Die Wichtigsten Polizeimeldungen des Tages - 16.09.2018

Auto zerkratzt

Treuchtlingen - Am 15.09.18 stellte eine 48 Jahre alte Anwohnerin ihren Pkw in der Zeit von 03.15 h bis 09.00 Uhr in Treuchtlingen in der Schwarzfeldstraße ab. In dieser Zeit zerkratzte ein bislang unbekannter Täter die Fahrertür horizontal. Hinweise auf den Täter sind nicht ge-geben. Es entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 300 Euro.

Frontgewichte entwendet

Langenaltheim - Am Abend des 13.09.18 stellte eine Landwirtin in Langenaltheim im Bergnerweg zehn Fendt Frontgewichte ab. Am Mittag des 14.09.18 stellte sie fest, dass sieben Ge-wichte fehlten. Ein Gewicht wiegt ca. 35 Kilogramm und waren ineinander gesteckt. Vermutlich kannte sich der bislang unbekannte Täter mit diesem System aus. Es entstand ein Ent-wendungsschaden von ca. 1000 Euro.

Unfallzeugen gesucht

Weißenburg - Am Samstagvormittag zwischen 10:40 Uhr und 11:15 Uhr wurde der graue Pkw einer Pleinfelderin von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Der BMW parkte dabei in der Luit-poldstraße und wurde am linken hinteren Kotflügel beschädigt. Nach Schätzungen der Polizei beträgt der Schaden ca. 2000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Weißenburg (Tel. 09141/8687-0) in Verbindung zu setzen.

Unfall mit Personenschaden

Weißenburg - Samstagnachmittag ereignete sich in der Gunzenhausener Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine 31jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Ein 22jähriger Pkw Führer aus Treuchtlingen über-sah dabei die vorfahrtsberichte Radfahrerin, wodurch diese stürzte und sich leichtere Verletzungen zuzog. Sie kam zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Weißenburg. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- Euro.

Mit Alkohol am Steuer

Weißenburg - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein 20jähriger Pkw Führer aus Weißenburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille, weshalb ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

Fahrraddiebstähle

Gunzenhausen - Im Zeitraum Donnerstag, 22:00 Uhr bis Freitag, 07:00 Uhr, wurde aus einem Carport im Hollerfeld ein neuwertiges Mountainbike, Marke Bulls, Farbe schwarz-weiß, entwendet.

Haundorf - In der vergangenen Woche (07.09. bis 14.09.) wurde aus einer Tiefgarage in Büchelberg ebenfalls ein Mountainbike, Marke Bulls, Farbe weiß-blau, entwendet.


Beide Fahrräder haben einen Wert von etwa 500 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Gunzenhausen (09831-67880) in Verbindung zu setzen.

Fundunterschlagung

Gunzenhausen - Am Samstag Nachmittag ließ eine 52-jährige Gunzenhäuserin beim Netto-Markt ihre Geldbörse im Bereich der Packtische liegen, und ging in weitere Geschäfte. Als sie den Verlust ihres Geldbeutels bemerkte, und zum Netto zurückkam, war das Portemonnaie nicht mehr da. Vermutlich hat ein bis dato Unbekannter den Geldbeutel an sich genommen.


Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Fundunterschlagung aufgenommen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Gunzenhausen (09831-67880) in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Muhr am See - Am Samstag, 15.09.2018, befuhr ein 30-jähriger Autofahrer den Fichtenweg in Richtung Parkplatz zur Vogelinsel, und überholte zwei in gleicher Richtung fahrende Fahrradfahrer. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden Radfahrer, es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer, ein 51- jähriger aus einer Nachbargemeinde, wurde durch das BRK mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Gunzenhausen eingeliefert.

Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Diebstahl einer Anhängerplane

Dittenheim - Ein 26-jähriger stellte seinen Pkw- Anhänger am Freitag gegen 15:00 Uhr in der Hauptstraße in Dittenheim ab. Als er gegen 21:30 Uhr wieder zu seinem Anhänger kam, musste er feststellen, dass die montierte Abdeckplane zwischenzeitlich gestohlen worden war.

