Polizeimeldungen vom 26.01.2015

Reh springt gegen Pkw

(Treuchtlingen) Am Samstag, 24.01.2015, gegen 22.35 Uhr, befuhr ein 19 Jahre alter Pkw-Fahrer aus dem Bereich Gunzenhausen die Staatsstraße 2216 von Auernheim in Richtung Treuchtlingen. Kurz vor dem Heunischhof sprang ein Reh hinten links gegen den Pkw, der daraufhin nach links von der Fahrbahn abkam und ca. 100 Meter im Straßengraben entlang rutschte. Der Fahrzeugführer wurde nicht verletzt, am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 3000 EURO.


Uneinsichtiger Ruhestörer


(Treuchtlingen) Mit einer Anzeige wegen unzulässigem Lärm muss ein 40 Jahre alter Mann aus Treuchtlingen rechnen, der am Samstag Abend in einem Mehrfamilienhaus trotz Ermahnung und Belehrung weiterhin überlaut Musik hörte. Nach einer Beschwerde aus der Nachbarschaft sprach eine Streifenbesatzung mit dem Ruhestörer und forderte ihn auf, die Musik leiser zu stellen. Nachdem die Kollegen wieder gefahren waren, drehte der 40-jährige die Musik noch lauter als vorher auf. Gegen den uneinsichtigen Ruhestörer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Gegen Werbetafel getreten


(Treuchtlingen) Gegen einen 19 Jahre alten Weißenburger wurde ein Strafverfahren we-gen Sachbeschädigung eingeleitet, da er in der Bahnhofstraße gegen ein Werbeschild der Stadt trat. Wie hoch der Sachschaden an der Werbetafel ist, muss erst noch abgeklärt werden.


Beim Abbiegen Metallpfosten gerammt


(Treuchtlingen) Am Freitag, 23.01.2015, gegen 14.25 Uhr, ereignete sich an der Kreuzung Bürgermeister-Döbler-Allee / Elkan-Naumburg-Straße ein Verkehrsunfall mit ca. 3000 EURO Schaden, verletzt wurde niemand. Eine Pkw-Fahrerin wollte von der Bürgermeister-Döbler-Allee nach rechts in die Elkan-Naumburg-Straße abbiegen und blieb hierbei an einem Metallpfosten hängen. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden, der Metallpfosten wurde nur minimal beschädigt.



Versuchter Trickdiebstahl am Montag, 26.01.2015, gegen 11.00 Uhr, in Donauwörth


Am heutigen Montag, gg. 11.00 Uhr, sprachen zwei rumänische Bettlerinnen (28 und 32 Jahre alt) in der Reichsstraße in Donauwörth aktiv Passanten an, um von diesen Geld zu erhalten. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete hierbei, wie eine der Damen ein Ehepaar (Alter: schätzungsweise 70 Jahre) anhielt und der Mann offensichtlich seine Geldbörse zog, um der Frau ein Almosen zu geben. Die Bettlerin nutzte daraufhin die Gelegenheit, legte ein Heft über die Börse und griff mit der anderen Hand unterhalb des Heftes in Richtung des Portemonnaies. Als sie jedoch bemerkte, dass sie von dem Zeugen beobachtet wurde, brach sie ihr Vorhaben ab. Beide Frauen liefen im Anschluss vom Tatort weg und wurden hierbei vom Zeugen verfolgt.


Die Polizei konnte sie schließlich hinter einem Gebüsch in der Schustergasse antreffen und vorläufig festnehmen.


Derzeit „laufen“ bei der Polizei die Ermittlungen im Hinblick auf die geschilderte Straftat.


Wichtig in diesem Zusammenhang wäre die Identität des Ehepaares, das die Bettlerin im Bereich der Reichsstraße angesprochen hat, sowie natürlich weitere Zeugen des Vorfalles.


Körperverletzung in der Disco Prisma in Asbach-Bäumenheim


Am Sonntagmorgen, 25.01.2015, wurde die Polizeiinspektion Donauwörth von der Donau-Ries-Klinik verständigt, dass sich dort ein Patient aufhält, der offensichtlich in der Disco Prima zusammengeschlagen wurde. Eine BRK-Besatzung hatte ihn dort gegen 05.00 h schwer verletzt abgeholt. Nachdem der 25-jährige, der aus dem Raum Ingolstadt stammt, derart stark alkoholisiert war, dass er zunächst keine sachdienlichen Angaben machen konnte, sucht die Polizei Zeugen des Vorfalles.

Unfallflucht bei Wolferstadt/Waldstetten


Der 34-jährige Anzeigenerstatter fuhr am Sonntag, 25.01.2015, gegen 18.05 h, mit seinem Pkw VW Sharan, silberfarben, auf der Verbindungsstraße Wemding – Monheim, bzw. Otting in Richtung des Wolferstädter Ortsteiles Waldstetten. Ca. 200 m vor Waldstetten, in einer Linkskurve, kam ihm der bislang unbekannte Unfallbeteiligte entgegen. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten war ein Ausweichen nur bedingt möglich, so dass es im Kurvenverlauf zu einer Streifkollision kam. Der Unfallbeteiligte hielt nach dem Anstoß kurz an, setzte jedoch seine Fahrt kurz daraufhin unvermindert fort.
Am Pkw Sharan entstand ein Sachschaden von rund 500 €.


Die Polizei bittet Zeugen des Verkehrsunfalles sich zu melden.



