Wildwest auf der Bundesstraße 2

Unfallflucht nach gefährlichem Überholvorgang

Donauwörth - Erneut ist es im Bereich der Polizeiinspektion Donauwörth zu einem massiv verkehrswidrigen Überholvorgang mit anschließendem Verkehrsunfall gekommen. Zudem entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich seiner Folgen zu vergewissern. Heute Morgen um 06.00 Uhr befuhr ein weißer BMW X1 von der B2 kommend die B16 (Südspange) in Richtung Airbus.


Ein Überholen war aufgrund schlechter Sicht durch Nebel und starkem Begegnungsverkehr in der morgendlichen „Rush Hour“ nicht möglich. Dessen ungeachtet scherte der Fahrer des BMW, um schneller voranzukommen, aus und überholte trotz herannahendem Gegenverkehr einen vor ihm fahrenden LKW. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte einen Frontalzusammenstoß nur dadurch vermeiden, dass sie geistesgegenwärtig das Lenkrad nach rechts riss und ihren Audi in die Leitplanke setzte.


Das Fahrzeug der 27-jährigen Donauwörtherin wurde dadurch massiv beschädigt. Zudem wurden drei Leitplankenfelder verbogen und durch die Wuchts des Aufpralls zwei Verankerungen herausgerissen. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 10.000 EUR. Der Unfallverursacher entfernte sich nach Unfall mit hoher Geschwindigkeit, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.


Das Tatfahrzeug konnte erst durch die Feststellungen eines beherzten Zeugen, der sich an die „Versen“ des Verursachers heftete und die Polizei informierte, ermittelt werden. Den Fahrer erwartet jetzt ein Verfahren, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Das Fahrzeug der Geschädigten musste abgeschleppt werden. Sie selbst blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Unfallflucht während Unfallaufahme

Donauwörth - Noch während der polizeilichen Unfallaufnahme nach dem Überholunfall im Bereich der Südspange in Donauwörth kam es heute um 06.10 Uhr zu einer erneuten Unfallflucht am selben Ort. Da der beschädigte Pkw der 27-jährigen Unfallgeschädigten die Fahrbahn verringerte, kam es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Der bislang unbekannte Fahrer eines schwarzen Pkw der Marke VW fuhr, um nicht warten zu müssen, trotz Gegenverkehr am Unfallwagen vorbei und touchierte dabei die linke Seite eines entgegenkommenden Opel Karl.


Es entstand ein Sachschaden im geschätzt unteren vierstelligen Bereich. Obwohl der linke Außenspiegel seines Pkw abgerissen wurde und an der Unfallörtlichkeit zurückblieb, beschleunigte der Verursacher und setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Polizeilicherseits wurde ein Verfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0906-70 66 70 mit der Polizeiinspektion Donauwörth in Verbindung zu setzen.

Update:

Aufgrund der Hinweise des Zeugen konnten Beamte der Polizeiinspektion Donauwörth - nachdem ja bereits das benutzte Fahrzeug bekannt war - nun auch noch den Fahrer des unfallverursachenden BMW ermitteln. Dieser räumte, an dessen Arbeitsstelle in Donauwörth angetroffen, den Sachverhalt vollumfänglich ein.


Es handelt sich um einen 24-jährigen mit portugiesischer Staatsangehörigkeit und Wohnsitz im Raum Augsburg. Dieser hatte zum Unfallzeitpunkt noch vier Mitfahrer - allesamt ebenfalls aus dem Augsburger Bereich - mit im Fahrzeug. Verletzt wurde von den genannten niemand.

Nachtrag zur gemeldeten Unfallflucht vom 11.10.2019, 06.10 Uhr

Mit dem persönlichen Erscheinen des Unfallflüchtigen aus dem Folgeunfall an der Donauwörther Südspange (wie gemeldet) konnte nun auch das zweite „Unerlaubte Entfernen vom Unfallort“ des Freitags geklärt werden. Der 19-jährige Fahrer eines schwarzen VW Golf kam noch am Nachmittag des 11.10.2019 zur Polizeiinspektion in Donauwörth und räumte seine Beteiligung am Unfall ein. Der Mann ist im Bereich Amerdingen wohnhaft. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen der Unfallflucht.



Jetzt keine LA-Aktuell News mehr verpassen , mit derWSC App für dein Handy. News Mitteilung in Echtzeit auf dein Handy. Für Android hier erhältlich -Für das IPhone HIER KLICKEN.

