Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 29.12.2017

Ausweis abgelaufen

Treuchtlingen - Gegen einen 22 Jahre alten Treuchtlinger wurde ein Bußgeldverfahren nach dem Personalausweisgesetz eingeleitet, da sein Ausweis im August 2017 abgelaufen war. Bekannt wurde der Sachverhalt anlässlich eines Ermittlungsverfahrens, in dem der 22-jährige vernommen werden sollte und seinen Personalausweis vorlegte.

Unfallflucht?

Gunzenhausen - Am Vormittag des 28.12.17 parkte eine 66jährige ihren Pkw in der Spitalstraße am rechten Fahrbahnrand ein. Beim Einparkmanöver vernahm sie ein Geräusch, sie war eventuell mit ihrem rechten Außenspiegel am linken Außenspiegel eines anderen dort geparkten Pkw hängen geblieben. Da sie weder an ihrem Pkw noch an dem anderen einen Schaden feststellen konnte, erledigte sie ihre Besorgungen.


Als die Frau wenig später wieder zu ihrem Pkw zurückkam, stellte sie nun einen Schaden an dem linken Außenspiegel ihres Fahrzeugs fest. Das zuvor dort geparkte Fahrzeug war mittlerweile nicht mehr vor Ort. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Gunzenhausen unter der Tel. Nr. 09831/67880 in Verbindung zu setzen.

Pkw ausgebrannt

Meinheim - Auf der Fahrt von Gunzenhausen in Richtung Treuchtlingen brach im Motorraum eines 14 Jahre alten Geländewagens plötzlich ein Brand aus. Der Fahrer lenkte seinen Pkw noch in eine Feldzufahrt und verständigte die Feuerwehr. Bis zu deren Eintreffen stand aber bereits die gesamte Front des Fahrzeugs in Flammen. An dem Auto entstand durch das Feuer wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Ursache des Feuers war vermutlich ein Kurzschluss im Motorraum.

Treppensturz

Am Donnerstagnachmittag vermutete ein 56jähriger Gunzenhäuser seine Freundin bei einem in der Nähe wohnenden, acht Jahre älteren Bekannten. Er schlug lautstark gegen die Wohnungstür des vermeintlichen Rivalen und wollte beide zur Rede stellen.


Der Ältere öffnete die Tür und schubste den Störenfried zurück. Dieser stürzte daraufhin, entweder wegen des Stoßes oder aufgrund seines vorausgegangenen Alkoholkonsums, eine Treppe hinunter und verletzte sich dabei zum Glück aber nur leicht.

Da keine unbeteiligten Zeugen des Vorfalls vorhanden sind, wird der genaue Tathergang nur schwer zu ermitteln sein.

Unfallflucht

Gunzenhausen - Am Donnerstag wurde in der Zeit von 17.45 - 18.15 Uhr ein weißer Polo angefahren. Dieser war vor dem Anwesen Hospet 1 ordnungsgemäß abgestellt gewesen. Der vordere linke Kotflügel des geschädigten Pkw wurde eingedrückt, die Schadenshöhe liegt bei ca. 1.000 Euro. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Gunzenhausen.

Wechselbetrug

Gunzenhausen - Am Donnerstag gegen 16.30 Uhr betraten zwei Männer eine Lotto-Annahmestelle und kauften etwas für einen geringen Betrag. Einer der beiden, er war ca. 60 Jahre alt, 160 cm groß und untersetzt, wollte zunächst mit einem 100 Euro-Schein bezahlen, welcher aber vom Geldprüfgerät nicht akzeptiert worden war. Nun übergab der andere Mann, dieser war etwa 25 Jahre alt und ca. 175 cm groß, einen Hunderter.


Nach dem Bezahlvorgang wollten die beiden Täter noch einen 50 Euro-Schein gewechselt haben und anschließend baten sie noch darum mehrere kleine Scheine wieder in einen 100 Euro-Schein gewechselt zu bekommen.


Nachdem beide das Geschäft verlassen hatte, wurde ein Fehlbetrag in Höhe von 40 Euro festgestellt. Beide Täter hatten dunkle kurze Haare und ein osteuropäisches Aussehen. Am Freitag meldete sich ein weiterer Geschädigter, dieser muss allerdings noch zum genauen Tathergang befragt werden. Von der Täterbeschreibung her dürfte es sich aber um die gleichen Personen gehandelt haben.

Betrug

Gunzenhausen - Ein 32jähriger beantragte bei der Arbeitsagentur Arbeitslosengeld. Er verschwieg dabei, dass er derzeit arbeitsunfähig ist und zusätzlich Krankengeld bezieht. Die strittige Summe beläuft sich auf etwa 3500.- Euro. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahrraddiebstahl

Gunzenhausen - Bereits in der Nacht vom 23. auf den 24.12.17 wurde ein in der Waldstraße abgestelltes Fahrrad entwendet. Es handelte sich um ein schwarzes Mountainbike der Marke Bulls mit blauer Schrift. Das Rad hatte eine 21-Gang Kettenschaltung, es war eine Federgabel und ein Gepäckträger montiert. Wer kann Angaben zum Verbleib des Rades machen?

