Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 26.05.2017

„Blöder Scherz“ oder versuchter Diebstahl - Zeugenaufruf

Treuchtlingen - Am Freitag, 26.05.2017, gegen 00.45 Uhr, gingen zwei Mitteilungen bei der PI Treuchtlingen ein, dass sich an der Baustelle in der Kanalstraße neben dem Lidl-Markt Personen aufhalten und Baumaterial auf einen Anhänger verladen.


Beim Annähern von 2 Streifenbesatzungen flüchteten die 3 Personen, laut Zeugen zwei Frauen, die helle Kleidung trugen und ein dunkelgekleideter Mann, und ließen einen Anhänger zurück, auf den insgesamt 6 leere Paletten aufgeladen waren. Trotz umfangreicher Absuche und Fahndungsmaßnahmen konnten die drei Personen nicht mehr aufgegriffen werden. Über den Halter des Anhängers konnte ermittelt werden, dass er den Anhänger gegenüber der Baustelle abgestellt hatte.


Außer den Paletten im Wert von ca. 40 EURO wurde kein Material auf den Hänger geladen. Ob es sich um einen versuchten Diebstahl oder einen „alkoholbedingten Vatertagsstreich“ handelte konnte noch nicht ermittelt werden. Hinweise zu dem Vorfall werden an die PI Treuchtlingen unter Telefon 09142/9644-0 erbeten.

Werkzeuge aus Lagerhalle entwendet - Zeugenaufruf

Solnhofen - In der Zeit von 22.05.2017 bis 25.05.2017 wurde in einem Steinbruch in Soln-hofen eine Lagerhütte aufgebrochen und verschiedenes Werkzeug und ein Stromaggre-gat im Gesamtwert von ca. 5000 EURO gestohlen.


Die Türe zu dem Lagerschuppen wurde aufgehebelt und ein Kompressor, ein Generator, Diesel, Öl, eine Bohrmaschine und ver-schiedenes Werkzeug gestohlen. Aufgrund der vorgefundenen Spuren haben die Täter ein geländegängiges Fahrzeug mit Anhänger zum Abtransport des Diebesgutes verwendet.


Aufgrund des Gewichtes des Stromgenerators muss der Diebstahl von mehreren Tätern begangen worden sein, laut Angaben des Geschädigten waren zum Abtransport des schweren Aggregates mindestens 4 Personen notwendig. Am Tatort konnten umfangreiche Spuren gesichert werden. Hinweise zu dem Diebstahl werden an die PI Treuchtlingen unter Telefon 09142/9644-0 erbeten.

Versuchter Einbruch

Treuchtlingen - Am Donnerstag, 25.05.2017, von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr, wurde in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Ansbacher Straße der Schließzylinder einer Wohnungstüre beschädigt. Vermutlich hatte ein Unbekannter versucht, während der Abwesenheit der Mieterin in die Wohnung einzubrechen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 EURO.

Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Pappenheim - Langenaltheim - Am Donnerstag, 25.05.2017, gegen 15.50 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße WUG 9 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 26-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde.


Der Zweiradfahrer aus dem Landkreis Eichstätt befuhr mit seiner schweren Maschine die Kreisstraße von Pappenheim in Richtung Langenaltheim. Im Verlauf einer scharfen Rechtskurve geriet er mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal mit dem Pkw eines 35-jährigen Pappenheimers zusammen.


Der 26-jährige Motorradfahrer erlitt multiple Brüche und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert. Die drei Pkw Insassen, neben dem Fahrer, dessen Ehefrau und ein 1-jähriges Kleinkind, blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 12 500 EURO. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Motorradfahrer verletzt

Pleinfeld - Am Donnerstagmittag befuhr ein 77-jähriger aus Zirndorf mit seinem Pkw die Veiter Straße stadteinwärts. Ihm folgten zwei weitere Pkw-Fahrer. Kurz vor der Einmündung Am Bahnweiher bremste er seinen Pkw vollständig ab, um nach links abzubiegen. Während er die Geschwindigkeit reduzierte, setzte eine 7-köpfige Gruppe von Kradfahrern zum Überholen an.


