Mitgliederjahreshauptversammlung 2015 des TV 1896 Langenaltheim e.V.

Neben den Rechenschaftsberichten des Vorstands, des Kassiers und einem Jahresrückblick der Spartenleiter standen Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder, sowie Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft im Mittelpunkt.

Zusammen mit seinem Stellvertreter Alfred Opitsch konnte der 1. Vorstand Günter Hadinger eine Vielzahl von Vereinsmitgliedern für ihre treue und langjährige Mitgliedschaft ehren.


Urkunde und Anstecknadel des Vereins erhielten:


für 25-jährige Vereinszugehörigkeit:

  • Gerda Daeschler, Bernd Groher, Marco Hammel, Simone Jelinek, Margot Kittsteiner, Monika Knoll,
    Sabine Leeg, Monika Obernöder, Jutta Obernöder, Emma Opitsch, Lotte Opitsch, Margit Opitsch

für 40-jährige Vereinszugehörigkeit:

  • Albert Deisinger, Andreas Halbmeyer, Manfred Kratzer

für 50-jährige Vereinszugehörigkeit:

  • Günter Florian

für 60-jährige Vereinszugehörigkeit:

  • Heinz Hübner, Ludwig Stauffer


Der Wanderpokal für eine herausragende Mannschaft wurde den Tischtennisdamen für den Aufstieg in die 2.Bezirksliga verliehen. Die Mannschaft siegte im Relegationsspiel gegen den TSV Wendelstein.


Den Wanderpokal für ein sehr engagiertes Vereinsmitglied erhält Dominik Küster für seinen Einsatz als Tischtennisjungendtrainer und für den Erwerb des Trainerscheins im vergangen Jahr.



In seinem Jahresbericht ließ Vorstand Hadinger die Geschehnisse und Veranstaltungen des abgelaufenen Vereinsjahres Revue passieren.

Faschingsball, Kinderfasching, Hauptversammlung, Maiwanderung, Frühlingsfest, Weinfest und Unterstützung beim gemeindlichen Weihnachtsmarkt waren die geplanten „Vereinstermine“. Hadinger dankte in seiner Rede allen Helfern, Gönnern und Vorstandschaftskollegen.

Kassier Elfride Vogl legte einen detaillierten Rechenschaftsbericht vor. Nach vereinsinterner Rechnungsprüfung bestätigten die Revisoren eine einwandfreie und ordentliche Kassenführung.
Auf ihren Antrag wurde der Vorstandschaft, unter Enthaltung dieser, einstimmig Entlastung erteilt.



Die Spartenleiter berichteten über das sportliche Geschehen in ihren einzelnen Sparten:


[cbox='Fussball Senioren - Spartenleiter Benjamin Wild']
In der Sparte Fußball gab es 2013/2014 viele Höhen und Tiefen. Die 1. Mannschaft ging mit einem 4. Platz und 25 Punkten in die Winterpause. Trotz Neuzugänge Arbulen Kololli von der TSG Solnhofen und Jonas Lutz vom FC Nagelberg, konnte man am Ende nur Platz 7 von 14 Mannschaften erreichen.

Die 2. Mannschaft spielte ebenfalls eine gute Hinrunde mit 18 Punkten auf dem 6. Platz, aber die Saison beendete die zweite Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz, mit insgesamt 20 Punkten. Die meisten Einsätze für den TVL in der Saison 2013/2014 hatte Michael Speer mit 37 Einsätzen, Christian Lutz mit 35 Einsätzen, Michael Kittsteiner und Michael Wild mit je 34 Einsätzen.

Die besten Torschützen in der 1. und 2. Mannschaft waren Erhard Bretz (34 Tore), Michael Wild (14 Tore), Tobias Graf und Nico Käfer (je 7 Tore).In der neuen Saison stießen die von der JFG, Jeremy Durst, Marius Lotter und Roberto Di Terlizzi wieder zum TVL, Nico Käfer wechselte zu den SF Bieswang.Im Pokal unterlag der TVL dem Kreisklassenaufsteiger VfL Treuchtlingen.
[/cbox]


[cbox='Fussball Jugendleiter Michael Winkler']
Für das Jahr 2013/2014 berichtet Spartenleiter Michael Winkler, dass im Fußballjugendbereich 32 Kinder im Alter von 4-10 Jahren in drei Mannschaften (U7, U9 und U11) am aktiven Spielbetrieb teilgenommen haben. Im August wurde ein Jugendfußballcamp mit 26 Kindern im Alter von 6-12 Jahren veranstaltet. Mit einer Mannschaft des Jahrgangs 2007 wurde am Turnier des ESV Treuchtlingen im Juli teilgenommen und im Finale gegen des TSV WUG gewonnen.

