Die Wichtigsten Polizeimeldungen vom Wochenende 18.06.2017

Südseetraum wird 25jährigem zum Albtraum

WITTESHEIM - Einem 25jährigem Donauwörther wurde der Südseetraum in Wittesheim zum Albtraum. Als sich der 25jährige heute Morgen gegen 01:45 Uhr auf der Tanzfläche der Plattenparty befand, kam ein 22jähriger Donauwörther hinzu und schlug diesem unvermittelt zunächst in die Rippen und anschließend versetzte er ihm einen Tritt gegen den linken Arm.


Durch das Einschreiten der dortigen Security konnten die Beiden schließlich getrennt werden. Der 25jährige erlitt durch den Tritt einen Bruch des Unterarms und wurde zur weiteren Behandlung in die Donau-Ries-Klinik verbracht. Der Schläger wurde ebenfalls ins Krankenhaus verbracht, da er sich bei einem alkoholbedingtem Sturz nach der Schlägerei eine Kopfplatzwunde zuzog.

Beleidigt, belästigt, Zeche geprellt

Treuchtlingen - Ein 37-jähriger Treuchtlinger hat die Polizei am Samstagabend mehrere Stunden lang beschäftigt. Zunächst fiel er auf, als er sich vor der Haustür einer ehemaligen Arbeitskollegin befand und dort lauthals um Einlass bat. Die eintreffende Streifenbesatzung erteilte dem stark alkoholisier-ten Mann einen Platzverweis. Anschließend begab er sich in eine örtliche Gaststätte, um dort weiter zu trinken.


Wenig später verließ er die Gaststätte, ohne seine Zeche zu bezahlen. Im weiteren Verlauf ging er wieder zur Wohnadresse seiner Arbeitskollegin, wo er einen erneuten Platzverweis erhielt. Da er nur wenige Minuten später in der Fischergasse massiv am Türgriff eines dort geparkten Pkws rüttelte und gegen die Heckscheibe schlug, wurde er zunächst zur Polizei Treuchtlingen verbracht.


Im Verlauf des Abends zeigte der Mann extreme Stimmungsschwankungen bis hin zu schizo-phrenen Verhaltensmustern. Da eine Fremdgefährdung nicht ausgeschlossen werden konn-te, wurde er in eine psychiatrische Fachklinik eingeliefert. Des Weiteren wurden Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, versuchter Sachbeschädigung und Zechbetrug gegen ihn eingeleitet.

Alter Streit eskaliert erneut

Pappenheim - Am Samstag, gegen 10:15 Uhr, kam es am Pappenheimer Bahnhof zwischen drei Männern zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Auslöser war, dass ein 41-jähriger aus dem Nahen Osten die Frau seines späteren Kontrahenten fotografierte.


Als diese ihn bat, dies zu unterlassen, beleidigte er sie als „Schlampe“ und „Fotze“ und schlug anschließend auf den Ehemann der Geschädigten und dessen Bekann-ten ein.

Die beiden 25 und 18 Jahre alten Männer, welche ebenfalls aus dem Nahen Osten stammen, revanchierten sich, indem sie gemeinschaftlich auf den 41-jährigen einschlugen.


Hintergrund für die Auseinandersetzung dürfte ein etwa zwei Wochen zurückliegender hand-greiflicher Streit zwischen den Personen sein. Gegen die beiden jüngeren Männer wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Dem 41-jährigen droht eine Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung.

Von der Fahrbahn abgekommen

In der Sonntagnacht, kurz vor 03.00 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Ellingen die Bundesstraße 13 von Ansbach kommend in Richtung Weißenburg. In der Ansbacher Str. kam er auf Höhe der Abfahrt nach Gunzenhausen vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Vorwegweiser.


Bei dem Anstoß wurde ein 27-jähriger Mitfahrer leicht am rechten Unterarm verletzt. Die erlittenen Schnittverletzungen wurden im Krankenhaus ambulant behandelt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3300 Euro.

Motorradfahrer stürzt in den Serptentinen

Nur leichte Verletzungen erlitt ein 24jähriger Ansbacher, der mit seinem Motorrad in den Ser-pentinen in Eichstätt stürzte.


Der 24jährige fuhr am Samstag (17.06) gegen 19:45 Uhr mit seinem Motorrad die Serpenti-nen bergauf. In einer Linkskurve rutschte ihm das Vorderrad weg und er stürzte. Dabei zog sich der 24jährige Prellungen zu und wurde zur Behandlung in die Klinik Eichstätt gebracht. Am Motorrad wurde der Motor beschädigt und Öl trat aus. Dieses wurde von der FFW Win-tershof gebunden. Am Motorrad entstand Sachschaden i. H. von ca. 2500 EUR.