Der dritte Kradfahrer, ein 38-jähriger Nürnberger, bemerkte während des Überholvorgangs, dass der 77-jährige Pkw-Fahrer offensichtlich nach links abbiegen will und leitete eine Vollbremsung bis zum Stillstand ein. Diese Verkehrssituation erkannte der nachfolgende Kradfahrer, ein 24-jähriger aus Parsberg, zu spät und leitete ebenfalls eine Vollbremsung ein.

Dabei stürzte er und schleuderte in das stehende Motorrad sowie in den stehenden Pkw. Er erlitt dadurch schwere Verletzungen, so dass er mit dem Rettungsdienst ins Kreiskrankenhaus Gun-zenhausen eingeliefert wurde. Der stehende Motorradfahrer, sowie seine 19-jährige Sozia wurden leicht verletzt.


An beiden Motorrädern entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 3000 Euro. Gegen den Hauptunfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen, um u.A. Rück-schlüsse auf die gefahrene Geschwindigkeit des Kradfahrers während des Überholmanövers schließen zu können.

Brand

Heidenheim - Am Freitag, 26.05.2017 geriet in der Nähe des Kreuthof auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche bei Arbeiten gegen 10.45 Uhr eine landwirtschaftliche Zugmaschine im Bereich des Motors in Brand und brannte schließlich komplett aus.


Fahrer und Beifahrer konnten unverletzt aus dem Fahrzeug entkommen, Löschversuche mit Bordmitteln blieben ohne den gewünschten Erfolg. Die Freiwillige Feuerwehr Heidenheim konnte das Fahrzeug schließlich ablöschen. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000.- Euro geschätzt. Als Brandursache wird ein bislang noch nicht bekannter technischer Defekt angenommen.

Drogenfahrt - Wemding

Bei der Verkehrskontrolle eines 19jährigen Wemdingers am Donnerstagvormittag ergaben sich Anhaltspunkte auf eine Drogenbeeinflussung. Der junge Fahrer war in der Bahnhofstraße kontrolliert worden. Dabei fiel er durch sein drogentypisches Verhalten auf.


Er räumte schließlich auch ein, zurückliegend Cannabis konsumiert zu haben. Ein Drogentest war bei ihm nicht möglich. Dennoch wurde auf Grund der Verdachtslage eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Das Ergebnis des beauftragten Gutachtens wird Klarheit in dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren bringen.

Mit 178 Sachen unterwegs - Polizei stoppt Raser

BREITENFURT - Mit 178 km/h hat die Eichstätter Polizei am Donnerstagnachmittag (25.05.17) in Breitenfurt einen 24-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt gestoppt.

Die Beamten führten dort auf der Staatsstraße in Richtung Dollnstein eine einstündige Geschwindigkeitskontrolle durch.


Dabei wurden 50 Fahrzeuge gemessen. Zwei Verkehrsteilnehmer mussten angezeigt werden, da sie bei erlaubten 100 km/h zu schnell unterwegs waren. Unrühmlicher Spitzenreiter war dabei der 24-Jährige, der mit 178 km/h gemessen wurde. Ihn erwarten nun 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und 3 Monate Fahrverbot.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

WALTING - Unter Alkoholeinfluss wurde Mittwochnachmittag (24.05.17) ein 46-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt in Walting aus dem Verkehr gezogen.

Gegen 17.35 Uhr wurde der 46-Jährige im Rahmen einer Verkehrskontrolle gestoppt. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab über 0,8 Promille. Daraufhin wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der 46-Jährige muss nun mit 500 Euro Bußgeld, zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Mit Drogen erwischt

EICHSTÄTT - Mit Kleinmengen Marihuana wurde Mittwochnachmittag (24.05.17) ein Pärchen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in der Schlaggasse erwischt.

Gegen 15 Uhr wurden der 20-Jährige und seine 18-jährige Begleiterin einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung fest. Bei der anschließenden Durchsuchung ihrer Rucksäcke wurden in beiden Fällen Kleinmengen Marihuana und Rauschgiftutensilien sichergestellt.


Im Wagen der 18-Jährigen fanden die Beamten zudem weitere Kleinmengen Marihuana und einen verbotenen Schlagring. Gegen die beiden Heranwachsenden wird nun unter anderem wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Quellen

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. Mariä Himmelfahrt

    Montag, 15. August 2022

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    12
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    39
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    63
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    61
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    60
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    79
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    78
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    77
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    75
    0
    0