Verkehrsunfälle auf der B2 - Kaisheim

don.png

Am Freitag, 02.10.2015 um 13.10 Uhr ereignete sich auf der B2 zunächst zwischen Buchdorf und Kaisheim ein Auffahrunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw.


Ein 60jähriger Kradfahrer, der in südlicher Fahrtrichtung unterwegs war, hatte übersehen, dass ein vorausfahrender 30jähriger Pkw-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste und war diesem aufgefahren. Dabei stürzte er und musste wegen einer Schulterverletzung in die Donau-Ries-Klinik gebracht werden. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von ca. 4000.- Euro.


Aufgrund dieses Unfalles wurden durch die Rettungsleitstelle Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.


Ein ziviler Pkw einer Feuerwehrkraft befuhr daher mit Blaulicht und Martinshorn die B2 gegen 13.15 Uhr in nördlicher Fahrtrichtung, um zur o.a. Unfallörtlichkeit zu gelangen. Er überholte auf Höhe der Abfahrt „Kaisheim Süd“ einen Lkw und nutzte dazu auch die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 26jährige Pkw-Fahrerin bremste daher ab und wich nach rechts aus.


Dies bemerkte jedoch eine hinter ihr fahrende Pkw-Fahrerin zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Auto auf. Eine wiederum folgende 18jährige Pkw-Fahrerin konnte ihrerseits dann zwar dem vorausfahrenden Pkw ausweichen, stieß dann aber gegen das hervorstehende Heck der 26jährigen.


Durch den Zusammenstoß wurde dann der Pkw der 18jährigen auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo sie mit einem in nördlicher Richtung fahrenden Pkw eines 45jährigen kollidierte. Die 18jährige erlitt durch den Unfall leichtere Verletzungen, aufgrund derer sie in die Donau-Ries-Klinik eingeliefert werden musste. Zudem entstand an den unfallbeteiligten Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15000.- Euro.

Alle unfallbeteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. In Folge des Verkehrsunfalls war die B2 für etwa 1 Stunde komplett gesperrt. Es bildete sich dadurch ein Rückstau, der sich in südlicher Richtung auf der B2 bis Asbach-Bäumenheim erstreckte

Kommentare 0