Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 19.05.2017

Rollerfahrer hat gut reagiert

Cronheim - Die Fahrerin eines Traktors mit Anhänger wollte an einer Engstelle nach rechts abbiegen. Ein dahinter fahrender Rollerfahrer hielt hinter dem Anhänger an. Die Landwirtin musste rangieren, um abbiegen zu können, den Rollerfahrer hinter ihrem Anhänger hatte sie nicht wahrgenommen.


Geistesgegenwärtig sprang der 76jährige von seinem Zweirad, welches kurz darauf von dem Anhänger überrollt worden ist. An dem Roller entstand Totalschaden, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Drogenfahrt, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte u.a. - Wolferstadt

Eine 25jährige Tatverdächtige aus Höchstädt beschäftigte die Polizei Donauwörth am frühen Donnerstagabend. Los ging es mit einem Verkehrsunfall gegen 18.30 Uhr in der Straße „Am Berg“ in Wolferstadt. Auf der wegen einer Baustelle gesperrten Straße überfuhr die junge Frau offensichtlich mit überhöhter Geschwindigkeit eine Absperrung. Diese wurde gegen einen entgegenkommenden Pkw geschleudert. Die Unfallverursacherin fuhr aber einfach weiter und steuerte geradewegs auf eine 53jährige Wolferstädterin zu, die sich als Fußgängerin auf der Baustelle aufhielt.


Die Frau musste nach ihren Angaben zur Seite rennen, um nicht angefahren zu werden. Die wilde Fahrt der jungen Frau ging dann mit ihrem unfallbeschädigten Pkw über die Ottheinrichstraße bis in die Mühlenstraße. Dort wendete sie und fuhr wieder zurück in die Ottheinrichstraße, um auch hier wieder zu wenden. Gegen 18.40 Uhr endete die wirre Unfallflucht der 25jährigen in der Garage eines Anwesens in der Mühlenstraße.


Wie im Film durchbrach die Fahrerin das geschlossene Garagentor der Doppelgarage, rammte den einen dort abgestellten Pkw und krachte schließlich gegen die Rückwand der Garage. Die Fahrerin blieb unverletzt und verließ über die Beifahrerseite ihr Auto. Ihre beiden Hunde, die sie mit ihm Auto hatte, ließ sie zurück. Allerdings besorgte sie sich sofort Ersatz, indem sie auf einem gegenüberliegenden landwirtschaftlichen Anwesen den Hundezwinger öffnete und einen Schäferhund (Wachhund kann man angesichts der Umstände wohl eher nicht sagen) mitnahm.


Zusammen mit diesem fremden Hund betrat sie ein Wohnhaus in der Weilheimer Straße, ging dort auf eine 55jährige Rentnerin los und verbarrikadierte sich mit ihr in einer Toilette. Die alarmierte Polizei musste sich gewaltsam Zugang zu dem Raum verschaffen und konnte so weitere Übergriffe auf die Rentnerin unterbinden.


Die mutmaßliche Täterin konnte mit Gewalt fixiert und dann gefesselt werden. Die Ursache für diesen wirren Auftritt dürfte in einer offensichtlichen Drogenbeeinflussung zu suchen sein. Die 25jährige ist einschlägig bekannt. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und die Frau anschließend in die Psychiatrie eingewiesen. Der Sachschaden bei dieser mutmaßlichen Drogenfahrt in Wolferstadt wird auf ca. 20.000 € geschätzt.


Nach ersten Erkenntnissen schlug die Höchstädterin rein zufällig in Wolferstadt auf, ein persönlicher Bezug ist nicht erkennbar.

Mit der vorläufigen Festnahme der Pkw-Fahrerin war der Einsatz in Wolferstadt aber noch nicht zu Ende. Die von der jungen Frau in der Toilette traktierte 55jährige wies leichte Verletzungen an Stirn und Nase auf und hatte mehrere blaue Flecken im Gesicht.


Sie sollte deswegen als Geschädigte vom Rettungsdienst ärztlich versorgt werden. Die möglicherweise durch den Vorfall aufgebrachte und verwirrte Frau verweigerte allerdings die Hilfsleistung, schrie laut herum und trat mit den Füßen um sich. Deshalb kam es schließlich soweit, dass ein Beamter die schmächtige Frau hochhob und zum Sanka trug. Bei dieser Gelegenheit wurde er von ihr massiv in die Schulter gebissen.