Die rote Plane hat einen Wert von etwa 150 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Gunzenhausen (09831-67880) in Verbindung zu setzen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Heidenheim - Am Samstag gegen 16:15 Uhr fuhr eine 25-jährige mit ihrem Fahrzeug auf der Kreisstraße von Heidenheim kommend in Richtung Spielberg, als ihr ein weißer Transporter entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Außenspiegel. Während die Geschädigte anhielt, setzte der Fahrer des Transporters seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen.


Am Fahrzeug der 25-jährigen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Hinweise zum Verursacherfahrzeug nimmt die Polizei Gunzenhausen (09831-67880) entgegen.

Verkehrsunfall mit Radfahrer

Gunzenhausen - In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 16.09., kam ein 32-jähriger Gunzenhäuser mit seinem Fahrrad in der Ostvorstadt zu Sturz.

Er zog sich mittelschwere Kopfverletzungen zu, und wurde durch das BRK in das Klinikum Gunzenhausen verbracht. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Beamten zudem fest, dass der Radfahrer nicht unerheblich alkoholisiert war. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Körperverletzungen

Gunzenhausen - In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 16.09., kam es in der Nürnberger Straße zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Kirchweihheimgängern.

Zwei Geschädigte junge Männer im Alter von 23 und 18 Jahren wurden durch einen Unbekannten mit der Faust in das Gesicht geschlagen. Als ein 35-jähriger schlichtend eingreifen wollte, wurde auch dieser mit Schlägen traktiert.


Alle Geschädigten mussten durch den Rettungsdienst behandelt werden. Der oder die Täter entkamen unerkannt.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Gunzenhausen (09831-67880) in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, 14.25 Uhr, wollte ein 53jähriger Mann mit seinem Fahrrad von einem Tankstellengelände in die Donauwörther Straße in Bäumenheim einfahren. Dabei übersah dieser den dort in nördlicher Richtung fahrenden Pkw eines 56jährigen Autofahrers. Dieser bremste sein Fahrzeug stark ab und konnte so einen Zusammenprall mit dem einbiegenden Radfahrer verhindern.


Der Radfahrer fuhr anschließend an der Fahrerseite des Kfz vorbei, fiel jedoch aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung vom Rad und beschädigte dabei den Pkw. Bei dem Radfahrer wurde im Anschluss eine Blutentnahme durchgeführt. Zur Durchführung eines Atemalkoholtestes war dieser nicht in der Lage. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 1500,- EUR, Der Radfahrer blieb unverletzt.

Feuerwehreinsatz in Donauwörth


Am 15.09.2018, 21.45 Uhr, meldete eine 65jährige Frau, dass in einer Wohnung in der Parkstraße ein ausgelöster Feuermelder zu hören sei. Da sich die 45jährige Bewohnerin zur Zeit im Urlaub im Ausland befand, wurde die Wohnungstüre von Kräften der freiwilligen Feuerwehr Donauwörth geöffnet. Dort konnte der piepsende Rauchmelder in einem Schrank aufgefunden werden. Da sonst in der Wohnung alles in Ordnung war, wurde von der Feuerwehr ein neues Türschloss eingebaut. Die Wohnungsbesitzerin wurde telefonisch über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Fahren unter Drogeneinfluss in Donauwörth

Am 16.09.2018, 01.00 Uhr, wurde ein 38jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in der Augsburger Straße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Mann drogentypische Ausfallerscheinungen fest. Ein anschließend durchgeführter Drogentest ergab, dass der Mann offensichtlich unter Einfluss von Opiaten stand. Daraufhin wurde bei diesem eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden.

Falschparker fährt trotz mehrfacher Aufforderung seinen Pkw nicht weg

SCHERNFELD - Am Samstag (15.09.2018) gegen 11:15 Uhr parkte ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt zuerst falsch und nötigte anschließend noch einen 53-jährigen Mann, da er trotz mehrfacher Aufforderung nicht wegfuhr. Der 58-Jährige stellte seinen Pkw zunächst vor der Garageneinfahrt des 53-Jährigen ab, so dass die Einfahrt vollständig blockiert war.