Verkehrsunfall / Kaisheim

Eine 33jährige Busfahrerin war am Donnerstagvormittag nicht vorsichtig genug unterwegs und verursachte in Kaisheim einen Verkehrsunfall. Die Fahrerin steuerte gegen 09.30 Uhr ihren leeren Linienbus in Kaisheim vom Kreisverkehr Kaisheim Nord kommend in Richtung Ortsmitte. Noch im Bereich des Gewerbegebietes kam Gegenverkehr und die Busfahrerin wich deswegen in einer Linkskurve nach rechts aus.


Auf dem schneebedeckten Fahrbahnrand brach das Heck des Busses dann unvermittelt aus. Dabei beschädigte die Unfallverursacherin einen Leitpfosten und entwurzelte einen Alleebaum. Es wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 3.000 € geschätzt.

Verkehrsunfall / Donauwörth

Gegen 09.45 Uhr schätzte eine 50jährige Pkw-Fahrerin die Fahrbahnverhältnisse auf der B 25 bei Binsberg falsch ein und verursachte deshalb einen Verkehrsunfall. Die Frau kam von Harburg her und scherte zu Beginn des zweispurigen Ausbaus der Bundesstraße bei Binsberg auf die linke Spur aus.


Wegen Schneematsches war die Griffigkeit auf der linken Spur geringer als rechts. In der Folge der erhöhten Geschwindigkeit links geriet das Auto der Unfallverursacherin in Schlingern. Sie konnte es nicht mehr abfangen und trotz aller technischen Assistenten in dem hochwertigen Auto prallte es schließlich zunächst links vorne, dann links hinten in die Mittelleitplanke. Ohne weiteren Konflikt konnte die Fahrerin schließlich auf Höhe der Ausfahrt Binsberg anhalten. Sie blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 11.500 € geschätzt.

Diebstahl in Seniorenheim / Donauwörth

Den ersten Weihnachtsfeiertag, 25.12., nutzte ein unbekannter Täter für einen Diebstahl im Altenheim in der Spitalgasse. Der unbekannte Mann betrat gegen 13.15 Uhr die Einrichtung und ging offenbar mehrere Zimmer ab.


Als er nach ca. 30 Minuten mehreren Bewohnern auffiel und angesprochen wurde, rannte er Richtung Ausgang und verschwand. Danach wurde festgestellt, dass einer 84jährigen Bewohnerin aus dem Zimmer Schmuck im Wert von ca. 300 € fehlte. Der mutmaßliche Täter war ca. 40 Jahre alt, etwas 175 cm groß. Er trug eine blaue Jeans, eine dunkle Winterjacke, die er offen hatte und eine dunklen Schal sowie braune Halbschuhe. Bei der Flucht hielt er eine helle Plastiktüte in der Hand. Die Polizei bitte um Hinweise.

Unfall bei Schneeglätte

HITZHOFEN - Ein 56-jähriger Ingolstädter fuhr am Donnerstag (17.25 Uhr) mit seinem Pkw auf der Staatsstraße von Gungolding kommend in Richtung Hofstetten. Aufgrund der Schneeglätte kam er in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer und sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Vorfahrt missachtet - Eine Person leichtverletzt

EICHSTÄTT - Ein 53-jähriger Eichstätter fuhr am Donnerstag (18.30 Uhr) mit seinem Auto in der Sollnau und bog nach links in die Industriestraße ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 47-jährigen Eichstätters der von rechts kam und in Richtung Pirkheimerstraße fuhr.


Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des vorfahrtsberechtigten in einen am Straßenrand parkenden Anhänger geschoben. Der 47-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Pkw und dem Anhänger entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 3200 Euro. Der Pkw des vorfahrtsberechtigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kellerbrand

MORSBACH - Am Donnerstagabend wurde die Polizei zu einem Kellerbrand in Morsbach gerufen. Wie sich herausstellte, führte der Hausbesitzer Arbeiten im Keller durch. Hierzu stellte er einen Halogenstrahler auf einen Stoß mit Brennholz. Durch die starke Hitzeabstrahlung des Strahlers entwickelte sich ein Schwelbrand. Der Brand wurde aufgrund eines Stromausfalls im Haus festgestellt.


Zu dieser Zeit war der Keller bereits stark verrußt. Die alarmierten Feuerwehren aus Titting, Greding und Morsbach konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen. Es entstand ein Brandschaden von etwa 5000 Euro. Verletzt wurde niemand.