Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 08.08.2017

Zwei Unfälle mit verletzten Radfahrern

Treuchtlingen - Am Montag, 07.08.2017, ereigneten sich zwei Unfälle mit Radfahrern, die verletzt wurden, in einem Fall sogar schwer. Gegen 15.30 Uhr befuhr ein 69 Jahre alter Rentner aus Hessen den Radweg zwischen Graben und Treuchtlingen (Verlängerung der Gstadter Straße) mit einem Fahrrad mit angehängtem Hundeanhänger.


Aus ungeklärter Ursache verlor er in dem Gefälle die Kontrolle über das Rad und stürzte. Seine vorausfah-rende Ehefrau, die den Verkehrsunfall nicht sah, fand ihren schwer verletzten Mann be-wusstlos im Gras liegend auf.


Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert. Der mitfahrende Hund blieb unverletzt, der Sachschaden am Rad und dem Anhänger beläuft sich auf ca. 150 EURO. Nachdem ein Fremdverschulden nicht festgestellt werden konnte, wurden das Fahrrad und der Anhänger in Absprache mit der Staatsanwaltschaft sichergestellt.


Gegen 18.55 Uhr stürzte ein 39-jähriger Radfahrer, dem ein Pkw-Fahrer in Schambach, Weißenburger Straße die Vorfahrt nahm. Er verletzte sich bei dem Ausweichmanöver nur leicht, eine Kollision mit dem Pkw hatte nicht stattgefunden. Am Fahrrad entstand kein Schaden. Der 38-jährige Pkw-Fahrer wollte von der Weißenburger Straße nach links auf den Radweg einbiegen und übersah aufgrund der tiefstehenden Sonne den Radler.

Spiegel angefahren und sich nicht um Schaden gekümmert - Zeugenaufruf

Treuchtlingen - Am Montag, 07.08.2017, in der Zeit von 18.30 Uhr bis 19.15 Uhr, wurde von einem geparkten Pkw in der Oberen Bühlstraße in Wettelsheim der linke Außenspiegel angefahren und beschädigt.


An dem Fahrzeug, das im Grünstreifen abgestellt war, entstand ein Sachschaden von ca. 600 EURO.


Hinweise zu dem Unfallflüchtigen werden unter Telefon 09142/9644-0 an die PI Treuchtlingen erbeten.

Radfahrer gestürzt

Weißenburg - Am frühen Montagabend befuhr ein 53jähriger aus Heidenheim mit seinem Fahrrad die Industriestraße in Richtung stadteinwärts. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte er und zog sich eine Unterschenkelfraktur zu. Er wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus nach Gunzenhausen transportiert.

Außergewöhnliche Fundsache

Gunzenhausen - Am späten Montagnachmittag teilte eine 35-Jährige der Polizei Gunzenhausen den Fund einer Schlange mit. Das Reptil hatte sich am Gartenzaun des Wohnanwesens in Frickenfelden aufgehalten.


Es handelte sich um eine circa 20 Zentimeter lange Hakennasennatter. Die kleine, für Menschen nicht gefährliche, Giftschlange wurde der Polizei übergeben und von dort an ein Fachgeschäft weitergeleitet. Wie die Schlange zu dem Wohnanwesen gelangte, ist bislang nicht bekannt. Sie ist in Deutschland nicht beheimatet.

Verkehrsunfall / Wemding

Am Montag kurz nach 16.00 Uhr ereignete sich in der Monheimer Straße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 23jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Wolferstädter Straße nach rechts in die Monheimer Straße abbiegen, war aber wartepflichtig.


Eine 36jährige Wemdingerin fuhr auf der Vorfahrtsstraße stadteinwärts. Weil sie an ihrem Auto den rechten Blinker gesetzt hatte, nahm die 23jährige an, sie würde auch nach rechts abbiegen und fuhr in die Monheimer Straße ein. Dabei kam es dann zum Zusammenstoß zwischen beiden Autos.


Die Unfallgegnerin hatte versehentlich den Blinker falsch betätigt. Eigentlich wollte sie nach links auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes abbiegen. Bei dem kleinen Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 €.


Rechtlicher Hinweis: Ein Wartepflichtiger darf sich nicht ausschließlich auf den Blinker eines anderen Fahrzeugs verlassen. Erst wenn weitere Anzeichen, wie z.B. das Einlenken der Räder dazu kommen, spricht vieles dafür, dass das andere Fahrzeug tatsächlich abbiegen wird.

Betriebsunfall / Warching

Noch relativ glimpflich verlief ein landwirtschaftlicher Betriebsunfall in Warching. Dort war ein 49jähriger Landwirt gegen 14.00 Uhr damit beschäftigt, einen Anhänger mit Strohballen in einer Halle abzuladen.


Dabei wurde er von seiner Ehefrau unterstützt. Als der Mann das Gespann etwas rangierte fiel ein Ballen von der Ladung und traf die Geschädigte am Kopf. Da es sich glücklicherweise nur um kleine Ballen handelte erlitt die Frau nach ersten Feststellungen nur Prellungen und eine leichte Gehirnerschütterung. Sie wurde vom Sanka in die Donau-Ries Klinik verbracht.

Fahren ohne Fahrerlaubnis / Monheim

Am Montagmorgen gegen 07.30 Uhr wurde ein inzwischen nicht mehr unbekannter 26jähriger Pkw-Fahrer in Monheim festgestellt. Von dem Mann wissen die Beamten, dass er keinen Führerschein mehr hat. Er wurde deshalb in den letzten Wochen schon mehrmals zur Anzeige gebracht.


Bisher ließ er sich von diesen Anzeigen nicht abhalten, auch weiterhin zur Arbeit zu fahren. Nach den Äußerungen des 26jährigen ist auch zukünftig nicht damit zu rechnen, dass er sich gesetzeskonform verhalten wird. Das wird wohl erst der Fall sein, wenn sein Auto sichergestellt werden kann. Noch sieht die Staatsanwaltschaft dazu keine rechtliche Möglichkeit.

Einbruch in Kaldorf

TITTING/KALDORF - Bislang unbekannte Einbrecher haben am Montag (07.08.17) ein Einfamilienhaus im Kapellenweg in Kaldorf heimgesucht.


Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hebelten die Täter ein Küchenfenster auf und gelangten so in das Haus. Anschließend wurden alle Räume nach Wertsachen durchsucht. Entwendet wurde nach bisherigen Feststellungen nichts. Am Fenster entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die Tatzeit lässt sich zwischen 06.30 Uhr und 16.30 Uhr einschränken.


Wem sind am Montag in der Zeit von 06.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Kapellenweg oder in Kaldorf verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Quellen

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. Mariä Himmelfahrt

    Montag, 15. August 2022

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    15
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    41
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    65
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    63
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    61
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    82
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    80
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    78
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    78
    0
    0