Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 20.02.2019

Auto verkratzt – Zeugensuche

Langenaltheim - Im Zeitraum vom Samstag 16.02.2019, 19.00 Uhr bis Dienstag 19.02.2019, 07.00 Uhr hat ein unbekannter Täter das Autodach einer 20-jährigen Frau in der Haderstraße in Langenaltheim verkratzt. Täterhinweise sind nicht vorhanden. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Treuchtlingen melden.

Diebstahl durch Ablenken der Verkäuferin

Weißenburg - Ebenfalls am Dienstag, kurz vor 15 Uhr, betrat ein ca. 30-40 jähriger Mann ein Blumengeschäft in der Rosenstraße in Weißenburg. Er bat die alleine anwesende Verkäuferin ihm die Blumen vor dem Laden zu zeigen und verwickelte Sie dabei in ein Gespräch. Dieses beendete er dann abrupt und verschwand ohne etwas zu kaufen.

schatten.png


Als die Verkäuferin wieder in den Laden zurückkam musste Sie feststellen, dass Geld aus der Kasse und aus einem hinteren Raum entwendet worden war. Offensichtlich hat sich ein weiterer unbekannter Täter in der Zwischenzeit unbemerkt ins Geschäft geschlichen und den Laden durchsucht. Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: Auffallend groß, ca. 190cm, sehr schlank, fast hager, trug schwarze Jacke und helle Hose. Die PI Weißenburg bittet um sachdienliche Hinweise bzw. mögliche verdächtige Beobachtungen zu Personen oder Fahrzeugen im Umfeld.

Trickdiebstahl

Gunzenhausen - Die 36-jährige Inhaberin einer Buchhandlung erstattete am Dienstagnachmittag bei der Polizei Gunzenhausen Anzeige wegen Diebstahl. In ihrem Geschäft hatte sich zuvor eine männliche Person auffällig aufgehalten. Zuerst wollte der Unbekannte ein Buch für seinen Großvater und darauf ein Buch für einen 8-Jährigen.


Ohne etwas zu kaufen, verließ er den Laden. Er wollte sich angeblich mit seiner Frau besprechen. Als die Ladenbesitzerin danach die Tageseinnahmen aus der Kasse entnommen hatte und verräumen wollte, musste sie feststellen, dass die Einnahmen der vergangenen drei Tage verschwunden waren. Sie vermutete, dass sich zu dem Zeitpunkt eine weitere Person im Geschäft aufgehalten hat und die Einnahmen in Höhe von über 1.000 Euro entwendete.

Diebstahl von Tragetaschen mit wertvollem Inhalt in Buchdorf

Am Montagmorgen, zwischen 07.00 h und 07.20 h ereignete sich in der Hauptstraße in Buchdorf, Höhe Sparkasse, ein Diebstahl. Eine 27-Jährige wollte aus ihrer Wohnung ausziehen und deponierte aus diesem Grund auf dem Parkplatz neben ihrem Pkw eine größere Anzahl von Taschen.


Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkam und die besagten Gepäckstücke im Pkw verstauen wollte musste sie feststellen, dass zwei Taschen fehlten. In diesen befand sich unter anderem eine Geldkassette mit mehreren tausend Euro, ein Fotoapparat und ein Laptop.


Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0906/70667-11 mit der Polizeiinspektion in Donauwörth in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Fünfstetten und Sulzdorf

Im Bereich der Unfallörtlichkeit (Eisenbahnbrücke) führte der Kreisbauhof Baumpflegearbeiten durch. Aus diesem Grund waren beide Fahrtrichtungen mit technischem Gerät entsprechend abgesichert. Aus Richtung Wemding war ein Sicherungs-Lkw auf der Fahrbahn vor der Brücke abgestellt. Die Unfallverursacherin (39 Jahre alt) fuhr mit ihrem Pkw hinter zwei weiteren Fahrzeugen von hinten auf den genannten Lkw zu.


Nachdem sie erkannte, dass der Gegenverkehr die Geschwindigkeit verlangsamte nahm sie fälschlicher Weise an, dass die beiden vor ihr fahrenden Fahrzeuge an dem Sicherungsfahrzeug vorbeifahren würden. Dies traf jedoch nicht zu. Beide vorausfahrende Pkw-Lenker bremsten ab, während die Unfallverursacherin beschleunigte. Diese konnte nachdem sie die Situation erkannte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf.

Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 19.02.2019, gegen 13.30 Uhr.


Durch die Kollision wurden insgesamt 6 Personen verletzt, eine Mitfahrerin im unfallverursachenden Fahrzeug davon schwer.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 10000 Euro.


Vor Ort zur Verkehrsabsicherung waren die Feuerwehren aus Fünfstetten und Gosheim mit insgesamt 15 Mitgliedern.




Kommentare 0