Verkehrsunfall - Itzing

don.png
Kurz nach 13.00 Uhr war ein italienisches Ehepaar auf der Bundesstraße von Monheim in Richtung Donauwörth unterwegs. Kurz vor Itzing kam der 74jährige Fahrer in einer leichten Rechtskurve geradeaus auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer (12t) konnte nicht mehr ausweichen.


Er überrollte praktisch die Pkw-Front und kam danach links am Böschungsfuß zum Halten. Das Fahrzeug des Unfallverursachers blieb schwer beschädigt ebenfalls abseits der Straße auf der Böschung liegen. Glücklicherweise überlebten der Unfallverursacher und seine 72jährige Ehefrau den Unfall. Mit schweren, aber wohl nicht lebensgefährlichen Verletzung wurde die Frau mit dem Rettungshubschrauber in das ZK geflogen, ihr Ehemann kam in die Donau-Ries Klinik.


Der beteiligte 53jährige Lastwagenfahrer wurde ebenfalls zur Abklärung in die Donau-Ries Klinik verbracht. Ein weiterer unbeteiligter Lasterfahrer, der als zweiter an die Unfallstelle kam, war durch das Geschehen dort so mitgenommen, dass er nicht mehr weiterfahren konnte. Nach ärztlicher Begutachtung wurde er in das Krankenhaus nach Nördlingen gebracht. Die Unfallstelle war bis ca. 14.30 Uhr gesperrt, die alarmierten Feuerwehren leiteten den Verkehr ab und reinigten die Fahrbahn.


Der Sachschaden wird auf ca. 35.000 € geschätzt.