Zusammen mit den Nachbarvereinen TSG Solnhofen und TSG Pappenheim ist Langenaltheim ein Stammverein der JFG „Mittleres Altmühltal“. In der JFG spielen derzeit insgesamt 26 Kinder und Jugendliche vom TVL in zwei U 13 (6 Spieler) und U15 (7 Spieler) Mannschaften und jeweils eine U 17 (7 Spieler) und U 19 (6 Spieler) berichtete Günter Hadinger.
[/cbox]


[cbox='Spartenleiter Tennis - Andreas Roßkopf']
Andreas Roßkopf konnte erfreuliches von der Sparte Tennis berichten. Die Damenmannschaft belegte den zweiten Platz in der 3. Kreisklasse und konnte mit 8:2 Punkten in die 2. Kreisklasse aufsteigen.

Die Herrenmannschaft belegte den 6. Platz in der Kreisklasse 1 mit 2:10 Punkten. Derzeit sind 16 Kinder im Jugendtraining, davon spielen drei im Medenbereich in Donauwörth. Für 2015 sind Freundschaftsspiele gegen Dittenheim und Solnhofen geplant.
[/cbox]


[cbox='Spartenleiter Tischtennis - Thorsten Hüttinger']
Seinen umfangreichen Bericht über die Sparte Tischtennis in der Saison 2013/2014 teilte Abteilungsleiter Thorsten Hüttinger den Anwesenden mit.

Der TVL war im Seniorenspielbetrieb mit einer Damenmannschaft und zwei Herrenmannschaften, sowie im Jugendbereich mit einer Jungenund zwei Mädchenmannschaften aktiv.

Die Damenmannschaft stieg nach dem Relegationsspiel gegen den TSV Wendelstein, dass 7:7 endete aber im besseren Satzverhältnis für den TVL, von der dritten in die zweite Bezirksliga auf.Die 1.Herrenmannschaft kämpfte sich in der 2.Kreisliga mit 41:3 Punkten auf den 1.Platz. Die 2. Herrenmannschaft konnte sich in der 3.Kreisliga den 4 Platz mit 20:12 Punkten sichern.

Bei der Jungenmannschaft schaute es etwas schlechter aus. Mit 5:27 Punkten platzierten sie sich auf dem 8.Platz der 2.Kreisliga. Den 4. Platz erspielte sich die 1. Mädchenmannschaft in der Bezirksliga mit 16:16 Punkten und die 2. Mädchenmannschaft in der 2.Kreisliga mit 18:10 Punkten.

Die amtierenden Vereinsmeister sind bei den Damen: Sylvia Zolnhofer, bei den Herren: Andreas
Roßkopf, bei den Mädchen: Kristin Stadelbauer und bei den Jungen: Luca Kittsteiner.
[/cbox]




Neuwahlen der Vorstandschaft


[cbox]


Bei den Neuwahlen gab es die geplanten Veränderungen, als 2. Vorstand wurde Andreas Zolnhofer und als Schriftführer Sebastian Schubart gewählt. An die Spitze wurde erwartungsgemäß Günter Hadinger als 1. Vorstand und Kassier Elfriede Vogl wieder gewählt.

Ein neuer Posten in der Vorstandschaft unter dem Namen „Leitung Sportbetrieb“ wurde geschaffen. Dieser soll innerhalb der
Sparten vermitteln und koordinieren. Für dieses Amt wurde Michael Speer gewählt.

Bei den Spartenleitern wurde Benjamin Wild (Fußball Senioren) Michael Winkler (Fußball Jugend) Andreas Roßkopf (Tennis) Thorsten Hüttinger (Tischtennis Senioren) wiedergewählt.

