Polizeimeldungen vom 14.01.2015

Verkehrsunfall


Donauwörth: Hoher Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 € entstand bei einem Auffahrunfall am Dienstag Vormittag in der Pflegstraße. Kurz nach 09.00 Uhr fuhr ein 19jähriger Fahranfänger in Richtung Stadtmitte. Ohne entsprechende Aufmerksamkeit übersah er zwei Fahrzeuge die vor ihm anhalten mussten. Er fuhr auf das Auto eines 50jährigen Fahrers auf und schob es noch leicht auf die Anhängekupplung des davor stehenden Fahrzeugs. Die Beteiligten blieben unverletzt.


Aktuell gibt es im Zuständigkeitsbereich der Polizei Donauwörth keine Hochwasser bedingten Straßensperren mehr. Die Pegelstände sind soweit zurück gegangen, dass die gesperrten Bereiche wieder für den Verkehr freigegeben werden konnten.



Im Begegnungsverkehr Spiegel gestreift


EICHSTÄTT: Wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt die Polizei Eichstätt seit Dienstag Vormittag (13.01.15) gegen den bislang unbekannten Fahrer eines dunklen VW Käfer.


Gegen 11.15 Uhr war eine 23-jährige Toyotafahrerin aus dem Landkreis Eichstätt auf der Kipfenberger Straße stadtauswärts unterwegs. Dort kam ihr ein dunkelfarbener VW Käfer entgegen, der trotz Gegenverkehr an mehreren geparkten Fahrzeugen vorbeifuhr. Beim Vorbeifahren streifte der Fahrer des VW den linken Außenspiegel der 23-Jährigen. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Am Spiegel der 23-Jährigen entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro. Bei dem VW soll es sich um ein Fahrzeug mit Eichstätter Zulassung gehandelt haben.

Hinweise hierzu nimmt die Polizei Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.



Fahrschulauto angefahren


EICHSTÄTT: Am Montag (12.01.15) wurde in der Westenstraße ein geparktes Fahrschulauto angefahren.


Der schwarze Audi Q 3 war dort in der Zeit von 16.45 Uhr bis 21.30 Uhr in einer Parklücke gegenüber eines Sportgeschäfts abgestellt. In dieser Zeit wurde die linke Fahrzeugfront durch ein anderes Fahrzeug beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.


Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.



Bei Fahrzeugkontrolle Drogen aufgefunden
- drei Verdächtige in Haft


[xattach=303,right]© Polizei Ingolstadt[/xattach]Am vergangenen Sonntagvormittag (11.01.15) stellten Zivilfahnder bei der Kontrolle eines PKWs Marihuana, Ecstasy und Bargeld sicher. Die drei Fahrzeuginsassen, zwei Männer und eine Frau wurden festgenommen. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen die Tatverdächtigen.

Am Sonntag, gegen 09.15 Uhr kontrollierten Zivilfahnder in der Innenstadt einen ausländischen Pkw der mit drei Personen besetzt war. Im Fahrzeuginneren roch es stark nach Marihuana. Bei den weiteren Maßnahmen wurden im Fahrzeug und bei den Insassen 270 Gramm Marihuana, 80 Ecstasy-Tabletten, sowie mehrere Tausend Euro Bargeld aufgefunden.


Die Kripo Ingolstadt hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen die drei Tatverdächtigen beantragte die Staatsanwaltschaft Ingolstadt Haftbefehl wegen des Verdachts von illegaler Einfuhr und Handel mit Betäubungsmitteln, welchen der zuständige Ermittlungsrichter erließ. Die Festgenommenen wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.



Polizei Treuchtlingen - Heute Keine Meldungen !

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. braune Biotonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  2. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 17. August 2022

  3. grüne Papiertonne und grüner 1,1m³ Papiercontainer

    Donnerstag, 18. August 2022

Instagram Medien

  • 17965011157836711.jpg

    Verletzter Kradfahrer Am frühen Freitagabend stürzte ein 19-jähriger Treuchtlinger mit seinem Leichtkraftrad auf der Kreisstraße WUG 9, von Pappenheim in Richtung Langenaltheim fahrend. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der Treuchtlinger eine schwere Fingerverletzung zu. Die Verletzung wurde vor Ort durch den Notarzt versorgt. Auf Grund der Schwere der Verletzung wurde eine Verbringung mittels Hubschrauber in das Klinikum Nürnberg Süd notwendig. Am Krad des 19-Jährigen entstand ein Sachschaden von ca. 1500.- Euro.

