Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 10.03.2019

Fahren trotz erloschener Versicherung

Polsingen - Gegen einen Polsinger Bürger wird wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetzes ermittelt, da dieser trotz erloschener Versicherung das Fahrzeug im Straßenverkehr führte.

Zug fuhr ohne Eltern los

Treuchtlingen - Während eines kurzen Aufenthaltes in Ansbach stiegen die Eltern der drei Kinder für eine Zigarettenpause aus dem Zug. Zu spät merkten sie, dass der Zug die Fahrt fortsetzte. Durch den Zugbegleiter wurde die Polizei in Treuchtlingen verständigt, welche die Kinder am Bahnhof Treuchtlingen in Empfang nahmen. Nach einem kurzweiligen Aufenthalt bei der Polizei konnten die Kinder wieder in die Obhut der Eltern übergeben werden.

Diebstahl eines Einkaufswagens

Treuchtlingen - Einer Polizeistreife fiel vor einem Treuchtlingen Anwesen ein Einkaufswagen eines örtlichen Supermarktes auf. Der Wagendieb konnte auch umgehend ermittelt werden. Dieser schob den Einkaufswagen wieder an seinen ursprünglichen Ort zurück. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

Vortäuschen einer Straftat

Gunzenhausen - Eine 19- jährige erstattete zunächst bei der Polizei Gunzenhausen Anzeige, weil ein Unbekannter einen Handyvertrag unter ihrem Namen abgeschlossen habe. Im Zuge der Ermittlungen wurde nun festgestellt, dass der Handyvertrag im Wissen und mit Zustimmung der jungen Dame abgeschlossen wurde, die Frau wollte sich nun offensichtlich vor den entstandenen Vertragskosten drücken.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Vortäuschens einer Straftat wurde eingeleitet.

Bäume angesägt

Haundorf - Im Zeitraum Ende Februar bis März wurden in einem Waldgebiet bei Haundorf durch einen Unbekannten insgesamt fünf Bäume angesägt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Die Polizei Gunzenhausen hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen, und erbittet Hinweise unter Tel. 09831-67880.

Verkehrsunfall

Gunzenhausen - Ein 78-jähriger Gunzenhäuser wollte mit seinem Auto aus dem Verkehrsberuhigten Bereich in die Hauptstraße in Unterwurmbach einfahren. Hierbei übersah er eine 79-jährige, die mit ihrem Pkw auf der Hauptstraße in Richtung Gunzenhausen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Beide Senioren blieben unverletzt, es entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Verkehrsunfall

Gunzenhausen - Ein 48-jähriger Gunzenhäuser hielt mit seinem Pkw am Straßenrand an. Dies übersah eine hinterherfahrende, 23-jährige Fahrzeugführerin, und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. In der Folge entsann sich ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der 48-jährige von der jungen Dame beleidigt wurde.

Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 2500 Euro.

Körperverletzung

Gunzenhausen - In den frühen Morgenstunden des 10.03.2019 gerieten ein 34-jähriger und ein 42-jähriger Gunzenhäuser in Streit. Im Verlauf des Streits schlug der Jüngere dem Älteren mit der Hand ins Gesicht. Die Polizei Gunzenhausen hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Gunzenhausen - Eine 43-jährige Gunzenhäuserin rangierte im Hof eines Mehrfamilienhauses mit ihrem Pkw. Hierbei touchierte sie ein geparktes Fahrzeug, welches gegen eine Blechhütte geschoben wurde. Es entstand geringer Sachschaden. Allerdings entfernte sich die Unfallverursacherin von der Unfallstelle, ohne sich bei der Geschädigten bemerkbar gemacht zu haben. Daher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Drogenfahrt

Donauwörth - Am Samstag kurz vor 08.30 Uhr fiel ein 21jähriger Pkw-Fahrer in Donauwörth wegen Drogenverdachts auf. Der durchgeführte Drogentest war dann auch positiv. Deshalb wurde eine Blutentnahme veranlasst. Die Weiterfahrt wurde dem Betroffenen untersagt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen der mutmaßlichen Drogenfahrt.

Einmietbetrug

Donauwörth - Ende Februar checkte ein 41jähriger Mann in einem Donauwörther Hotel ein und nächtigte dort insgesamt 11 Mal. Anschließend verschwindet er spurlos, ohne die Hotelrechnung zu bezahlen. Der Schaden beträgt insgesamt ca. 880,- Euro. Der Mann ist bereits mehrmals wegen Einmietbetrugs in Erscheinung getreten.

Ladendiebstahl

Donauwörth - Am Samstag, gegen 13.45 Uhr wurde in einem Donauwörther Bekleidungsgeschäft eine 19-Jährige beim Diebstahl eines Pullovers erwischt. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 20,- Euro.

Opel Corsa angefahren

EICHSTÄTT - Einem 58-jährigen Mann aus Eichstätt wurde im Zeitraum von Dienstag bis Samstag (05.03.19 - 09.03.2019) sein Pkw angefahren. Der Mann hatte sein Fahrzeug, einen grauen Opel Corsa, in diesem Zeitraum an verschiedenen öffentlichen Parkplätzen im Stadtgebiet von Eichstätt abgestellt. Als der Mann am Samstag am Heck seines Fahrzeuges vorbeikam, bemerkte er, dass die linke Ecke der Stoßstange beschädigt war. Auf Grund der vorgefundenen Spuren handelt es sich beim Unfallverursacher um einen blaues Fahrzeug.


Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer: 08421/9770-0 entgegen.

Wohnungseinbruch

BUXHEIM - Einen gehörigen Schreck bekam eine Familie aus Buxheim, als sie am Samstag (09.03.2019) von ihrem Skiurlaub zurückkam, da während ihrer Abwesenheit in ihr Haus eingebrochen wurde. Wie die Polizei feststellte, waren die Täter über ein Kellerfenster in das Haus eingedrungen und hatten im Anschluss sämtliche Räume durchsucht.


Hierbei hatten sie Bargeld und Schmuck gefunden, sowie einen größeren Fernseher entwendet. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von ca. 13.500 EUR. Die Tatzeit konnte von Freitagnachmittag (08.03.2019, 15.30 Uhr) auf Samstag eingeschränkt werden.


Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer: 08421/9770-0 entgegen.

Quellen

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  2. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. grüne Papiertonne und grüner 1,1m³ Papiercontainer

    Donnerstag, 18. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    16
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    43
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    66
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    65
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    63
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    83
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    82
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    79
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    80
    0
    0