Betrunken auf einem „Monorover“ - Donauwörth

don.png
Die Beamten sahen einen Mann auf einem sogenannten „Monorover“, der in deutlichen Schlangenlinien über die Brücke fuhr. Um ihn anzuhalten, kehrten sie um. Als sie dann auf der Brücke waren, lag der 45jährige Mann auf der Straße und stellte sich schlafend. Das bewahrte ihn jedoch nicht vor einer Kontrolle, bei der festgestellt wurde, dass der Mann stark alkoholisiert war.


Er wurde mit zum Polizeirevier verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der 45jährige wird jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.


[sbox=#ffd700]Bei einem „Monorover“ handelt es sich um ein Einrad mit elektrischem Antrieb, das bis zu 20 km/h schnell fährt. Man steht auf zwei am Radgehäuse befestigten Plattformen. Es ist selbstbalancierend und wird nur durch die Gewichtsverlagerung bzw. Körperneigung gesteuert.[/sbox]


Externer Inhalt www.youtube.com
Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Kommentare 0