Täglicher Polizeibericht - alle drei Landkreise 14.04.2017

Unfallflucht

Treuchtlingen - Durch Mitarbeiter der Stadt Treuchtlingen wurde im Bereich des Wochenmarktes, ein beschädigter Baum, sowie abgesenktes Pflaster festgestellt. Ebenfalls wurde ein Torpfosten der Gaststätte „Zur Krone“ verschoben. An diesem Pfosten konnte gelber Farbabrieb gesichert werden. Aufgrund des Schadensbildes dürfte es sich bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug um einen Lkw handeln. Gesamtschaden ca. 1500.- Euro.

Gegen Pkw gefahren

Weißenburg- Am Donnerstagnachmittag befuhren ein 28-jähriger und 29-jähriger Radfahrer aus Treuchtlingen, verbotswidrig, den Gehweg in der Industriestraße. Als ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus einem Grundstück auf die Industriestraße einfuhr, kollidierte er mit den vorgenannten Radfahrern.

Ein Radfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 900 Euro.

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Monheim - Am Donnerstagvormittag gegen 09.10 Uhr missachtete ein 68jähriger Autofahrer an der Anschlussstelle Monheim Süd die Vorfahrt eines Kleinlasters.

Der Pkw-Fahrer wollte von Monheim kommend nach links in die Bundesstraße 2 in Richtung Donauwörth einbiegen und übersah dabei den in Richtung Nürnberg fahrenden Kleinlaster eines 47jährigen.


Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte gegen die linke hintere Seite des Pkw. Durch den Anstoß wurde glücklicherweise niemand verletzt. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden von geschätzt über 30.000 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und hohem Sachschaden

Tapfheim - Ein 46jähriger VW-Bus-Fahrer übersah am Donnerstagabend gegen 19.00 Uhr in Tapfheim einen vorfahrtsberechtigten Sattelzug und stieß mit diesem zusammen.

Der 46jährige wollte von Bissingen her kommend nach links auf die Bundesstraße 16 in Richtung Donauwörth fahren und übersah dabei einen in Richtung Dillingen fahrenden, beladenen Sattelzug.


Im Kreuzungsbereich prallte der Sattelzug in die Fahrerseite des VW-Bus und schob diesen ca. 30 Meter weiter. Der Busfahrer und dessen 13jähriger Sohn wurden durch den Unfall zum Glück nur leicht verletzt.


Allerdings entstand erheblicher Sachschaden von mehr als 50.000 Euro.



17jährige baut angetrunken und ohne Führerschein Unfall

Monheim - Ein 17jähriges Mädchen hat am frühen Freitagmorgen um 05.00 Uhr auf dem Aldiparkplatz in Monheim einen Unfall mit mehreren Tausend Euro Sachschaden verursacht.

Das Mädchen war zusammen mit Freunden auf einer Party in Monheim. Dort fragte sie einen Bekannten nach dessen Autoschlüssel, um ihre Jacke in den Pkw zu legen. Auf dem Parkplatz kam sie dann auf die Idee eine Spritztour mit dem Pkw zu machen.


Diese ging jedoch gebührend daneben. Sie fuhr mit dem Pkw gegen einen hohen Randstein und beschädigte so den Pkw sehr stark.

Außer dass die 17jährige keinen Führerschein hat, wurde bei der Unfallaufnahme auch noch festgestellt, dass sie unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von über einem halben Promille.


[info='info']Lks - Eichstätt - Heute Fehlanzeige[/info]

Kommentare 0