Da die Jugendarbeit in der Abteilung Tischtennis immer mehr Zeit in Anspruch nimmt, wurde in der Versammlung als
Spartenleiter Tischtennis Jugend Dominik Küster gewählt.

Für die Sparte Gymnastik wurde Nadja Obernöder gewählt.

Als Beisitzer wurden Bernd Näpflein, Wolfgang Beyerlein, Norbert Kittsteiner, Bernd Posch und Ute Lenik wiedergewählt. Neu hinzugekommen als Beisitzer sind, Markus Huber und Michael Stadelbauer. Kassenprüfer sind Ralf Lotter und Jens Bauch.


Als Fahnenträger wurde Bernd Posch bestätigt.


[/cbox]


Die nächste Mitgliederjahreshauptversammlung findet am 26.Februar 2016 statt.

Kommentare 0

Anstehende Termine

  1. braune Biotonne

    Mittwoch, 13. Dezember 2023

  2. 3. Advent

    Sonntag, 17. Dezember 2023

  3. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 20. Dezember 2023

Instagram Medien

  • 18005850215153477.jpg

    Ohne Titel

    21
    0
    0
  • 18119816842324860.jpg

    Holzdiebstahl - Zeugenaufruf Langenaltheim - Im Zeitraum von Donnerstag, 08:00 Uhr, bis Samstag, 09:00 Uhr, wurden aus einem Waldstück bei Langenaltheim ca. 15 Festmeter Eschen-Langholz entwendet. Die fünf Meter langen Stämme lagerten seit mehreren Monaten am Wegesrand. Das Waldstück liegt südlich von Langenaltheim und östlich des Windrades bei Wittesheim. Es grenzt direkt an den Landkreis Donau-Ries. Für den Abtransport muss ein Rückfahrzeug / -wagen verwendet worden sein. Den Entwendungsschaden schätzt der Geschädigte auf 2500,- Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    28
    0
    0
  • 18382640668065935.jpg

    Volkstrauertag ✝️ Sonntag, 19.11.23 08:45 Uhr - Aufstellung der Vereine am Mostplatz 09:00 Uhr Gedenkgottesdienst in der Willibaldskirche 10:00 Uhr Aufstellung der Vereine am Mostplatz mit anschließender Gedenkfeier im Friedhof. Die Vereine bitten um zahlreiche Teilnahme, es darf aber natürlich jeder an der Gedenkfeier im Friedhof oder am Gedenkgottesdienst in der Kirche teilnehmen.

    23
    0
    0
  • 18082640722396435.jpg

    Pkw gegen Lkw Solnhofen - Am Freitag, 17.11.2023 befuhr ein19-jähriger mit seinem Pkw die St 2217 von Langenaltheim kommend in Richtung Solnhofen. In einer Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Lkw. Beide Fahrzeugführer kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Die Staatsstraße war bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

    23
    0
    0
  • 17978526035597486.jpg

    Hab mal mit Hilfe einer KI ein paar Bilder erstellt.

    42
    0
    0
  • 18059870683417129.jpg

    Verkehrsunfall mit Personenschaden Pappenheim / Langenaltheim - Am Nachmittag des Freitags, 22.09.2023, befuhr eine 40-Jährige mit einem Kleinkraftrad die Kreisstraße, von Pappenheim kommend, in Richtung Langenaltheim. Auf der kurvigen Strecke kam sie mit ihrem nagelneuen Gefährt zum Sturz. Die Frau erlitt diverse Prellungen, und wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Krad entstand nur geringer Schaden.

