Täglicher Polizeibericht - Landkreis Eichstätt 30.03.2017

Einbruch in Bürogebäude

EICHSTÄTT In der Nacht von Dienstag (28.03.17) auf Mittwoch (29.03.17) wurde in das Bürogebäude eines Stein verarbeitenden Betriebes in der Jurastraße eingebrochen.

Die bislang unbekannten Täter hebelten eine Nebeneingangstüre des Bürogebäudes auf und durchsuchten mehrere Räume. Auch im Gebäude hebelten die Einbrecher mehrere Türen auf. Entwendet wurden nach ersten Feststellungen Computerzubehör und Bargeld im Gesamtwert von knapp 200 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1800 Euro.


Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Frau bei Verkehrsunfall eingeklemmt

SCHERNFELD/SCHÖNFELD Die Serie tragischer Verkehrsunfälle im Bereich der Polizeiinspektion Eichstätt reißt nicht ab. Donnerstagvormittag (30.03.17) wurde eine 27-jährige Frau in Schönfeld von ihrem Auto gegen eine Mauer gedrückt und schwer verletzt.


Gegen 9 Uhr stellte die 27-Jährige ihren Wagen in einer abschüssigen Hofeinfahrt ab. Kurze Zeit später rollte das Auto rückwärts. Ihr 34-jähriger Ehemann versuchte noch in den Wagen zu springen, kam dabei jedoch zu Sturz. Die 27-Jährige sprang hinter das Fahrzeug und wollte es anhalten.


Der Seat rollte rund 15 Meter über die Straße und stieß gegen die Betoneinfassung des Nachbargrundstücks. Die 27-Jährige wurde zwischen Wagen und Mauer eingeklemmt und zog sich dabei schwere Verletzungen an den Beinen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte die 27-Jährige ins Klinikum Ingolstadt. Lebensgefahr besteht laut Auskunft der Ärzte nicht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von über 3000 Euro.


Diebesbande festgenommen

EICHSTÄTT Eine dreiköpfige Diebesbande wurde Mittwochnachmittag (29.03.17) von der Polizei nach zwei Ladendiebstählen in Eichstätt festgenommen.

Gegen 14.10 Uhr wurden die drei Männer georgischer Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 24 und 28 Jahren auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes in der Sollnau von Zivilfahndern der Polizei kontrolliert. Dabei wurde Diebesgut im Gesamtwert von über 70 Euro bei den drei Männern aufgefunden.


Wie sich herausstellte, wurden die Waren zuvor in zwei Verbrauchermärkten in Eichstätt entwendet. Die Männer wurden daraufhin festgenommen und auf die Dienststelle gebracht. Da die drei Georgier als Bande agierten, wurde von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt Antrag auf Haftbefehl gestellt. Sie wurden Donnerstagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, der gegen alle Männer Haftbefehl erließ. Sie befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Kommentare 0