie ein Zaunpfos-ten umgedrückt. Der Gesamtschaden beträgt ca. 300.- Euro. Hinweise bitte an die PI Treuchtlingen (09142/9644-0).

Parkrempler

Auf dem Parkplatz der Firma Lidl streifte ein Solnhofener Verkehrsteilnehmer beim Einparken mit seinem Fahrzeug einen anderen Pkw. Gesamtschaden ca. 1000.- Euro.

Schild gestreift

Beim Abbiegen von der Elkan-Naumburg-Straße in die Dürerstraße streifte ein 21jähriger Iraker, nachdem er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war, ein dort stehendes Firmenschild. Ebenso wurden einige Betonrabatten beschädigt. Gesamtschaden ca. 800.- Euro.

Leistungsbetrug

Nachdem eine 23jährige Treuchtlingerin im Internet bei einem 49jährigen Ingolstädter zwei sogenannte Floating Gut-scheine bestellt hatte, musste sie feststellen dass diese nicht einlösbar sind. Eine Rückgabe scheiterte, da der Ver-sender nicht erreichbar ist. Vermögensschaden 84.- Euro

Mülleimer gesprengt

Weißenburg- Am Montagabend, gg. 19:00 Uhr zündete ein bislang unbekannter Täter, zwischen Turnhal-le und Gymnasium mehrere Böller. Vermutlich verwendete der Täter hierzu auch ein Rohr mit ange-flanschtem Schlauch, da Teile hiervon in der Umgebung aufgefunden wurden. Die Herkunft des Rohres ist derzeit unbekannt.

Im Bereich des Gymnasiums wurden 3 beschädigte Mülleimer vorgefunden, die vermutlich durch das Zünden von Böllern beschädigt wurden. Der entstandene Schaden beträgt ca. 300 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Weißenburg, unter Tel: 09141/8687-14, in Verbindung zu setzen.

Kennzeichendiebstahl - Donauwörth

Von einem auf dem Schwabenhallenparkplatz an der Neuen Obermayerstraße abgestellten Pferdeanhänger wurde das amtliche Kennzeichen abgeschraubt und entwendet. Der Anhänger stand vom 23.10.2017, 16:00 Uhr bis 28.10.2017, 15:30 Uhr unbewegt auf dem Parkplatz.


Zeugen, die in diesem Zeitraum Beobachtungen gemacht haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Donauwörth unter Tel. 0906/706670 in Verbindung zu setzen.

Körperverletzung - Bahnhof Donauwörth - Zeugen gesucht

Eine 18-jährige Donauwörtherin kam am 31.10.2017 gegen 00:40 Uhr am Bahnhofsvorplatz mit einem etwa 45-jährigen Mann ins Gespräch. Als sich zwischen den beiden im weiteren Verlauf ein verbaler Streit entwickelte, entfernte sich die 18-jährige von dem Mann und informierte telefonisch ihre 19-jährige Freundin.


Als diese kurze Zeit später am Bahnhof eintraf, kamen die beiden Frauen in der Bahnhofshalle erneut ungewollt mit dem Mann in Kontakt. Als dieser die Frauen sah, stieß er die 18-jährige zu Boden und verpasste der Freundin einen Faustschlag auf die Unterlippe. Beide mussten infolge dessen ambulant im Krankenhaus Donauwörth behandelt werden.

Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem bislang unbekannten Mann blieb ohne Erfolg.


Der etwa 45-jährige Täter soll ca. 175 cm groß sein. Außerdem wird er als kräftig, dick und ungepflegt beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine hellblaue Jeans und eine alte grüne Jacke.


Zeugen, welche die Körperverletzung in der Bahnhofshalle oder auch das Streitgespräch zwischen der jungen Frau und dem Mann am Bahnhofsvorplatz mitbekommen haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Donauwörth unter Tel. 0906/706670 in Verbindung setzen.

Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Fußgängern

Wellheim – Eine 84-jährige Pkw-Fahrerin aus dem westlichen Landkreis Eichstätt war am Sonntag (29.10.17) gegen 09.45 Uhr in Konstein am Kirchplatz auf der Suche nach einer Parkmöglichkeit. Als sie an einem Parkplatz vorbeifuhr und bremsen wollte, kam sie versehentlich auf die Kupplung.


Dabei rollte der Pkw auf der abschüssigen Straße in eine am Fahrbahnrand stehende Fußgängergruppe und zuletzt noch gegen einen geparkten Pkw. Drei Fußgänger aus dem Landkreis Eichstätt zogen sich leichte Verletzungen zu, die vorerst jedoch nicht ärztlich behandelt werden mussten. Des Weiteren ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 1800 Euro entstanden.