Täglicher Polizeibericht - alle drei Landkreise 13.04.2017

Zu schnell und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Treuchtlingen - Am Mittwoch, 12.04.2017, gegen 14.00 Uhr, wurde auf der Kreisstraße WUG 5 von Holzingen in Richtung Bubenheim ein 57 Jahre alter Pkw-Fahrer mit dem Laserhandmessgerät mit 140 Stundenkilometern bei erlaubten 100 km/h gemessen. Bei der anschließenden Kontrolle des Treuchtlingers wurde festgestellt, dass seine Fahrerlaubnis seit ca. 5 Jahren abgelaufen war.

Gegen den 57-jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, die Weiterfahrt unterbunden und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt.

Unberechtigte Geldforderung

Treuchtlingen - Ein 69 Jahre alter Mann erstattete Betrugsanzeige, da er Post von einem Inkasso-Unternehmen erhielt, das von ihm 128 EURO forderte. Die, im Mahnschreiben benannte, Leistungen hatte der Mann nie in Anspruch genommen, zudem ist ihm die Firma unbekannt. Offensichtlich wurden die Daten des Anzeigenerstatters missbräuchlich verwendet. Es wurden Ermittlungen wegen versuchten Betruges eingeleitet.

Vorfahrtsverletzung

Pleinfeld - Am Mittwochvormittag, gegen 10.45 Uhr, übersah ein 77-jähriger Autofahrer beim Einfahren in den Kreisverkehr an der Staatsstraße 2222 den Pkw eines 44-jährigen Weißenburgers. Sowohl der Wagen des unfallverursachenden Pleinfelders als auch der des Bevorrechtigten wurde aufgrund des Zusammenpralls zwar sichtbar in Mitleidenschaft gezogen, beide blieben aber fahrbereit. Insgesamt bezif-fert die Polizei den Schaden auf 6500 Euro.

Nächtlicher Raser gestoppt

Ellingen - In der Nacht zum Donnerstag wurde ein 28-jähriger Weißenburger mit seinem BMW auf der B 2, auf Höhe des Parkplatzes „Kaltes Eck“, zunächst mit weit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. So zeigte das Laserhandgerät 174 km/h (bei erlaubten 100) an.


Der sich in südliche Richtung bewegende Raser konnte schließlich kurz vor Weißenburg angehalten werden. Während der Nachfahrt überholte er noch verbotswidrig einen Lkw im einspurigen Bereich bei Ellingen. Hierzu überfuhr er die durchgezogene Linie und nutzte zwangsläufig die Gegenfahrbahn. Den Autofahrer erwartet neben einem mehrmonatigen Fahrverbot ein empfindliches Bußgeld.

Betrunken gefahren

Donauwörth - Am 12.04.2017, gg. 23.00 Uhr, wurde ein 45-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen, als er mit seinem Pkw im Stadtgebiet unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von etwas mehr als 0,5 Promille.


Bei einer 28 Jahre alten Frau, die am 13.04.2017 kurz nach Mitternacht im Stadtteil Berg kontrolliert wurde, ergab die Alkoholüberprüfung knapp 1,5 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Ob die Autofahrerin überhaupt einen Führerschein besitzt, muss noch abgeklärt werden. Bei der Kontrolle konnte sie diesen nicht vorweisen.

Bienenvolk samt Kasten entwendet

ADELSCHLAG/OCHSENFELD - Eine 31-jährige aus dem Landkreis Eichstätt ist Hobbyimkerin und hat an der südöstlich von Ochsenfeld gelegenen Flur Egert mehrere Bienenvölker stehen. In der Zeit von Dienstag (11.04) 14.30 Uhr auf Mittwoch (12.04), 17.00 Uhr wurde von dort 1 Bienenvolk samt Bienenkasten entwendet. Den Schaden bezifferte die Hobbyimkerin mit ca. 250 EURO. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/9770-0 entgegen.

Kommentare 0

Feuerwehrfest 150 Jahre Langenaltheim

Anstehende Termine

  1. Valentinstag

    Dienstag, 14. Februar 2023

  2. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 15. Februar 2023

  3. Weiberfastnacht

    Donnerstag, 16. Februar 2023, 00:00-Freitag, 17. Februar 2023, 00:00

Instagram Medien

  • 17939982017468863.jpg

    #theaterschdodl #langenaltheim

    12
    0
    0
  • 17951960084385951.jpg

    Betrug bei Internet-Bestellung​ Nachdem eine Langenaltheimerin über das Internet Arzneimittel bestellt hatte, sollte sie einen deutlich höheren Betrag als bei der Bestellung angegeben bezahlen. Der Differenzbetrag wurde ihr durch den Anbieter erstattet. Wenige Tage später erhielt sie dann eine Mahnung einer Versandapotheke, bei der die Geschädigte keine Bestellung vorgenommen hat. Vermutlich wurden ihre Daten missbräuchlich für diese zweite nicht gelieferte Bestellung verwendet. Es wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Warenkreditcomputerbetrug ermittelt. Bislang entstand kein Vermögensschaden.

    23
    0
    0
  • 18226250560162739.jpg

    Fahrzeug verkratzt Langenaltheim - Im Zeitraum zwischen dem 08.01.2023 bis 12.01.2023 wurde in Langenaltheim in der Unteren Hauptstraße ein am Straßenrand ordnungsgemäß geparkter Pkw verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Treuchtlingen unter der Telefonnummer 09142/96440 entgegen.

    35
    0
    0
  • 17886935039769449.jpg

    Ohne Titel

    45
    0
    0
  • 17931329726558699.jpg

    Zigarettenautomat beschädigt Langenaltheim - In Langenaltheim kam es in der Nacht von Freitag, 09.12.2022, ca. 00:00 Uhr, bis Samstag, ca. 08:30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Zigarettenautomaten. Offenbar versuchte eine unbekannte Person den Automaten mit einem Winkelschleifer zu öffnen. Die Hauptverriegelung konnte zwar gelöst, jedoch der Automat nicht vollständig geöffnet werden. Zu einem Entwendungsschaden kam es nicht, jedoch wurde der Automat in Höhe von ca. 700 € beschädigt. Auf Grund der Tatausführung könnten Anwohner durch laute Geräusche darauf aufmerksam geworden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Treuchtlingen in Verbindung zu setzen.

    67
    0
    0
  • 17876973989787035.jpg

    Vorfahrt missachtet - 35000 Euro Schaden Langenaltheim - Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer vom Bergnerweg auf die Staatsstraße nach links einbiegen. Hierbei übersah er das auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße in Richtung Solnhofen fahrende Fahrzeug eines 58-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35000 Euro. Beide Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

    67
    0
    0
  • 17953334039118613.jpg

    Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten Am Freitag, 02.12.2022 wurde ein Mann im Gemeindewald Mörnsheim bei Fällarbeiten tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei durch den zuständigen Revierförster beauftragte selbständige Waldarbeiter führten gegen 14.50 Uhr Baumfällungen im Gemeindewald aus. Der 57-Jährige wurde während dieser Arbeit von einer umstürzenden Buche im Brustbereich getroffen. Sein Arbeitskollege, der das Geschehen beobachtet hatte, kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe und setzte umgehend den Notruf ab. Der Mann verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

    87
    0
    0
  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    80
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    86
    0
    0