Polizeimeldungen vom 10.02.2015

Räuberischer Diebstahl

Weißenburg - Am Montagabend fielen einem Ladendendetektiv in einem Verbrauchermarkt drei Osteuropäer auf, welche sich verdächtig verhielten und Waren in ihre Jackentaschen steckten. Nach Passieren der Kasse, ohne die Waren bezahlt zu haben, wurden sie von ihm angesprochen. Während zwei sich ihrem Schicksal ergaben, flüchtete der Dritte. Er rannte zu einem Pkw und fuhr los, obwohl ein Bediensteter des Verbrauermarktes versuchte, sich ihm in den Weg zu stellen. Der musste sich durch einen Sprung zu Seite in Sicherheit bringen.


Der flüchtige Ladendieb konnte nach kurzer Fahndung von einer Polizeistreife ausfindig gemacht und in Pleinfeld gestellt werden. Während seine beiden Kameraden mit einer Anzeige wegen Ladendiebstahls davon kommen wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Gesamtwert des Diebesgutes betrug ca. 30 Euro.

Treppensturz


Weißenburg - Ein 19-jähriger Arbeiter war bei Renovierungsarbeiten in einem Wohnhaus in der Holz-gasse beschäftigt. Als er eine Treppe hinablief stürzte er und zog sich hierbei eine Oberschenkelfraktur zu. Der junge Mann wurde vom BRK ins Klinikum Altmühlfranken nach Gunzenhausen verbracht.


Pkw überschlägt sich mehrmals, Fahrerin wurde leicht verletzt


(Treuchtlingen) Am Montag, 09.02.2015, gegen 22.30 Uhr, befuhr eine 23-jährige Pappenheimerin die Kreisstraße WUG 36 von Schambach in Richtung Suffersheim. Kurz vor der Flemmmühle geriet die Frau aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn mit ihrem Pkw ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich in der angrenzenden Wiese mehrmals und kam auf dem Dach zum Liegen. Die 23 Jahre alte Frau wurde leicht verletzt, am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5000 EURO. Das Unfallfahrzeug wurde geborgen und abgeschleppt.


Wildunfall


(Treuchtlingen) Am Montag, 09.02.2015, gegen 22.40 Uhr, ereignete sich auf der S 2217 von Rehlingen in Richtung Möhren ein Wildunfall mit einem Reh. Die 23-jährige Pkw-Fahrerin blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt, das angefahrene Reh lief weiter. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert EURO.


[trennlinie=#ff8c00,3][/trennlinie]


Von der Fahrbahn abgekommen / Monheim

Eine 21-jährige Frau war am 09.02.15, gegen 07.50 Uhr, mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße von Warching kommend in Richtung Monheim unterwegs. Bei schneebedeckter Fahrbahn geriet sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und landete nach mehreren Überschlägen im Acker.
Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.
Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Teures Geschenk / Asbach-Bäumenheim


Anfang Februar wurde eine 20 Jahre alte Frau im Internet auf ein Inserat aufmerksam, wonach ein Chihuahua-Hund zu verschenken sei.


Nachdem die tierliebe Frau mit dem vermeintlichen Schenker per Mail Kontakt aufgenommen hatte, vereinbarten sie eine Zahlung von 200 Euro für den Transport von Marokko nach Deutschland. Nach Bezahlung dieses Betrages konnte die gutgläubige Frau zur Zahlung von weiteren 750 Euro für einen Transportkäfig sowie ein Impfzeugnis überredet werden.
Erst als weitere 1200 Euro für eine Einreisebestätigung gefordert wurden, verweigerte die Frau die Zahlung. Seitdem ist der Kontakt abgebrochen und von dem Hund keine Spur vorhanden.