Zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Dollnstein - Auf der Staatsstraße 2047 zwischen Eberswang und Ochsenfeld kam es heute Nachmittag zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt.

Gegen 14:00 Uhr fuhr ein 35 Jähriger mit seinem Opel Corsa von Eberswang in Richtung Dollnstein. Ihm kam ein 41 Jähriger mit seinem Seat Leon entgegen. Im Bereich einer leichten Rechtskurve kam es zwischen beiden Fahrzeugen zu einem Frontalzusammenstoß. Die jeweiligen Fahrzeugführer wurden durch den Verkehrsunfall schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Diese wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser verbracht. Beide PKW waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.


An den Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 23.000 EUR.


Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße für Bergungs- sowie Reinigungsarbeiten für ca. 3,5 Stunden komplett gesperrt. Umleit- sowie Absperrmaßnahmen wurden durch die Feuerwehren aus Schernfeld sowie Dollnstein gewährleistet.


Da beide Fahrzeugführer aussagten auf ihrer Fahrbahnseite gefahren zu sein, werden mögliche Unfallzeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421 9770-0 zu melden.

Kommentare 1

  • Das ist nicht schön, hoffentlich gehts ihnen wieder gut :(