Polizeimeldungen vom Wochenende - 24 - 25.01.2015

Fahrzeugbrand


Weißenburg - Am Samstagmorgen parkte ein 70-jähriger Weißenburger seinen Pkw in der Doppelgarage seines Anwesens im Römerbrunnenweg. Passanten stellten wenig später eine starke Rauchentwicklung aus dem Fenster der Garage fest und alarmierten die Feuerwehr Weißenburg. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ursache dürfte nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt am Pkw sein. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30000 Euro, verletzt wurde niemand.

Beim Abbiegen Radfahrer übersehen


Weißenburg - Am Freitagnachmittag befuhr eine 24-jährige Weißenburgerin mit ihrem Pkw die Friedrich-Ebert-Staße und wollte nach links in die Untere Stadtmühlgasse einbiegen. Dabei übersah sie einen 37-jährigen Weißenburger, der mit seinem Fahrrad in entgegengesetzter Richtung fuhr. Bei dem Zusam-menstoß entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro, der Radfahrer wurde nicht verletzt.


Überwachungskamera entwendet


Weißenburg, Oberhochstatt - Bislang unbekannte Täter entwendete am frühen Freitagmorgen eine silberne Videokamera, die an einer Biogasanlage bei Oberhochstatt angebracht war. Die Kamera des 49-jährigen Landwirts hat einen Wert von ca. 180 EUR. Nach ersten Ermittlungen befanden sich zur Tatzeit zwei männliche Personen im Bereich des Anwesens. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Weißenburg unter der Tel. 09141/8687-14 entgegen.


[trennlinie=#ff8c00,3][/trennlinie]


Trunkenheitsfahrt / Wemding


Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Wemding am 23.01.2015 gegen ca. 19.45 Uhr, wurden bei einem 21-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt.
Aufgrund mangelnder Kooperation des jungen Mannes wurde ein Ermittlungsrichter über den Sachverhalt unterrichtet. Dieser ordnete eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheins des jungen Fahrers an.
Zudem erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr infolge von berauschenden Mitteln.

Verkehrsunfallflucht / Donauwörth


Am 22.01.2015 in der Zeit von ca. 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr wurde im Stadthof in Donauwörth ein dort geparkter, grauer VW Polo angefahren. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten bzw. Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Donauwörth unter 0906/706670 zu melden.

Brand in Kinderzimmer / Monheim


Im Monheimer Stadtteil Weilheim kam es am 23.01.2015 gegen ca. 19.00 Uhr zu einem Brand im Kinderzimmer eines Einfamilienhauses. Die Mutter hatte Rauch aus dem Kinderzimmer bemerkt. Durch den Vater konnte der entstehende Brand gerade noch mittels Wassereimer eigenhändig gelöscht werden.
Wie sich herausstellte führte offensichtlich ein Kurzschluss in einem Radio zum Brandausbruch. In dem Kinderzimmer entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
Glücklicherweise wurde durch den Brand bzw. die Rauchentwicklung niemand verletzt.


Zwei Glätteunfälle - Dienstbereich PI Donauwörth


Zwei Unfälle aufgrund von Schneeglätte ereigneten sich im Dienstbereich der PI Donauwörth in der Nacht von Samstag auf Sonntag.
In Monheim fuhr ein 21jähriger gegen 03.40 Uhr die Jahnstraße in Richtung Donauwörth und kam in einer leichten Kurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Dabei prallte er gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Durch den Zusammenstoß entstand ein Schaden von über 7000 Euro.
Fast zur gleichen Zeit fuhr ein 39jähriger in Asbach-Bäumenheim ebenfalls für die Witterungsverhältnisse zu schnell und kam ins Schleudern. Er prallte so stark gegen den Randstein, dass an seinem Fahrzeug die Vorderachse herausgerissen wurde.
Glücklicherweise kamen bei keinem der beiden Unfälle Personen zu Schaden.


Fahren unter Drogeneinwirkung - Donauwörth


Am Samstag, den 24.01.2015 gegen 20.25 Uhr wurde ein 37jähriger Mann in Donauwörth einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der näheren Überprüfung ergab sich der Verdacht, dass sich der Mann unter Drogeneinwirkung ans Steuer seines Pkw gesetzt hatte. Er musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen.


[trennlinie=#ff8c00,3][/trennlinie]


Kastenwagen angefahren und geflüchtet


Am Freitag, 23.01.15, in der Zeit von 17.10 Uhr bis 18.30 Uhr, wurde durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer ein geparktes Fahrzeug angefahren. Der weiße Ford Transit war im Schaumbergweg in Eichstätt am rechten Fahrbahnrand abgestellt.


Nach bisherigen Ermittlungsstand fuhr der Unfallverursacher bergabwärts und streifte hierbei den linken Außenspiegel des geparkten Transporters.
Der Gesamtschaden beträgt 50 Euro.
Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Eichstätt unter 08421/9770-0 entgegen