Täglicher Polizeibericht - alle drei Landkreise 13.04.2017

Zu schnell und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Treuchtlingen - Am Mittwoch, 12.04.2017, gegen 14.00 Uhr, wurde auf der Kreisstraße WUG 5 von Holzingen in Richtung Bubenheim ein 57 Jahre alter Pkw-Fahrer mit dem Laserhandmessgerät mit 140 Stundenkilometern bei erlaubten 100 km/h gemessen. Bei der anschließenden Kontrolle des Treuchtlingers wurde festgestellt, dass seine Fahrerlaubnis seit ca. 5 Jahren abgelaufen war.

Gegen den 57-jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet, die Weiterfahrt unterbunden und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt.

Unberechtigte Geldforderung

Treuchtlingen - Ein 69 Jahre alter Mann erstattete Betrugsanzeige, da er Post von einem Inkasso-Unternehmen erhielt, das von ihm 128 EURO forderte. Die, im Mahnschreiben benannte, Leistungen hatte der Mann nie in Anspruch genommen, zudem ist ihm die Firma unbekannt. Offensichtlich wurden die Daten des Anzeigenerstatters missbräuchlich verwendet. Es wurden Ermittlungen wegen versuchten Betruges eingeleitet.

Vorfahrtsverletzung

Pleinfeld - Am Mittwochvormittag, gegen 10.45 Uhr, übersah ein 77-jähriger Autofahrer beim Einfahren in den Kreisverkehr an der Staatsstraße 2222 den Pkw eines 44-jährigen Weißenburgers. Sowohl der Wagen des unfallverursachenden Pleinfelders als auch der des Bevorrechtigten wurde aufgrund des Zusammenpralls zwar sichtbar in Mitleidenschaft gezogen, beide blieben aber fahrbereit. Insgesamt bezif-fert die Polizei den Schaden auf 6500 Euro.

Nächtlicher Raser gestoppt

Ellingen - In der Nacht zum Donnerstag wurde ein 28-jähriger Weißenburger mit seinem BMW auf der B 2, auf Höhe des Parkplatzes „Kaltes Eck“, zunächst mit weit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. So zeigte das Laserhandgerät 174 km/h (bei erlaubten 100) an.


Der sich in südliche Richtung bewegende Raser konnte schließlich kurz vor Weißenburg angehalten werden. Während der Nachfahrt überholte er noch verbotswidrig einen Lkw im einspurigen Bereich bei Ellingen. Hierzu überfuhr er die durchgezogene Linie und nutzte zwangsläufig die Gegenfahrbahn. Den Autofahrer erwartet neben einem mehrmonatigen Fahrverbot ein empfindliches Bußgeld.

Betrunken gefahren

Donauwörth - Am 12.04.2017, gg. 23.00 Uhr, wurde ein 45-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen, als er mit seinem Pkw im Stadtgebiet unterwegs war. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von etwas mehr als 0,5 Promille.


Bei einer 28 Jahre alten Frau, die am 13.04.2017 kurz nach Mitternacht im Stadtteil Berg kontrolliert wurde, ergab die Alkoholüberprüfung knapp 1,5 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge. Ob die Autofahrerin überhaupt einen Führerschein besitzt, muss noch abgeklärt werden. Bei der Kontrolle konnte sie diesen nicht vorweisen.

Bienenvolk samt Kasten entwendet

ADELSCHLAG/OCHSENFELD - Eine 31-jährige aus dem Landkreis Eichstätt ist Hobbyimkerin und hat an der südöstlich von Ochsenfeld gelegenen Flur Egert mehrere Bienenvölker stehen. In der Zeit von Dienstag (11.04) 14.30 Uhr auf Mittwoch (12.04), 17.00 Uhr wurde von dort 1 Bienenvolk samt Bienenkasten entwendet. Den Schaden bezifferte die Hobbyimkerin mit ca. 250 EURO. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/9770-0 entgegen.