Vandalen in der Innenstadt unterwegs

EICHSTÄTT. Bislang unbekannte Vandalen waren Sonntag Nacht (25.01.15) in der Innenstadt unterwegs.


In der Rot-Kreuz-Gasse wurden an zwei Autos die Außenspiegel beschädigt. Nach ersten Ermittlungen wurden die Schäden durch Fußtritte verursacht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 600 Euro.


Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.



Autofahrer unter Alkoholeinfluss


EICHSTÄTT. Unter Alkoholeinfluss wurde Sonntag Früh (25.01.15) eine 22-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Donau-Ries in der Weißenburger Straße aus dem Verkehr gezogen.


Kurz vor 10 Uhr wurde die 22-Jährige im Rahmen einer Verkehrskontrolle gestoppt. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab knapp 0,9 Promille. Daraufhin wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die junge Frau erwarten nun zwei Punkte in Flensburg, 500 Euro Geldbuße und ein Monat Fahrverbot.

Kommentare 0

Feuerwehrfest 150 Jahre Langenaltheim

Anstehende Termine

  1. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 1. Februar 2023

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 8. Februar 2023

  3. Valentinstag

    Dienstag, 14. Februar 2023

Instagram Medien

  • 17951960084385951.jpg

    Betrug bei Internet-Bestellung​ Nachdem eine Langenaltheimerin über das Internet Arzneimittel bestellt hatte, sollte sie einen deutlich höheren Betrag als bei der Bestellung angegeben bezahlen. Der Differenzbetrag wurde ihr durch den Anbieter erstattet. Wenige Tage später erhielt sie dann eine Mahnung einer Versandapotheke, bei der die Geschädigte keine Bestellung vorgenommen hat. Vermutlich wurden ihre Daten missbräuchlich für diese zweite nicht gelieferte Bestellung verwendet. Es wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Warenkreditcomputerbetrug ermittelt. Bislang entstand kein Vermögensschaden.

    9
    0
    0
  • 18226250560162739.jpg

    Fahrzeug verkratzt Langenaltheim - Im Zeitraum zwischen dem 08.01.2023 bis 12.01.2023 wurde in Langenaltheim in der Unteren Hauptstraße ein am Straßenrand ordnungsgemäß geparkter Pkw verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Treuchtlingen unter der Telefonnummer 09142/96440 entgegen.

    22
    0
    0
  • 17886935039769449.jpg

    Ohne Titel

    31
    0
    0
  • 17931329726558699.jpg

    Zigarettenautomat beschädigt Langenaltheim - In Langenaltheim kam es in der Nacht von Freitag, 09.12.2022, ca. 00:00 Uhr, bis Samstag, ca. 08:30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Zigarettenautomaten. Offenbar versuchte eine unbekannte Person den Automaten mit einem Winkelschleifer zu öffnen. Die Hauptverriegelung konnte zwar gelöst, jedoch der Automat nicht vollständig geöffnet werden. Zu einem Entwendungsschaden kam es nicht, jedoch wurde der Automat in Höhe von ca. 700 € beschädigt. Auf Grund der Tatausführung könnten Anwohner durch laute Geräusche darauf aufmerksam geworden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Treuchtlingen in Verbindung zu setzen.

    51
    0
    0
  • 17876973989787035.jpg

    Vorfahrt missachtet - 35000 Euro Schaden Langenaltheim - Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer vom Bergnerweg auf die Staatsstraße nach links einbiegen. Hierbei übersah er das auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße in Richtung Solnhofen fahrende Fahrzeug eines 58-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35000 Euro. Beide Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

    51
    0
    0
  • 17953334039118613.jpg

    Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten Am Freitag, 02.12.2022 wurde ein Mann im Gemeindewald Mörnsheim bei Fällarbeiten tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei durch den zuständigen Revierförster beauftragte selbständige Waldarbeiter führten gegen 14.50 Uhr Baumfällungen im Gemeindewald aus. Der 57-Jährige wurde während dieser Arbeit von einer umstürzenden Buche im Brustbereich getroffen. Sein Arbeitskollege, der das Geschehen beobachtet hatte, kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe und setzte umgehend den Notruf ab. Der Mann verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

    72
    0
    0
  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    64
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    71
    0
    0
  • 17947465967504507.jpg

    Gefährdung im Straßenverkehr bei Überholvorgang Langenaltheim - Auf der Bundesstraße 2, zwischen den Abfahrten Langenaltheim und Rehlingen, kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, infolge eines gefährlichen Überholmanövers. Ein blauer VW Golf hatte in Fahrtrichtung Donauwörth mehrere Fahrzeuge über Sperrfläche und durchgezogene Linie überholt. Eine 31-jährige Frau aus dem Landkreis Roth-Hilpoltstein, die im Bereich einer Überholspur überholte, musste mit ihrem Pkw eine Vollbremsung einleiten, um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zu verhindern. Ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, der hinter der Frau in Richtung Weißenburg unterwegs war, konnte einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Donauwörth. Ein Strafverfahren wegen der Gefährdung im Straßenverkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Personen die das flüchtige Fahrzeug mit einer Zulassung aus dem Landkreis Neustadt-Aisch/Bad Windsheim gesehen oder den Fahrer beschreiben können, werden dringend gebeten sich bei der Polizei Treuchtlingen (Tel. 09142/96440) zu melden. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

    94
    0
    0