Sie wurde schließlich in der Donau-Ries Klinik stationär aufgenommen. Dort wurde auch die Wunde des Beamten versorgt.

Vorläufiges Fazit der Drogenfahrt: Drei beschädigte Pkws, Sachschaden ca. 20.000 €, zwei Personen im Krankenhaus und ein gebissener Beamter. (Möglicherweise ein traumatisierter Schäferhund) :emojiSmiley-106::emojiSmiley-12:


Zitat von Polizei

Manchmal macht die Arbeit wirklich wenig Spaß.

Unfall mit Notarztwagen - zwei Verletzte

EICHSTÄTT - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Notarztwagen kam es Donnerstagabend (18.05.17) an der Einmündung Ostenstraße und Kardinal-Preysing-Platz. Dabei wurden zwei Personen verletzt.


Gegen 22.25 Uhr wollte der 30-jährige Fahrer eines Notarztwagens vom Kardinal-Preysing-Platz nach links in die Ostenstraße abbiegen. Dabei übersah er einen 67-jährigen Opelfahrer aus dem Landkreis Eichstätt, der auf der Ostenstraße stadteinwärts unterwegs war.


Bei dem Zusammenstoß wurden der 30-jährige Rettungsassistent und die 66-jährige Beifahrerin im Opel leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in die Klinik Eichstätt gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 20000 Euro. Der Notarztwagen befand sich zum Unfallzeitpunkt nicht auf einer Einsatzfahrt.


60-jährige Frau Opfer eines Trickbetruges

SCHERNFELD - Eine 60-jährige Frau aus dem Landkreis Eichstätt wurde Mittwochmittag (17.05.17) Opfer eines Trickbetruges.

Die Frau erhielt seit Montag täglich mehrere Anrufe eines angeblichen Bankmitarbeiters. Dieser gaukelte der 60-Jährigen vor, dass in der Türkei ein Gesichtsverfahren gegen sie anhängig sei und sie 5000 Euro zahlen soll.


Um der Sache Nachdruck zu verleihen meldete sich zudem ein angeblicher Rechtsanwalt, der die Frau bis Mittwoch schließlich aufforderte, über 2000 Euro in die Türkei zu überweisen. Zum Glück für die 60-Jährige wurde die Überweisung bei der Bank angehalten, da man dort bereits einen Betrug vermutete. Anschließend erstattete die Frau Anzeige bei der Polizei.


„Wir warnen eindringlich davor, auf derartige Forderungen einzugehen. In nahezu allen Fällen täuschen die Täter eine Bekanntschaft oder eine Strafangelegenheit vor und versuchen die meist älteren Personen dazu zu bringen, eine Geldüberweisung ins Ausland zu tätigen. Gehen Sie daher nicht auf solche Forderungen ein und verständigen Sie umgehend die Polizei. Sicherheit gibt oft ein Rückruf bei der Bank oder beim vermeintlichen Angehörigen, ob dieser tatsächlich der Anrufer ist.“

Bienenkasten entwendet

DOLLNSTEIN - Am Dollnsteiner Weiher wurde in der Nacht von Mittwoch (17.05.17) auf Donnerstag (18.05.17) ein Bienenkasten mit Bienen entwendet.

Der Bienenkasten im Wert von rund 350 Euro befand sich am Dollnsteiner Weiher südlich von Dollnstein. Hinweise zu den Tätern liegen nicht vor.


Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizeiinspektion Eichstätt unter der Telefonnummer 08421/9770-0 entgegen.

Kommentare 0

Feuerwehrfest 150 Jahre Langenaltheim

Anstehende Termine

  1. graue Restmülltonne

    Mittwoch, 1. Februar 2023

  2. braune Biotonne

    Mittwoch, 8. Februar 2023

  3. Valentinstag

    Dienstag, 14. Februar 2023

Instagram Medien

  • 17951960084385951.jpg

    Betrug bei Internet-Bestellung​ Nachdem eine Langenaltheimerin über das Internet Arzneimittel bestellt hatte, sollte sie einen deutlich höheren Betrag als bei der Bestellung angegeben bezahlen. Der Differenzbetrag wurde ihr durch den Anbieter erstattet. Wenige Tage später erhielt sie dann eine Mahnung einer Versandapotheke, bei der die Geschädigte keine Bestellung vorgenommen hat. Vermutlich wurden ihre Daten missbräuchlich für diese zweite nicht gelieferte Bestellung verwendet. Es wird wegen Fälschung beweiserheblicher Daten und Warenkreditcomputerbetrug ermittelt. Bislang entstand kein Vermögensschaden.

