Straßenverkehrsgefährdung mit Alkohol

Treuchtlingen - Am Freitagnachmittag befuhr ein 53jähriger Langenaltheimer mit seinem Pkw die B 2 in Richtung Nürnberg. An der sog. „Heusteigenkreuzung“ bei Dietfurt bog der 53jährige auf regennasser Fahrbahn nach links Richtung Treuchtlingen ab.


Hierbei gab er jedoch zu viel Gas, wodurch ihm der Pkw ausbrach und er über die Verkehrsinsel in einen an der Ampel stehenden Pkw prallte. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der Unfallverursacher Richtung Treuchtlingen weiter. Ein 35jähriger Treuchtlinger, welcher den Unfall beobachtete, fuhr sofort hinter dem Verursacher her und konnte ihn an der Tankstelle Linss stellen.


Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem 53jährigen Langenaltheimer deutlicher Alkoholgeruch festgestellt, weshalb ein Alkotest durchgeführt wurde. Dieser ergab den erstaunlichen Wert von 2,4 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro.