Täglicher Polizeibericht - alle drei Landkreise 17.04.2017

Unfallflucht

Pappenheim - Am Samstagnachmittag in der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 17.05 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes ein schwarzer VW Golf am vorderen linken Kotflügel angefahren. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Der Verursacher des Schadens hat sich ohne sich um den Schaden zu kümmern von der Unfallstelle entfernt. Wer kann über diesen Vorfall etwas berichten ? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Treuchtlingen zu melden.

Partnerstreit mit Ohrfeige

Treuchtlingen - Am Samstagabend stellte eine 24jährige Weißenburgerin auf dem Handy ihres 34jährigen Lebenspartner aus Treuchtlingen Chatverläufe mit anderen Frauen fest, und stellte daraufhin diesen zur Rede.


Nach einem lautstarken intensiven Streit verpasste der 34jährige seiner 24jährigen Lebenspartnerin zum krönenden Abschluss noch eine donnernde Ohrfeige. Die Polizei musste den Streit schlichten und nahm eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Die 24jährige verließ die Wohnung und kehrte nach Weißenburg zurück. Beim „Schläger“ wurde deutlicher Alkoholkonsum festgestellt.

Roller gestohlen

Weißenburg/Bereich Ludwigshöhe - Im Bereich der Bushaltestelle an der Schafscheuer wurde im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag wurde ein roter Roller der Marke MBK entwendet. Sachdienliche Hin-weise bitte an die Polizei Weißenburg.

Zwei Leichtverletzte, Totalschäden

Ellingen - Weil er die Vorfahrt nicht beachtete, stieß ein 28-jähriger Pizzabote am Sonntagabend mit seinem Fahrzeug auf der Kreuzung Weißenburger Straße/Hausner Gasse mit dem BMW einer 25-Jährigen zusammen.


Beide Fahrer wurden leicht verletzt und in KH Weißenburg gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Schadenshöhe beträgt 26.000€.

Zusammenstoß auf der Hörnleinkreuzung

Weißenburg - Weil eine 17-jährige Fahranfängerin die Vorfahrt eines von Süden kommenden 45-Jährigen missachtete, kam es auf der „Hörnleinkreuzung“ zum Zusammenstoß zweier PKW. Dabei wur-de die Beifahrerin der Unfallverursacherin leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 4.000€.

Randale

Gunzenhausen - Ein 32-jähriger, bereits stark angetrunken, besuchte mit ein paar Freunden eine Kneipe in der Gunzenhäuser Innenstadt. Bereits bei ihrer Ankunft trat er sehr aggressiv auf und warf u.a. mit Billardkugeln herum.


Als er später die Gaststätte verließ beschädigte er vermutlich einen vor der Kneipe stehenden Roller. Als die Polizei eintraf war er mit seinen Begleitern zunächst verschwunden, konnte dann aber in einer anderen Gaststätte angetroffen werden. Auch den Polizeibeamten gegenüber verhielt er sich sehr aufbrausend und gab zunächst falsche Personalien an. Einen Alkotest verweigerte er. Der 32-jährige muß sich nun wegen Sachbeschädigung und wegen der falschen Personalienangabe verantworten.

Feiertag mißachtet

Gunzenhausen - Gleich zweimal fiel am Wochenende ein Gastwirt in Gunzenhausen auf, weil er sich nicht an die Bestimmungen des Sonn- und Feiertagsgesetzes hielt. Bereits am Karfreitag war er beanstandet worden war, weil er einem Gast erlaubt hatte, an einem Geldspielautomaten zu spielen.


Obwohl er dabei daraufhin gewiesen worden war, daß dies an den stillen Feiertagen nicht gestattet ist hatte er am Ostersamstag seine Geldspielautomaten wieder in Betrieb. Ihn erwarten nun entsprechende Anzeigen.

Abfälle verbrannt

Heidenheim - Starke Rauchentwicklung fiel in einem Garten in Heidenheim auf. Festzustellen war dann, daß eine 45-jährige in einer Feuerstelle teilweise noch grüne Pflanzenabfälle und auch eine Spanplatte verbrannte.


Dies ist als unerlaubte Abfallentsorgung nicht gestattet. Sie wurde aufgefordert, das Feuer umgehend zu löschen, auch um eine Belästigung der Nachbarschaft zu unterbinden.

Motorradfahrer verletzt

Gunzenhausen - Ein 66-jähriger PKW-Fahrer aus dem Landkreis Ansbach wollte aus Richtung Wald kommend auf die Bundesstraße 466 einbiegen. Allerdings übersah er dabei einen Richtung Nördlingen fahrenden 34-jährigen Motorradfahrer.


Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Motorradfahrer schwer verletzt wurde und ins Krankenhaus nach Gunzenhausen gebracht werden mußte. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6000 €, wobei das Motorrad wahrscheinlich als Totalschaden angesehen werden muß.

Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer

Gunzenhausen - Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fahrradfahrer wurde der 69-jährige Radler nur leicht verletzt. Eine 61-jährige hatte den vorfahrtsberechtigen Radfahrer beim Einfahren auf die Lindleinswasenstraße übersehen und erfaßte ihn noch am Hinterrad. Am PKW entstanden Kratzer in der Motorhaube, während am Fahrrad das Hinterrad beschädigt wurde.

Verkehrsunfall mit verletzten Radfahrer in Bäumenheim

Am 15.04.2017, 14.00 Uhr, wollte ein 26jähriger Pkw-Fahrer von einer Zufahrtsstraße auf die Schmutterstraße einfahren. Zum selben Zeitpunkt befährt ein 38jähriger Radfahrer die Schmutterstraße in Richtung Ortsausgang.


Während sich der Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in die Schmutterstraße hineintastete, übersah er den von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Dieser streifte mit seinem Rad den vorderen Bereich der Motorhaube und kam zum Sturz. Dabei wurde der Mann, der glücklicherweise einen Fahrradhelm trug, nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst in die Donau-Ries-Klinik verbracht. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von ca. 650,- EUR.

Verkehrsunfallflucht in Buchdorf

In der Zeit von Montag bis Freitag wurde in der Pfarrer-Bosch-Straße ein dortiges Metallgartentor eines 42jährigen Grundstückbesitzers durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Die Stäbe des Tores wurden dadurch verschrammt und teilweise verbogen. Hinweise unter Tel. 0906/706670

Verkehrsunfall mit schwer verletzten Motorradfahrer in Tagmersheim

Am Samstag, 17.20 Uhr, befuhr ein 43jähriger mit seinem Motorrad die Staatsstraße 2214 von Ammerfeld in Richtung Blossenau. An der Abzweigung nach Tagmersheim kommt er infolge überhöhter Geschwindigkeit in einer dortigen Linkskurve nach rechts von der Straße ab und überschlägt sich in dem angrenzenden Graben. Nachdem der Mann einige Meter durch die Luft geschleudert wurde, blieb dieser zunächst regungslos im Feld liegen.


Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwerere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Ingolstadt geflogen. Am Krad entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 EUR. Hervorzuheben die vorbildliche Leistung der Ersthelfer am Unfallort, die bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes dem Motorradfahrer seinen Helm abgenommen haben, ihn in die stabile Seitenlage brachten und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut haben.

Alkoholfahrt in Wemding

Am Samstag, 20.45 Uhr, wurde in der Gustav-Rau-Straße ein 54jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei dem Fahrer Alkoholgeruch in dessen Atemluft festgestellt werden. Ein durchgeführter gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle ergab einen Wert von deutlich über 0,5 Promille. Der Pkw musste stehen bleiben. Den Mann erwartet ein Bußgeld von 500,- EUR und einen Monat Fahrverbot.

Fahren unter Drogeneinfluss in Donauwörth

In der Nacht zum Sonntag, 01.50 Uhr, wurde im Sperberweg ein 18jähriger Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Der Fahrer räumte gegenüber den Beamten den Konsum von Marihuana in der Vergangenheit ein. Ein durchgeführter Urintest, der positiv auf THC verlief, bestätigte den Verdacht. Bei dem Fahranfänger wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Pkw musste stehen bleiben.

Hausfriedensbruch im Jugendzentrum Donauwörth

Am Sonntag, 04.30 Uhr, ging bei der Polizeiinspektion Donauwörth eine Mitteilung ein, dass zwei Jugendliche trotz Aufforderung das Jugendzentrum in der Reichsstraße nicht verlassen wollten. Als die Beamten dort eintrafen, konnten sie überlaute Musik und eine größere Gruppe alkoholisierter Jugendliche dort feststellen.


Die beiden 17jährigen, die zunächst die Veranstaltung nicht verlassen wollten, wurden aus den Räumen verwiesen und die Veranstaltung selbst von den Beamten beendet. Beim Verlassen des Tanzhauses stellten die Polizeibeamten fest, dass auf der Motorhaube des Streifenwagens zwei klimmende Zigarettenkippen lagen. Diese wurden offensichtlich von in der Nähe stehenden, rauchenden Jugendlichen auf das Fahrzeug geworfen. Ein Schaden ist nach erster Begutachtung vermutlich nicht entstanden.



Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

EICHSTÄTT - Unter Drogeneinfluss hat am frühen Sonntagmorgen (16.04.17) eine Streifen-besatzung der Polizeiinspektion Eichstätt einen 18-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt kontrolliert.


Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Sollnau in Eichstätt stellten die Beamten gegen 01.15 Uhr deutliche Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung fest. In der Klinik Eichstätt musste sich der 18-jährige einer Blutentnahme unterziehen. Zudem wird ein Bericht an die Führerscheinstelle gefertigt.


Des Weiteren führte der Heranwachsende noch eine Kleinmenge an Marihuana sowie Betäubungsmittelutensilien in seinem Pkw mit. Ebenso konnte in seiner Wohnung eine Kleinstmen-ge Marihuana aufgefunden werden.
Daher erwartet ihn zudem ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäu-bungsmittelgesetz.

Erneut Bienenvölker samt Kasten entwendet

EITENSHEIM - Ein 37-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt hat in Eitensheim in der Eichstät-ter Straße mehrere Bienenvölker stehen. Die Behälter stehen auf einer Wiese zwischen der alten und der neuen B 13, ca. 300 Meter vom Siedlungsgebiet entfernt.

In der Zeit von Samstag (08.04.) 12.00 Uhr bis Samstag (15.04.) 10.00 Uhr wurden von dort zwei Bienenvölker samt Bienenkasten entwendet.

Den Schaden beziffert der Geschädigte auf ca. 600 Euro. Aufgrund der Größe der Bienen-kästen wird davon ausgegangen, dass diese mit Hilfe eines Anhängers abtransportiert wurden.

Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter 08421/9770-0 entgegen.

Ladendiebstahl

NASSENFELS - Ein 80-jähriger aus dem Landkreis Eichstätt bezahlte am Samstagmittag (15.04.2017) zunächst seine Waren in einem Supermarkt in Nassenfels. Nach dem Bezahlen kehrte er gegen 11.56 Uhr zur Kasse zurück, entnahm an einem Aufsteller an der Kasse drei Stück Süßigkeiten im Wert von 2,25 Euro und verließ den Kassenbereich, ohne diese zu bezahlen.

Der 80-jährige konnte noch im Laden festgestellt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl, außerdem wurde ihm Hausverbot erteilt.

Mehrere Aggressionsdelikte im Straßenverkehr

EICHSTÄTT - Ein 42-jähriger Mann wollte Samstagnachmittag (15.04.17) mit seinem Pkw rückwärts aus einer Parklücke eines Supermarktes an der Weißenburger Straße ausparken. Zwei Männer wollten einen der Pkw-Insassen wegen familieninterner Streitigkeiten zur Rede stellen.


Dazu stellte sich ein 24-jähriger Mann gegen 16.58 Uhr hinter den Pkw um diesen am Ausparken zu hindern. Der Pkw-Fahrer fuhr rückwärts auf den 24-jährigen zu, so dass dieser auf den Kofferraumdeckel des Pkw stürzte. Dabei schlug der 24-jährige mit seiner Hand die Heckscheibe des Pkw ein. Hierbei wurde er leicht an der Hand verletzt.


Anschließend stellte sich ein 27-jähriger Mann vor den Pkw, um den Pkw-Fahrer am Wegfahren nach vorne zu hindern. Der Pkw-Fahrer fuhr vorwärts weiter und erfasste den 27-jährigen, so dass dieser auf die Motorhaube fiel. Dabei lockerte sich bei ihm ein Schneidezahn. Gegen alle Beteiligte wird wegen verschiedener Aggressionsdelikte im Straßenverkehr ermittelt.

Kommentare 0