    67
    0
    0
  • 17937534575720848.jpg

    Schlägerei und anschließendes Verkehrsdelikt Am Abend des 16.09.2023 wurde in Mörnsheim eine körperliche Auseinandersetzung zwischen 20 Personen mitgeteilt. Aufgrund dessen wurde die Einsatzörtlichkeit mit Unterstützungskräften aus den umliegenden Dienststellen angefahren. Vor Ort konnte schließlich eruiert werden, dass es zur Schlägerei zwischen zwei ukrainischen Familien kam. Diese sollen stark alkoholisiert gewesen sein und wohl eine Kindesgeburt und einen Geburtstag gefeiert haben, ehe es zum Streit kam. Auf die Auseinandersetzung waren Anwohner aufmerksam geworden, welche schlichtend eingreifen wollten. Nachdem dies vorerst geglückt war, stieg ein Aggressor der Schlägerei jedoch in seinen Pkw ein und fuhr mit diesem auf die drei Anwohner zu, dass diese zur Seite springen mussten, um nicht von diesem erfasst zu werden. Den genauen Ablauf der Schlägerei müssen noch die notwendigen Vernehmungen ergeben. Die eingesetzten Beamten konnten in der Wohnung allerdings Blutspuren feststellen. Durch die Vorfälle ermittelt die Polizei aufgrund einer Körperverletzung und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den 35- bis 40-jährigen Fahrzeugführer, welcher noch flüchtig ist.

    70
    0
    0
  • 17916244895707546.jpg

    Wie bereits mehrfach in der Presse dargestellt, ist es aufgrund einer EU-Verordnung zwingend erforderlich, noch gültige rosa und graue Papierführerscheine sowie unbefristete Kartenführerscheine umzutauschen. Aktuell betroffen sind die Geburtsjahrgänge 1965 bis 1970. Für diese Jahrgänge gilt die Umtauschfrist bis zum 19. Januar 2024. Betroffene sind aufgefordert, ihre Führerscheine möglichst zeitnah umzutauschen. Bis jetzt haben viele Bürgerinnen und Bürger der Geburtsjahrgänge 1965 bis 1970 den Antrag zum Umtausch der grauen bzw. rosa Papierführerscheine noch nicht gestellt. Damit eine Bearbeitung der Anträge durch die Führerscheinstelle und die Herstellung der Kartenführerscheine durch die Bundesdruckerei noch rechtzeitig vor Ablauf der Frist möglich ist, muss der Antrag nun umgehend eingereicht werden. Bürgerinnen und Bürger der Geburtsjahrgänge 1965 – 1970, die nach Ablauf des 19.01.2024 noch mit einem grauen oder rosa Führerscheindokument Auto fahren, müssen ggf. mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und einem entsprechenden Bußgeld rechnen. Um den Umtausch für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger zu vereinfachen, empfiehlt die Führerscheinstelle, den Antrag auf Umtausch online zu stellen oder mit der Post zu schicken. Die Online-Beantragung und das schriftliche Antragsformular sowie nähere Informationen sind auf der Homepage des Landratsamtes unter www.landkreis-wug.de/fuehrerscheinumtausch abrufbar. Personen ohne Internetzugang können sich auch an die jeweilige Heimatgemeinde wenden. Die ausgefüllten Anträge können per Post oder Einwurf in den Briefkasten beim Landratsamt (Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay.) abgegeben werden. Dem Antrag müssen das Unterschriftenblatt und ein biometrisches Lichtbild (max. ein Jahr alt) hinzugefügt werden. Bei der Antragstellung reicht zunächst eine Kopie des Führerscheins und des Personalausweises. Sobald der neue Führerschein bei der Bundesdruckerei bestellt wurde, werden die antragstellenden Personen schriftlich von der Führerscheinstelle benachrichtigt, ab wann der neue Führerschein voraussichtlich abgeholt werden kann. Geburtsjahrgänge vor 1953 haben für den Umtausch gemäß den Bundesvorgaben Zeit bis

    68
    0
    0
  • 18034628026510761.jpg

    Team Italien verunglückt bei der Europameisterschaft im Trucktrail Am Samstag den 09.09.2023 verunglückte das italienische Team der Trucktrail-Europameisterschaft im Offroadpark Langenaltheim. Während der Abfahrt eines Trails überschlug sich das Fahrzeug und kam am Fuß des Trails zum stehen. Die zwei Piloten des Trucks wurden dabei einmal schwer und einmal leicht verletzt. Der Rettungshubschrauber verbrachte den fünfundzwanzigjährigen schwer verletzten Piloten in die Uniklinik Erlangen. Der leicht verletzte, zweiunddreißigjährige Copilot wurde in das Krankenhaus Eichstätt verbracht. Nach erfolgreicher Bergung der Verletzten konnte der Wettkampfbetrieb wieder aufgenommen werden.

    90
    0
    0