Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 06.09.2017


Handgreiflicher Streit

Langenaltheim - In einem Langenaltheimer Ortsteil geriet am Dienstagmorgen ein älteres Ehepaar in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der Ehemann mit seinem Gehstock nach der Frau und traf sie mehrmals am Kopf.


Die Frau verspürte Schmerzen, musste jedoch nicht ärztlich behandelt wer-den. Die Polizeistreife konnte den Streit soweit schlichten, dass beide gemeinsam im Haus bleiben wollten. Da der Mann als Sportschütze berechtigt Schusswaffen in Besitz hatte, wurden diese vorsorglich sichergestellt.

Unfall mit Mofafahrer

Treuchtlingen - Am Dienstagnachmittag (14:40) wollte eine 40-jährige Eichstätterin mit ihrem Pkw aus einer Firmenausfahrt in die Hauptstraße einfahren. Sie übersah hierbei einen von links kommenden 77-jährigen Mofafahrer.


Der Treuchtlinger wurde seitlich angefahren und stürzte. Da er über Schmerzen klagte, wurde er vom Rettungsdienst ins Klinikum nach Gunzenhausen verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1750 Euro.

Baustellenampel angefahren

Pappenheim - In der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagmorgen wurde eine mobile Ampel, welche auf der Staatsstraße, an der Baustelle zwischen Zimmern und Pappenheim stand, angefahren und be-schädigt. Der Schaden an der Baustellenampel beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Hehlerei

Muhr a.See - Am Dienstag, 05.09.2017 entdeckte ein Anwohner in der Nähe des Ortszentrums sein abgestelltes Fahrrad, das ihm vor etwa zwei Wochen entwendet worden war und verständigte die Polizei. Die Beamten konnten den derzeitigen „Nutzer“ des Fahrrades noch vor Ort feststellen.


Der 18-Jährige aus der Region gab an, das Rad gutgläubig in Ansbach auf einem Flohmarkt gekauft zu haben. Der junge Mann muss sich ob des geringen behaupteten Kaufpreises wegen dem Verdacht der Hehlerei strafrechtlich verantworten; ob er auch für den Diebstahl verantwortlich gemacht werden kann, muss noch ermittelt werden.

Verkehrsunfall - Monheim B 2

Aus Unachtsamkeit beim Überholen verursachte ein 73jähriger Autofahrer am Dienstag gegen 13.00 Uhr einen Unfall auf der B 2 kurz nach Itzing. Die Beteiligten fuhren auf der Bundesstraße in südliche Fahrtrichtung.


Im zweispurigen Überholbereich kurz nach Itzing wollte der Senior einen vor ihm fahrenden Laster überholen. Nach eigenen Angaben setzte er dazu den Blinker und scherte dann aus. Er hatte es allerdings unterlassen, auf den nachfolgenden Verkehr zu achten.


Als er ausscherte befand sich bereits ein anderes Auto auf seiner Höhe. Dessen 34jähriger Fahrer hatte früher zum Überholen angesetzt und war auf gleicher Höhe mit dem Unfallverursacher, als der zum Überholen ansetzte. Beide Autos streiften sich deshalb. Der Sachschaden wird auf rund 6.000 € geschätzt.



Keine Presserelevanten Ereignisse aus dem LKS Eichstätt