Wildwest auf der Bundesstraße 2

Unfallflucht nach gefährlichem Überholvorgang

Donauwörth - Erneut ist es im Bereich der Polizeiinspektion Donauwörth zu einem massiv verkehrswidrigen Überholvorgang mit anschließendem Verkehrsunfall gekommen. Zudem entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich seiner Folgen zu vergewissern. Heute Morgen um 06.00 Uhr befuhr ein weißer BMW X1 von der B2 kommend die B16 (Südspange) in Richtung Airbus.


Ein Überholen war aufgrund schlechter Sicht durch Nebel und starkem Begegnungsverkehr in der morgendlichen „Rush Hour“ nicht möglich. Dessen ungeachtet scherte der Fahrer des BMW, um schneller voranzukommen, aus und überholte trotz herannahendem Gegenverkehr einen vor ihm fahrenden LKW. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte einen Frontalzusammenstoß nur dadurch vermeiden, dass sie geistesgegenwärtig das Lenkrad nach rechts riss und ihren Audi in die Leitplanke setzte.


Das Fahrzeug der 27-jährigen Donauwörtherin wurde dadurch massiv beschädigt. Zudem wurden drei Leitplankenfelder verbogen und durch die Wuchts des Aufpralls zwei Verankerungen herausgerissen. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 10.000 EUR. Der Unfallverursacher entfernte sich nach Unfall mit hoher Geschwindigkeit, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.


Das Tatfahrzeug konnte erst durch die Feststellungen eines beherzten Zeugen, der sich an die „Versen“ des Verursachers heftete und die Polizei informierte, ermittelt werden. Den Fahrer erwartet jetzt ein Verfahren, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Das Fahrzeug der Geschädigten musste abgeschleppt werden. Sie selbst blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Unfallflucht während Unfallaufahme

Donauwörth - Noch während der polizeilichen Unfallaufnahme nach dem Überholunfall im Bereich der Südspange in Donauwörth kam es heute um 06.10 Uhr zu einer erneuten Unfallflucht am selben Ort. Da der beschädigte Pkw der 27-jährigen Unfallgeschädigten die Fahrbahn verringerte, kam es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen Pkw der Marke VW fuhr, um nicht warten zu müssen, trotz Gegenverkehr am Unfallwagen vorbei und touchierte dabei die linke Seite eines entgegenkommenden Opel Karl.


Es entstand ein Sachschaden im geschätzt unteren vierstelligen Bereich. Obwohl der linke Außenspiegel seines Pkw abgerissen wurde und an der Unfallörtlichkeit zurückblieb, beschleunigte der Verursacher und setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Polizeilicherseits wurde ein Verfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906-70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen.

Update:

Aufgrund der Hinweise des Zeugen konnten Beamte der Polizeiinspektion Donauwörth - nachdem ja bereits das benutzte Fahrzeug bekannt war - nun auch noch den Fahrer des unfallverursachenden BMW ermitteln. Dieser räumte, an dessen Arbeitsstelle in Donauwörth angetroffen, den Sachverhalt vollumfänglich ein.


Es handelt sich um einen 24-jährigen mit portugiesischer Staatsangehörigkeit und Wohnsitz im Raum Augsburg. Dieser hatte zum Unfallzeitpunkt noch vier Mitfahrer - allesamt ebenfalls aus dem Augsburger Bereich - mit im Fahrzeug. Verletzt wurde von den genannten niemand.

Nachtrag zur gemeldeten Unfallflucht vom 11.10.2019, 06.10 Uhr

Mit dem persönlichen Erscheinen des Unfallflüchtigen aus dem Folgeunfall an der Donauwörther Südspange (wie gemeldet) konnte nun auch das zweite „Unerlaubte Entfernen vom Unfallort“ des Freitags geklärt werden. Der 19-jährige Fahrer eines schwarzen VW Golf kam noch am Nachmittag des 11.10.2019 zur Polizeiinspektion in Donauwörth und räumte seine Beteiligung am Unfall ein. Der Mann ist im Bereich Amerdingen wohnhaft. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen der Unfallflucht.



Jetzt keine LA-Aktuell News mehr verpassen , mit derWSC App für dein Handy. News Mitteilung in Echtzeit auf dein Handy. Für Android hier erhältlich -Für das IPhone HIER KLICKEN.

Quellen

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. Mariä Himmelfahrt

    Montag, 15. August 2022

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    12
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    39
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    63
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    61
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    60
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    79
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    78
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    77
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    75
    0
    0