Entwendetes Motorrad wieder aufgetaucht

Das Motorrad, welches ein 18jähriger Betrüger am Dienstag (13.06.) nach einer Probefahrt betrügerisch erlangte, konnte seinem rechtmäßigen Besitzer wieder übergeben werden.


Am Samstag (17.06.) gegen 19:45 Uhr hatte ein in seiner Freizeit befindlicher Polizeibeamter seinen Sohn zu einer Feier in eine Gemeinde in den Landkreis Pfaffenhofen gebracht. Auf diesem Weg erkannte der Polizeibeamte den 18jährigen mit dem entwendeten Motorrad in der Nähe eines Bauwagens und forderte Unterstützung durch die örtliche Dienststelle an.


Der 18jährige aus dem Landkreis Neuburg/Donau wurde vorläufig festgenommen und zur Dienst-stelle der PI Pfaffenhofen gebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der 18jährige nach Erhebung der Personalien wieder entlassen. Das Motorrad wurde sicher-gestellt und dem 34jährigen Nassenfelser wieder übergeben.


Den 18jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen des betrügerischen Erlangens eines Kraftfahrzeugs sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Kommentare 0

Feuerwehrfest 150 Jahre Langenaltheim

Anstehende Termine

  1. braune Biotonne

    Mittwoch, 8. Februar 2023

  2. Valentinstag

    Dienstag, 14. Februar 2023

  3. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 15. Februar 2023

Instagram Medien

  • 17939982017468863.jpg

    #theaterschdodl #langenaltheim

    8
    0
    0
  • 17951960084385951.jpg

    Betrug bei Internet-Bestellung​ Nachdem eine Langenaltheimerin über das Internet Arzneimittel bestellt hatte, sollte sie einen deutlich höheren Betrag als bei der Bestellung angegeben bezahlen. Der Differenzbetrag wurde ihr durch den Anbieter erstattet. Wenige Tage später erhielt sie dann eine Mahnung einer Versandapotheke, bei der die Geschädigte keine Bestellung vorgenommen hat. Vermutlich wurden ihre Daten missbräuchlich für diese zweite nicht gelieferte Bestellung verwendet. Es wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Warenkreditcomputerbetrug ermittelt. Bislang entstand kein Vermögensschaden.

    22
    0
    0
  • 18226250560162739.jpg

    Fahrzeug verkratzt Langenaltheim - Im Zeitraum zwischen dem 08.01.2023 bis 12.01.2023 wurde in Langenaltheim in der Unteren Hauptstraße ein am Straßenrand ordnungsgemäß geparkter Pkw verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Treuchtlingen unter der Telefonnummer 09142/96440 entgegen.

    34
    0
    0
  • 17886935039769449.jpg

    Ohne Titel

    43
    0
    0
  • 17931329726558699.jpg

    Zigarettenautomat beschädigt Langenaltheim - In Langenaltheim kam es in der Nacht von Freitag, 09.12.2022, ca. 00:00 Uhr, bis Samstag, ca. 08:30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Zigarettenautomaten. Offenbar versuchte eine unbekannte Person den Automaten mit einem Winkelschleifer zu öffnen. Die Hauptverriegelung konnte zwar gelöst, jedoch der Automat nicht vollständig geöffnet werden. Zu einem Entwendungsschaden kam es nicht, jedoch wurde der Automat in Höhe von ca. 700 € beschädigt. Auf Grund der Tatausführung könnten Anwohner durch laute Geräusche darauf aufmerksam geworden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Treuchtlingen in Verbindung zu setzen.

    65
    0
    0
  • 17876973989787035.jpg

    Vorfahrt missachtet - 35000 Euro Schaden Langenaltheim - Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer vom Bergnerweg auf die Staatsstraße nach links einbiegen. Hierbei übersah er das auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße in Richtung Solnhofen fahrende Fahrzeug eines 58-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35000 Euro. Beide Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

    64
    0
    0
  • 17953334039118613.jpg

    Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten Am Freitag, 02.12.2022 wurde ein Mann im Gemeindewald Mörnsheim bei Fällarbeiten tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei durch den zuständigen Revierförster beauftragte selbständige Waldarbeiter führten gegen 14.50 Uhr Baumfällungen im Gemeindewald aus. Der 57-Jährige wurde während dieser Arbeit von einer umstürzenden Buche im Brustbereich getroffen. Sein Arbeitskollege, der das Geschehen beobachtet hatte, kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe und setzte umgehend den Notruf ab. Der Mann verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

    85
    0
    0
  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    78
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    83
    0
    0