Der 53-Jährige wollte jedoch aus seiner Einfahrt herausfahren, da er wichtige Angelegenheiten zu erledigen hatte. Aufgrund dessen sprach er den Falschparker an und forderte diesen mehrfach auf, seinen Pkw wegzufahren. Der 58-Jährige zeigte sich jedoch uneinsichtig und weigerte sich beharrlich, sein Fahrzeug wegzufahren. Doch damit nicht genug, wurde er gegen den 53-Jährigen Mann auch noch verbal aggressiv. Der 53-Jährige konnte insgesamt für die Dauer von eineinhalb Stunden nicht aus seiner Einfahrt herausfahren. Gegen den 58-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Nötigung eingeleitet.

Beim Abbiegen Unfall verursacht

WELLHEIM - Am Samstag (15.09.2018) gegen 14:45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 29-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen fuhr auf der Schutterstraße und wollte Richtung Gammersfeld fahren. Sie folgte daher nicht der abknickenden Vorfahrstraße nach rechts, sondern wollte nach links in die Burgstraße abbiegen.


Dabei übersah sie einen ebenfalls 29-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Eichstätt, der auf der Konsteiner Straße fuhr und der 29-Jährigen entgegenkam, woraufhin beide Pkw kollidierten. Vermutlich konzentrierte die 29-Jährige sich zu sehr auf ihr Navigationsgerät. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 10000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug des 29-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.



Motorradfahrer bei Verkehrsunfall getötet

EICHSTÄTT - Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Eichstätt ist Samstagabend (15.09.18) bei einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße zwischen Landershofen und Eichstätt ums Leben gekommen.


Gegen 19.25 Uhr war eine 46-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Eichstätt in Richtung Eichstätt unterwegs. Ein 53-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt überholte den Wagen der 46-Jährigen. Dies erkannte der nachfolgende 31-jährige Motorradfahrer offenbar zu spät.


Der Motorradfahrer versuchte noch nach links auszuweichen und streifte dabei den Wagen des 53-Jährigen. Anschließend kam der 31-Jährige nach links von der Fahrbahn ab. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen verstarb der 31-Jährige noch an der Unfallstelle. Die 46-jährige Autofahrerin und der 53-jährige Autofahrer erlitten einen Schock und wurden im Anschluss betreut.


Die Staatsstraße war aufgrund des Unfalls bis kurz vor Mitternacht komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von den Freiwilligen Feuerwehren aus Landershofen und Eichstätt umgeleitet.

Brand im Eingangsbereich eines Wohnhauses in Auchsesheim

Am Freitagnachmittag um 14:15 Uhr fing, aus bislang ungeklärter Ursache, der holzverkleidete Eingangsbereich eines Wohnhauses in der Mühlfeldstraße Feuer. Im dortigen Eingang war trockenes Holz für den Kamin in einer Holzwanne gelagert. Anwohner wurden auf den Brand aufmerksam. Sie griffen sofort zu großen Wassereimern und löschten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehren komplett ab. Zeitgleich dazu klopften sie laut gegen die Fenster, da sie Personen im Haus vermuteten.


Tatsächlich wurde ein im Haus schlafender Bewohner durch das Klopfen aus seinem Schlaf gerissen. Dieser Bewohner, der sich zu diesem Zeitpunkt alleine im Haus befand, sprang durch das Wohnzimmerfenster ins Freie.


Durch das schnelle beherzte Eingreifen und das vorbildliche Verhalten der Anwohner konnte Schlimmeres verhindert werden. Es wurden keine Personen verletzt. An der Fassade im Eingangsbereich des Hauses entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.


Am Einsatzort befanden sich neben der Polizei die Feuerwehren aus Donauwörth, Auchsesheim und Heißesheim, sowie vorsorglich ein Notarzt und ein Rettungswagen.