Kommentare 0

Feuerwehrfest 150 Jahre Langenaltheim

Anstehende Termine

  1. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 1. Februar 2023

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 8. Februar 2023

  3. Valentinstag

    Dienstag, 14. Februar 2023

Instagram Medien

  • 17951960084385951.jpg

    Betrug bei Internet-Bestellung​ Nachdem eine Langenaltheimerin über das Internet Arzneimittel bestellt hatte, sollte sie einen deutlich höheren Betrag als bei der Bestellung angegeben bezahlen. Der Differenzbetrag wurde ihr durch den Anbieter erstattet. Wenige Tage später erhielt sie dann eine Mahnung einer Versandapotheke, bei der die Geschädigte keine Bestellung vorgenommen hat. Vermutlich wurden ihre Daten missbräuchlich für diese zweite nicht gelieferte Bestellung verwendet. Es wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Warenkreditcomputerbetrug ermittelt. Bislang entstand kein Vermögensschaden.

    14
    0
    0
  • 18226250560162739.jpg

    Fahrzeug verkratzt Langenaltheim - Im Zeitraum zwischen dem 08.01.2023 bis 12.01.2023 wurde in Langenaltheim in der Unteren Hauptstraße ein am Straßenrand ordnungsgemäß geparkter Pkw verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Treuchtlingen unter der Telefonnummer 09142/96440 entgegen.

    27
    0
    0
  • 17886935039769449.jpg

    Ohne Titel

    35
    0
    0
  • 17931329726558699.jpg

    Zigarettenautomat beschädigt Langenaltheim - In Langenaltheim kam es in der Nacht von Freitag, 09.12.2022, ca. 00:00 Uhr, bis Samstag, ca. 08:30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Zigarettenautomaten. Offenbar versuchte eine unbekannte Person den Automaten mit einem Winkelschleifer zu öffnen. Die Hauptverriegelung konnte zwar gelöst, jedoch der Automat nicht vollständig geöffnet werden. Zu einem Entwendungsschaden kam es nicht, jedoch wurde der Automat in Höhe von ca. 700 € beschädigt. Auf Grund der Tatausführung könnten Anwohner durch laute Geräusche darauf aufmerksam geworden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Treuchtlingen in Verbindung zu setzen.

    55
    0
    0
  • 17876973989787035.jpg

    Vorfahrt missachtet - 35000 Euro Schaden Langenaltheim - Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer vom Bergnerweg auf die Staatsstraße nach links einbiegen. Hierbei übersah er das auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße in Richtung Solnhofen fahrende Fahrzeug eines 58-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35000 Euro. Beide Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

    56
    0
    0
  • 17953334039118613.jpg

    Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten Am Freitag, 02.12.2022 wurde ein Mann im Gemeindewald Mörnsheim bei Fällarbeiten tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei durch den zuständigen Revierförster beauftragte selbständige Waldarbeiter führten gegen 14.50 Uhr Baumfällungen im Gemeindewald aus. Der 57-Jährige wurde während dieser Arbeit von einer umstürzenden Buche im Brustbereich getroffen. Sein Arbeitskollege, der das Geschehen beobachtet hatte, kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe und setzte umgehend den Notruf ab. Der Mann verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

    77
    0
    0
  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    69
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    74
    0
    0
  • 17947465967504507.jpg

    Gefährdung im Straßenverkehr bei Überholvorgang Langenaltheim - Auf der Bundesstraße 2, zwischen den Abfahrten Langenaltheim und Rehlingen, kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, infolge eines gefährlichen Überholmanövers. Ein blauer VW Golf hatte in Fahrtrichtung Donauwörth mehrere Fahrzeuge über Sperrfläche und durchgezogene Linie überholt. Eine 31-jährige Frau aus dem Landkreis Roth-Hilpoltstein, die im Bereich einer Überholspur überholte, musste mit ihrem Pkw eine Vollbremsung einleiten, um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zu verhindern. Ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, der hinter der Frau in Richtung Weißenburg unterwegs war, konnte einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Donauwörth. Ein Strafverfahren wegen der Gefährdung im Straßenverkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Personen die das flüchtige Fahrzeug mit einer Zulassung aus dem Landkreis Neustadt-Aisch/Bad Windsheim gesehen oder den Fahrer beschreiben können, werden dringend gebeten sich bei der Polizei Treuchtlingen (Tel. 09142/96440) zu melden. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

    98
    0
    0