Polizeimeldungen vom 09.02.2015

Bundesstraße 16 nach schwerem Verkehrsunfall länger gesperrt / Donauwörth


Am 09.02.2015, gegen 11.25 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 16 im Bereich der Ortsumfahrung Donauwörth, Höhe des Stadtteils Riedlingen, ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die Bundesstraße war wegen Bergungsarbeiten ca. 3 Stunden gesperrt.


[xattach=327,right]© Bild Feuerwehr Donauwörth[/xattach]Ein Sattelzug, der normalerweise Schwefelsäure befördert, war mit nicht gefülltem Tank aus Richtung Tapfheim kommend auf der Bundesstraße unterwegs. Ein entgegenkommender Kleinlaster kam nach einer Überführung im Kurvenbereich aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem Sattelzug zusammen.


Der 59-jährige Fahrer des Klein-Lkw musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Der Fahrer des Sattelzuges (50) erlitt leichte Verletzungen.


Der Gesamtschaden wird auf ca. 60 000 Euro geschätzt.


Diebstahl von amtlichen Kennzeichen - Donauwörth


Im Zeitraum Donnerstag, 05.02. bis Sonntag, 08.02.2015, 22.00 h, wurden an einem am Parkplatz beim Bahnhof in Donauwörth abgestellten Opel Corsa beide amtliche Kennzeichen entwendet.
Die PI Donauwörth bittet Zeugen des Vorfalles, sich bei der Dienststelle zu melden.


Fahrt unter Drogeneinfluss - Asbach-Bäumenheim


Am Sonntag, 08.02.2015, gegen 21.00 h, hielten Beamte der PI Donauwörth im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Asbach-Bäumenheim einen 20-jährigen Pkw-Fahrer an. Aufgrund drogentypischer Ausfallerscheinungen stellte sich der Verdacht einer Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss dar. Ein Schnelltest bestätigte die Annahme, worauf bei der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt wurde.
Der Mann muss mit einem Bußgeldverfahren rechnen.


Trunkenheitsfahrt - Wolferstadt


Am Sonntag, 08.02.2015, gegen 12.30 h, wurde in Wolferstadt ein Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Der Test mit dem Handalcomaten verlief positiv. Bei der PI Donauwörth wurde eine Blutprobe veranlaßt.
Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.


[trennlinie=#ff8c00,3][/trennlinie]


Gegen geparkten Pkw gestoßen und sich nicht um Schaden gekümmert


(Treuchtlingen) Ein 23 Jahre alter Pkw-Fahrer stieß beim Rangieren gegen einen abgestellten Pkw und beschädigte die hintere Stoßstange und die linke Seite des Fahrzeugs. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den entstandenen Schaden und fuhr weiter. Aufgrund aufgefundener Fahrzeugteile konnte das Verursacherfahrzeug und der 23-jährige Fahrer ermittelt werden. Laut Kostenvoranschlag entstand an dem angefahrenen Pkw ein Schaden von ca. 1000 EURO. Gegen den jungen Mann wurde ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.


Kleinunfall am Thermalbadparkplatz


(Treuchtlingen) Am Sonntag, 08.02.2015, gegen 14.00 Uhr, ereignete sich am Parkplatz in der Kästleinsmühlenstraße ein Verkehrsunfall mit ca. 1100 EURO Sachschaden. Eine Pkw-Fahrerin streifte beim Einparken einen abgestellten Pkw.


Missbrauch von Notrufen


(Treuchtlingen) Gegen einen Patienten des Gesundheitszentrums Treuchtlingen wird wegen Missbrauch von Notrufen ermittelt, da er im Verdacht steht, einen Brandmelder aktiviert zu haben, in dem er die Scheibe einschlug und den Knopf drückte, ohne dass eine Gefahr bestand. Die Hintergründe für das Verhalten des Mannes müssen noch geklärt werden.


[trennlinie=#ff8c00,3][/trennlinie]


Beifahrerspiegel von Pkw abgebrochen


EICHSTÄTT. Am Samstag, 07.02.2015, gegen 22.00 Uhr, wurde von einem geparkten schwarzen Audi A5 der Beifahreraußenspiegel abgebrochen. Der Pkw stand zu diesem Zeit-punkt am Fahrbahnrand vor dem Anwesen Kipfenberger Str. 15 in Eichstätt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 500 Euro.
Hinweise zur Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/9770-0 entgegen.


Unfall beim Überholen


ADELSCHLAG. Zwei Verkehrsteilnehmer befuhren am Sonntag, 08.02.2015, gegen 14.20 Uhr, die Weinsteige in Richtung Ingolstadt. Auf Höhe der Abfahrt in Richtung Adelschlag, wechselte einer der beiden auf die zweite Fahrspur und begann seinen Überholvorgang. Kurz nach der Abfahrt wollte der Überholer wieder nach rechts einscheren. Hierbei touchierte er den schwarzen Audi des Überholten.
Aufgrund widersprüchlicher Angaben konnte die Schuldfrage bisher nicht zweifelsfrei geklärt werden.
Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 15000 Euro.


Zeugen zum Unfallhergang werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Eichstätt zu melden. Telefonnummer: 08421/9770-0.