Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 30.04.2018

Langenaltheimer Quadfahrer prallte mit Reh zusammen

Langenaltheim - Am Sonntagabend (22:00) befuhr ein 39-jähriger Langenaltheimer mit seinem Quad die Ortsverbindungsstraße von Rehlingen in Richtung Höfen. Als ihm auf halber Strecke ein Reh vor das Fahrzeug sprang, kam es zum Zusammenstoß. Der Fahrer stürzte von seinem Fahrzeug und zog sich hierbei Schürfwunden und Prellungen zu. Das Reh lief verletzt weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Quad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Werbeprospekte entsorgt ?

Treuchtlingen - Circa 25 Bündel mit Werbeprospekten wurden in der Dietfurter Straße, am Zaun des Bauhofes von unbekanntem Täter abgelagert. Entdeckt wurden die Bündel am Sonntagmittag. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Teuchtlingen (Tel.: 09142/96440) zu melden.

Handy und Geldbeutel verbrannt !

Treuchtlingen - Eine 46-jährige Treuchtlingerin entdeckte am Sonntagmorgen in der Asche einer Feuertonne die verkohlten Überreste ihres Handys und Geldbeutels. Wie die Gegenstände dorthin gelangten ist unklar. Vermutlich gerieten sie versehentlich unter das Brennholz und wurden am Vorabend mit verbrannt. Im Geldbeutel befanden sich neben Führerschein und Personalausweis auch mehrere EC-Karten.

Verkehrsunfall - Monheim

Eine 21jährige Pkw-Fahrerin verursachte am Sonntagnachmittag kurz nach 16.00 Uhr einen Verkehrsunfall auf der B 2 bei Monheim. Die junge Frau war auf der Bundesstraße von Treuchtlingen in Richtung Donauwörth unterwegs. Vor ihr fuhr eine 20jährige Motorradfahrerin, die nach links in Richtung Wittesheim abbiegen wollte.


Trotz einer auffällig roten Maschine übersah die Autofahrerin die Motorradfahrerin vor ihr, die ihre Geschwindigkeit verringert hatte und fuhr ihr auf. Die junge Bikerin hatte dabei Glück, dass sie nicht in den Gegenverkehr rutschte und augenscheinlich nur leicht verletzt wurde. Sie kam mit dem Sanka in die Donau-Ries Klinik. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 3.800 € geschätzt. Die Feuerwehr Monheim war alarmiert worden und mit ca. 30 Mann an der Unfallstelle.

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

EICHSTÄTT - Ein 28-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wurde Sonntagnachmittag (29.04.18) bei einem Verkehrsunfall in Rebdorf schwer verletzt.


Gegen 13.45 Uhr war der 28-Jährige auf der Pater-Moser-Straße stadteinwärts unterwegs. Ein Autofahrer wollte nach links in eine Hofeinfahrt abbiegen und verringerte seine Geschwindigkeit. Ein nachfolgender 50-jähriger Biker aus dem Landkreis Aichach-Friedberg blieb hinter dem Auto stehen.


Der 28-Jährige erkannte die Situation jedoch zu spät und fuhr auf das Motorrad des 50-Jährigen auf. Dabei zog er sich schwere Fußverletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den 28-Jährigen in die Klinik Eichstätt. Der 50-Jährige blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 800 Euro.

Betrunkener Radfahrer stürzt

DOLLNSTEIN - Ein 57-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist Sonntagnachmittag (29.04.18) zwischen Dollnstein und Hagenacker volltrunken mit seinem Fahrrad gestürzt.


Gegen 15.30 Uhr wurde der 57-Jährige auf der Staatstraße liegend von einem Passanten aufgefunden, der sofort die Polizei alarmierte. Verletzt war der Mann nicht. Beim Eintreffen stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Zu einem Alkotest war der 57-Jährige nicht mehr in der Lage. Er musste sich in der Klinik Eichstätt einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.