Die Wichtigsten Polizeimeldungen vom Wochenende - 24.02.2019

Übersehen und aufgefahren

Treuchtlingen - Am 22.02.19 gegen 07.30 Uhr befuhren zwei Autofahrer in Treuchtlingen die Wettelsheimer Straße stadtauswärts. Ein 68 Jahre alter Mann aus Treuchtlingen wollte an der Abfahrt zum „Bahnhofstunnel“ nach rechts abbiegen. Ein hinter ihm fahrender 20 Jahre alter Mann aus Treuchtlingen übersah dies und fuhr dem anderen Pkw-Fahrer auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden i.H.v. ca. 4500 Euro.

Und nochmal übersehen und aufgefahren

Treuchtlingen - Bereits am 21.02.2019 kam es gegen 18.30 Uhr in Treuchtlingen zu einem weiteren Auffahrunfall. Eine 45 Jahre alte Frau aus dem Bereich Donau-Ries befuhr die Hauptstraße stadtauswärts. Aufgrund eines ihr entgegenkommenden Lkws bremste sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt ab. Dies bemerkte ein hinter ihr fahrender 17 Jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades zu spät und fuhr auf das Auto der Dame auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden i.H.v. ca. 1750 Euro.

Taxifahrt nicht komplett bezahlt

Treuchtlingen - Am Sonntagmorgen hat sich ein Treuchtlinger vom Sommerkeller in Ellingen von einem Taxi nach Hause fahren lassen. In Treuchtlingen angekommen, konnte der Fahrgast die Taxischuld in Höhe von 36,- Euro nicht komplett bezahlen; 10,- Euro blieb er schuldig. Der Mann stieg mit dem Hinweis, dass er gleich wieder komme, aus dem Taxi, kehrte aber nicht mehr zurück.


Bei dem Fahrgast handelt es sich um einen ca. 30 Jahre alten Mann, ca. 170-175 cm groß, mit blonden, kurzen Haaren und kurzem Bart.

Der Fahrgast wird gebeten sich bezüglich der Rechnungsbegleichung mit dem Taxiunternehmen bzw. der Polizei in Verbindung zu setzen. Denn wie sagt der Volksmund: „Ehrlich währt am längsten.“

Auf Traktor aufgefahren

Am Samstagnachmittag wollte auf der B 466 zwischen Ost- und Westheim ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis einen

Traktor überholen, musste aber feststellen, dass Gegenverkehr kommt. Er brach den Überholvorgang deshalb ab, konnte aber aufgrund des bereits zu geringen Abstandes ein Auffahren auf das Traktorgespann nicht mehr verhindern. Während an dem Traktor nur ein geringer Schaden festgestellt wurde, entstand an dem Pkw ein Totalschaden von ca. 7000 Euro.

Diebstahl aus Pkw / Donauwörth

Eine 28jährige Fahrzeugführerin parkte ihren Pkw am Freitagmittag vor dem Verkaufsraum einer Donauwörther Tankstelle. Während sie in die Verkaufsräume ging, ließ sie ihren Pkw unversperrt zurück. Während ihrer Abwesenheit entwendete ein bislang unbekannter Täter Bargeld und ein Mobiltelefon, das auf dem Beifahrersitz des Pkw zurückgelassen wurde.


Die Sichtung der tankstelleneigenen Videoaufzeichnungen bestätigte, dass während der zweiminütigen Abwesenheit eine jüngere männliche Person mit einem roten Kapuzenpullover, einer blauen Jeans sowie einem grauen Rucksack die angeführten Gegenstände entwendete. Und anschließend flüchtete. Die Ermittlungen zum Täter laufen.

Unfallflucht

Buchdorf / B2 Am Samstag gegen 11.30 Uhr befuhr ein 49jähriger Niederländer mit seinem Pkw die B2 von Monheim kommend in Richtung Donauwörth. Auf Höhe von Buchdorf kam ihm ein blauer Pkw entgegen, welcher zu weit auf seiner Fahrspur fuhr. Die beiden Pkws touchierten sich seitlich, wobei der linke Außenspiegel und die Fahrerseite des niederländischen Pkws beschädigt wurden.


Das blaue Fahrzeug fuhr anschließend weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Von dem flüchtigen Pkw ist nur bekannt, dass es sich um einen Mercedes der A- oder B-Klasse handeln soll, an dessen Steuer vermutlich eine ältere Dame saß. Der entstandene Schaden wird auf ca. 3000,- Euro geschätzt.


Wer Hinweise zu diesem Unfall geben kann, soll sich mit der Polizeiinspektion Donauwörth unter Tel. 0906/706670 in Verbindung setzen.

Brandfall

Ebermergen - Am Samstag Abend, gegen 18.30 Uhr kam es in Ebermergen im Bereich der Angelgasse zu einem Böschungsbrand. Dort brannte ein ca. 25 x 3 m großes Stück Grünfläche. Das Feuer wurde durch die Feuerwehren Ebermergen und Wörnitzstein gelöscht. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Die Brandursache ist unbekannt, wobei es keine Hinweise auf vorsätzliche Brandlegung gibt.


Update 17:00 Uhr

Diebstahl im Museum für Ur- und Frühgeschichte auf der Willibaldsburg

EICHSTÄTT - Am Sonntagvormittag (24.02.2019) wurden im Museum für Ur- und Frühgeschichte auf der Willibaldsburg mehrere wertvolle Exponate entwendet. Der oder die unbekannten Täter schlugen hierbei in einem unbeobachteten Moment zwei Vitrinen ein und entwendeten mehrere Münzen und Schwerter. Der Sachschaden wird auf 5000 Euro geschätzt, der Wert der entwendeten Exponate beträgt nach ersten Schätzungen ca. 10.000 Euro.


Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.



Kommentare 0