    14
    0
    0
  • 18226250560162739.jpg

    Fahrzeug verkratzt Langenaltheim - Im Zeitraum zwischen dem 08.01.2023 bis 12.01.2023 wurde in Langenaltheim in der Unteren Hauptstraße ein am Straßenrand ordnungsgemäß geparkter Pkw verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Treuchtlingen unter der Telefonnummer 09142/96440 entgegen.

    27
    0
    0
  • 17886935039769449.jpg

    Ohne Titel

    35
    0
    0
  • 17931329726558699.jpg

    Zigarettenautomat beschädigt Langenaltheim - In Langenaltheim kam es in der Nacht von Freitag, 09.12.2022, ca. 00:00 Uhr, bis Samstag, ca. 08:30 Uhr, zu einer Beschädigung eines Zigarettenautomaten. Offenbar versuchte eine unbekannte Person den Automaten mit einem Winkelschleifer zu öffnen. Die Hauptverriegelung konnte zwar gelöst, jedoch der Automat nicht vollständig geöffnet werden. Zu einem Entwendungsschaden kam es nicht, jedoch wurde der Automat in Höhe von ca. 700 € beschädigt. Auf Grund der Tatausführung könnten Anwohner durch laute Geräusche darauf aufmerksam geworden sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Treuchtlingen in Verbindung zu setzen.

    55
    0
    0
  • 17876973989787035.jpg

    Vorfahrt missachtet - 35000 Euro Schaden Langenaltheim - Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, wollte ein 56-jähriger Pkw-Fahrer vom Bergnerweg auf die Staatsstraße nach links einbiegen. Hierbei übersah er das auf der vorfahrtsberechtigten Staatsstraße in Richtung Solnhofen fahrende Fahrzeug eines 58-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 35000 Euro. Beide Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

    57
    0
    0
  • 17953334039118613.jpg

    Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten Am Freitag, 02.12.2022 wurde ein Mann im Gemeindewald Mörnsheim bei Fällarbeiten tödlich verletzt. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zwei durch den zuständigen Revierförster beauftragte selbständige Waldarbeiter führten gegen 14.50 Uhr Baumfällungen im Gemeindewald aus. Der 57-Jährige wurde während dieser Arbeit von einer umstürzenden Buche im Brustbereich getroffen. Sein Arbeitskollege, der das Geschehen beobachtet hatte, kam dem am Boden Liegenden zu Hilfe und setzte umgehend den Notruf ab. Der Mann verstarb noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache übernommen.

    78
    0
    0
  • 18069282973327902.jpg

    Internetbetrug - Ware nicht erhalten Langenaltheim - Ein 18-Jähriger erstattete Anzeige wegen Warenbetrug, da er über das Internet einen PC im Wert von 950 Euro erworben hatte. Nach Bezahlung des Kaufpreises endete der Kontakt zum Verkäufer. Den PC hat der junge Mann bis dato nicht erhalten.

    69
    0
    0
  • 17997239344563415.jpg

    Hallo ihr Lieben, schreibt mir gerne eine Nachricht. 😊🎄🎁 Gerne fertige ich auch auf Kundenwunsch an. 😊 #derideenstadel

    74
    0
    0
  • 17947465967504507.jpg

    Gefährdung im Straßenverkehr bei Überholvorgang Langenaltheim - Auf der Bundesstraße 2, zwischen den Abfahrten Langenaltheim und Rehlingen, kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, infolge eines gefährlichen Überholmanövers. Ein blauer VW Golf hatte in Fahrtrichtung Donauwörth mehrere Fahrzeuge über Sperrfläche und durchgezogene Linie überholt. Eine 31-jährige Frau aus dem Landkreis Roth-Hilpoltstein, die im Bereich einer Überholspur überholte, musste mit ihrem Pkw eine Vollbremsung einleiten, um einen Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zu verhindern. Ein 69-jähriger Mann aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen, der hinter der Frau in Richtung Weißenburg unterwegs war, konnte einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Donauwörth. Ein Strafverfahren wegen der Gefährdung im Straßenverkehr und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde eingeleitet. Personen die das flüchtige Fahrzeug mit einer Zulassung aus dem Landkreis Neustadt-Aisch/Bad Windsheim gesehen oder den Fahrer beschreiben können, werden dringend gebeten sich bei der Polizei Treuchtlingen (Tel. 09142/96440) zu melden. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

    98
    0
    0