    17
    0
    0
  • 17956449619783699.jpg

    Verkehrsunfall Langenaltheim - Samstag Vormittag stellte ein 25-jähriger sein Fahrzeug an einer abschüssigen Straße ab. In der Folge setzte sich der Kleintransporter selbständig in Bewegung. Der Fahrer erkannte dies und rannte seinem Fahrzeug hinterher. Beim Versuch, die Kontrolle über das Fahrzeug wiederzuerlangen, wurde der Mann mehrere Meter mitgeschleift, und musste durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Kleintransporter kam letztlich auf einer Gartenmauer zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

    44
    0
    0
  • 17929461821467868.jpg

    @spalter_bier

    67
    0
    0
  • 17945950162918792.jpg

    Pkw überschlägt sich Langenaltheim - Am Montagnachmittag befuhr eine 19-jähige Langenaltheimerin die Staatsstraße 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Bundesstraße 2. In einer Linkskurve geriet die Fahrerin mit ihrem Pkw allein beteiligt nach rechts in das Bankett. Vermutlich aufgrund der Gegenlenkbewegung geriet ihr Fahrzeug ins Schleudern und überschlug sich. Durch Ersthelfer konnte die junge Dame aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus nach Eichstätt verbracht werden. Der Pkw erlitt einen Totalschaden und wurde abgeschleppt.

    65
    0
    0
  • 17906105162510078.jpg

    Verkehrszeichen gestohlen Rehlingen - In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurden im Umfeld des Veranstaltungsgeländes zum 140-jährigen Jubiläum der FFW Rehlingen zwei Warnbaken, ein Verkehrszeichen „absolutes Haltverbot“ und ein Verkehrszeichen „30 km/h“ entwendet. Der Wert der gestohlenen Verkehrseinrichtungen beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Treuchtlingen.

    65
    0
    0
  • 17960774560672209.jpg

    Karten gibt es auch noch an der Abendkasse

    85
    0
    0
  • 17914814087420707.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Langenaltheim - Samstag Vormittag wollte eine 20-Jährige mit ihrem Pkw auf der B2 nach links Richtung Büttelbronn abbiegen, und übersah ein entgegenkommendes Auto. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die Unfallverursacherin, sowie ein Insasse des entgegenkommenden Fahrzeuges wurden mit mittelschweren Verletzungen in angrenzende Krankenhäuser verbracht, der schwerverletzte Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt geflogen. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50000 Euro. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Büttelbronn, Langenaltheim und Solnhofen eingesetzt.

    84
    0
    0
  • 17967171055630486.jpg

    Allein beteiligt in den Graben Langenaltheim - Nach einem Überholmanöver lenkte ein vorerst unbekannter Fahrzeugführer seinen Pkw allein beteiligt in den Straßengraben. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizeistreife war der Fahrer nicht mehr vor Ort, konnte allerdings unmittelbar danach an seiner Arbeitsstelle festgestellt werden. Hier wurde der Grund für das Abkommen von der Fahrbahn schnell klar; der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Die Folgen: eine Blutentnahme und ein Strafverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

    80
    0
    0
  • 17974123930595901.jpg

    Betrunken mit Pkw in den Straßengraben Langenaltheim - Am Freitag in den frühen Morgenstunden überholte ein 36jähriger Pkw-Fahrer auf der Strecke von Langenaltheim in Richtung Solnhofen einen Lkw. Aufgrund von übermäßigem Alkoholgenusses konnte der 36jährige den Pkw nicht mehr auf der Straße halten und fuhr in den Straßengraben. Der 36jährige hatte sich bei dem „Abflug“ nicht verletzt. Am Pkw entstand jedoch erheblicher Sachschaden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,6 Promille beim Unfallfahrer. Dem Anschein nach ist er zudem auch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der 36jährige muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen.

    82
    0
    0